“Frühling – Das Geheimnis vom Rabenkopf”: ZDF, 20:15 Uhr

“Frühling – Das Geheimnis vom Rabenkopf”: ZDF, 20:15 Uhr
Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!
Frühling - Das Geheimnis vom Rabenkopf
Katja Baumann (Simone Thomalla, 2.v.r.) findet es verdächtig, dass Marlie Biller (Lisa Junick, r.) für ihre Geschwister Emma (Mia Steinbach, l.) und Mike (Finlay Niclas Hartinger, 2.v.l.) die Mutterrolle übernimmt. (c)ZDF/Arvid Uhlig

Mit “Frühling – Das Geheimnis vom Rabenkopf” zeigt das ZDF, heute Abend um 20.15 Uhr die dritte Episode der aktuellen Staffel. Und obwohl Katja dieses Mal weder mit Leslies Höhenangst konfrontiert ist, noch mit einem Mädchen, das keine Empathie empfinden kann, wird auch dieser Film wieder ein wenig turbulent.

Dieses Mal geht es um drei Kinder, die ohne die Aufsicht eines Erwachsenen Leben oder zumindest erweckt alles den Anschein danach, dass die drei Kinder Katjas Unterstützung benötigen. Ich bin gespannt, ob Katja dieses Mal wieder eine Lösung finden kann, mit der alle zufrieden sind und vor allem bin ich gespannt, ob es auch noch eine passende Auflösung zur vergangenen Episode gibt.

Tatsächlich fand ich es nämlich in der vergangenen Woche auch ein wenig merkwürdig, dass dieser Film mit so einem offenen Ende abgeschlossen wurde. Auf die heutige Folge bin ich also gleich in mehr als einer Hinsicht gespannt.

Worum geht es bei “Frühling – Das Geheimnis vom Rabenkopf”?

Leslie freut sich, dass Adrian im “Carpe Diem” zur Höchstform aufläuft. Auch sonst scheint er zu Katjas großen Erleichterung sein Leben allmählich wieder in den Griff zu bekommen.

Frau Zerbe arbeitet mittlerweile als Postbotin in Frühling. Auf ihrer Route liegt auch der Hof der Familie Biller. Dort versucht Frau Zerbe nunmehr seit drei Wochen, ein Einschreiben zuzustellen, und nun scheint endlich jemand zu Hause zu sein: Marlie, die 16-jährige Enkelin der Adressatin, nimmt den Brief an, da Konstanze Biller wieder nicht da ist. Marlie versucht offensichtlich, Frau Zerbe möglichst schnell wieder loszuwerden. Diese verlässt den leicht verwahrlosten Hof mit einem komischen Gefühl und informiert Pfarrer Sonnleitner, der verspricht, dass Katja sich kümmern werde.

Als diese morgens in die Küche kommt, sitzt Adrian bereits fertig angezogen beim Frühstück – hellwach und gut gelaunt. Katja ist positiv überrascht vom “neuen” Adrian, der gerade auf einem Datingportal nach potenziellen Nachfolgerinnen für Lilly sucht und sich dann auf den Weg ins “Carpe Diem” macht.

Dort sind er und Leslie allein, Bert hat Urlaub. Da Montag ist, der ruhigste Tag der Woche, fährt Leslie auch gleich wieder los zur zweiten Einkaufsrunde. Lange bleibt Adrian aber nicht allein: Erst kommt Amelie Kreuser, die einen Job sucht, und dann ein Bus mit einer hungrigen Reisegruppe, die 64 Wiener Schnitzel bestellt.

Katja streift auf der Suche nach einem Bewohner über den Hof der Billers, bis Marlie mit dem Fahrrad ankommt. Konfrontiert mit den Vermutungen von Frau Zerbe, reagiert Marlie sehr ausweichend und ungehalten. Daher beschließt Katja, auf dem Hof bei Marlie und deren beiden jüngeren Geschwistern Mike und Emma zu warten, bis die Großmutter sich aus München meldet, wo sie sich angeblich aufhält.

Und tatsächlich ist Katjas Bauchgefühl richtig. Schließlich kann sie Marlie dazu bewegen, ihr die ganze traurige Geschichte zu erzählen.

“Frühling – Das Geheimnis vom Rabenkopf”: Adrians Entwicklung

Was in diesem Film auffällt, ist neben der Geschichte, in dieser Episode erzählt wird, die Entwicklung die Adrian nimmt und ich möchte behaupten, dass diese Entwicklung längst überfällig war. Adrians Trauer hin, Adrians Trauer her. So langsam wohl die durchgängige Melancholie in den Film, die insbesondere Adrian an den Tag legte, für mich als Zuschauerin etwas anstrengend.

Umso erleichterter bin ich, dass er sich nun darum bemüht, sein Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen. Das Stichwort Resillienz oder auch der Umgang mit Trauer mag für jeden Menschen individuell sein, und doch ist diese Geschichte ein Thema, mit dem sich derzeit viele Menschen identifizieren können.

