Warum es sinnvoll ist, 50 Seiten pro Tag zu lesen

Voraussichtliche Lesezeit: 2 Minuten.

Täglich 50 Seiten zu lesen, das ist bei einer  Lesegeschwindigkeit von etwa 300 Wörtern pro Minute 92 Minuten oder umgerechnet etwa 1,5 Stunden. Aber bei Büchern geht es doch viel schneller oder etwa nicht?

Vermutlich sagt der eine oder andere Leser nun: “Ich bin schneller!” und ja vermutlich hast du damit sogar recht. Vielleicht liest du auf der Arbeit viel oder in deiner Freizeit. Dann bist du wahrscheinlich jemand, der gerne und viel liest und hast es gar nicht nötig diesen Artikel zu lesen. Doch vielleicht gibt es auch andere unter euch die genau, da hin möchten.

Die Beeinflussung der Lesegeschwindigkeit

Tatsächlich gibt  es eine Menge Faktoren, die die Lesegeschwindigkeit beeinflussen. Ja, man kann sie mit bestimmten Techniken sogar deutlich steigern. Dazu lernt man womöglich die Technik des Schnelllesens. Doch um diese Technik, die in zahlreichen Büchern (Werbelink) vorgestellt wird, soll es hier gar nicht gehen.  Worum es mir geht, ist etwas anderes.

Denn ,wenn wir mal ehrlich sind, so wisst ihr vermutlich, dass man lesen nur durch lesen lernt, dass es  besser ist mit der Lampe im Rücken zu lesen und, dass man eine Lesebrille nutzen sollte, wenn die eigenen Augen nicht mehr so gut sind. Nein, worum es mir geht, ist, die Vereinbarkeit mit dem Alltag.

In jeder Handtasche ein Buch?

Nein, auch darum geht es mir nicht, auch wenn die Pausen, die sich tagtäglich in unserem Alltag ergeben, sich eigentlich perfekt dazu anbieten. Also sollten wir tatsächlich immer ein Buch mitnehmen. Wer weiß, wann sich die nächste Pause ergibt.

Eine wesentliche Frage ist jedoch, wie wir eigentlich das Wort “Seite” definieren. Meinen wir die Seite eines Taschenbuchs, ein normales Din A4-Blattes oder etwas anderes.

Beim NaNoWriMo schreiben die Teilnehmer im Verlauf eines Monats 50.000 Wörter. Das entspricht etwa 90 Din A4-Seiten, aber 230 Seiten in einem Taschenbuch. Lesen wir also 50 Seiten eines Taschenbuchs mit 230 Seiten oder 50.000 Wörtern. Dann dauern diese 50 Seiten ohne Unterbrechungen etwa 36 Minuten. Möchten wir aber 50  Din A4-Seiten schaffen, so benötigen wir etwa 2,5 mal so lange. Übertragen auf das Taschenbuch hätten wir jedoch nicht nur 50, sondern 125 Seiten gelesen.

Diese müssen wir auch gar nicht am Stück lesen, sondern können sie getrost aufteilen. Fünf Minuten und weitere fünf Minuten sind schon 10. Wenn wir das also berücksichtigen, klingen die 50 Seiten täglich gar nicht mehr ganz so viel.

Wer täglich liest, wird schneller

Wie alles im Leben macht auch beim Lesen, die Wiederholung  den Meister. Wer täglich seine 50 Seiten liest, wird schneller. Statt 36 Minuten braucht man dann womöglich nur noch 27 Minuten, ohne dass man tatsächlich irgendetwas anderes tut. Der Grund ist dabei nicht etwa das man über die Worte hetzt, sondern, das man pro Zeile mehr als ein Wort wahrnimmt. Behalten wir aber unsere 36 Minuten bei, lesen wir nicht länger “nur” 50 Taschenbuchseiten, sondern etwas mehr als 66 Seiten.

Auf einem ebook Reader braucht man länger

Studien haben übrigens gezeigt, dass man auf dem ebook Reader langsamer liest. Wenn ihr also noch einmal irgendwo lest: “Ich habe x Seiten gelesen!”, fragt euch in welchem Format und wie hoch die Geschwindigkeit tatsächlich war.

Summary
Warum es sinnvoll ist, 50 Seiten pro Tag zu lesen
Article Name
Warum es sinnvoll ist, 50 Seiten pro Tag zu lesen
Description
Täglich 50 Seiten zu lesen, das ist bei einer  Lesegeschwindigkeit von etwa 300 Wörtern pro Minute 92 Minuten oder umgerechnet etwa 1,5 Stunden. Aber bei Büchern geht es doch viel schneller oder etwa nicht?
Author
Publisher Name
vielleserin
Publisher Logo

Leave a Reply

Ad Blocker entdeckt

Mein Blog hat einen Ad Blocker entdeckt. Ich würde mich freuen, wenn du diesen deaktivierst, um in den vollen Genuss der Website zu gelangen.

Refresh