Durch die Coronakrise oder andere unerwartete Ereignisse haben viele Menschen derzeit Angehörige verloren. Also bot dieses Thema ein gewisses Identifikationspotenzial, dass es nun scheinbar ein wenig zurückgenommen wird, finde ich eine positive Entwicklung, auch wenn damit natürlich ein Teil des Identifikationspotenzial rückabgewickelt wird.

Gleichzeitig dürften jetzt viele Menschen, die Angehörige oder Freunde verloren haben, ebenfalls wieder damit beginnen, ihr früheres oder besser gesagt ihr gewohntes Leben aufzunehmen. Gut also, dass auch der Film mit dieser Emotion umgeht und Adrian wieder stärker in seinen eigenen Alltag integriert.

“Frühling – Das Geheimnis vom Rabenkopf”: wenn Kinder alleine leben

Nun, bei der Thematik, die in der heutigen Episode einen Schwerpunkt zu bilden scheint, bin ich mir nicht ganz sicher, inwieweit sich viele damit identifizieren können. Das Kinder unterschiedlichen Alters ohne Erwachsene leben müssen oder können, erscheint mir recht seltsam, denn natürlich muss so etwas irgendwann einmal durch Verantwortliche auffallen.

“Das Geheimnis vom Rattenkopf“ bietet somit eine Geschichte an, die auf den ersten Blick etwas unrealistisch erscheint, doch bei genauerer Betrachtung möchte ich nicht wissen, wie viele ältere Geschwister die Verantwortung für die jüngeren übernehmen müssen, weil die Eltern in der jeweiligen Situation entweder überfordert sind oder schlicht nicht anwesend.

Aus diesem Grund finde ich es wichtig, ein solches Thema auch einmal einen Film wie “Frühling“ anzusprechen. Gespannt bin ich allerdings, ob bei diesem Thema nun wirklich in die Tiefe gegangen wird.

Reichen 90 Minuten aus, um eine Familiengeschichte mit all ihren Dramen und Herausforderungen in Gänze zu beleuchten? Oder wird auch diese Geschichte zunächst nur angerissen um sie vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt weiter zu erzählen? Ich persönlich bin was das angeht jetzt schon recht gespannt.

“Frühling – Das Geheimnis vom Rabenkopf”: Die Besetzung

Neben der Stammbesetzung bestehend aus Simone Thomalla (als Katja Baumann), Kristo Ferkic (als Adrian Steinmann), Johannes Herrschmann (als Pfarrer Sonnleitner), Jan Sosniok (als Tom Kleinke), Aniya Wendel (als Nora), Catalina Navarro Kirner (als Heidrun Niedermayer) und Nadine Wrietz (als Leslie Wolff) wirken in dieser Episode weitere Schauspieler mit.

Marlie Biller wird von Lisa Junick gespielt. Ihr Bruder Mike Biller wird von Finlay Niclas Hartinger verkörpert. Mia Steinbach schlüpft in die Rolle von Emma. Veronika Faber sehen wir als Konstanze Biller.

Darüber hinaus erleben wir wieder einmal die Familie Zerbe. Mutter Catrin gespielt von Dagny Dewath. Lilli Schweiger sehen wir als Tochter Lotti. Josef Bundschuh übernimmt die Rolle von Frau Zerbes Bruder Simon Fries.

Annelie Kreuser wird von Hanna Binke verkörpert. Bert von Julian Felix gespielt. Emily Brennmeyer, die wie auch schon in anderen Episoden erleben durften wird sie immer von Elisabeth Vajkoczy gespielt.

“Frühling – Das Geheimnis vom Rabenkopf”: Drehort

Die aktuelle Episode “Frühling – Das Geheimnis vom Rabenkopf” wurde wie die vorangegangenen Episoden in Miesbach gedreht. Die Dreharbeiten dauerten vom 26. April bis zum 24. Juni 2022. Dass der Ort Frühling fiktiv ist, wissen mittlerweile wohl die meisten Zuschauer, aber auch Miesbach ist durchaus eine Reise Wert, wenn man sich von der Kulisse selbst überzeugen möchte.

Miesbach, Bayern, ist ein fantastisches Reiseziel für alle, die einen fantastischen Urlaub verbringen möchten. Miesbach liegt in den Ausläufern der Alpen und bietet eine spektakuläre Landschaft und viele Aktivitäten, um die Besucher zu unterhalten. Kein Wunder, dass dieses malerische Dorf bei Reisenden auf der ganzen Welt immer beliebter wird.

Die malerischen Straßen der Stadt sind von historischen Gebäuden und traditioneller bayerischer Architektur gesäumt und bieten einen Einblick in die jahrhundertealte Kultur, die bis ins Mittelalter zurückreicht. Besucher können alte Kirchen und Klöster erkunden und einige der vielen Museen besuchen, die in Miesbach verstreut sind, um ein tieferes Verständnis für seine Geschichte und Kultur zu erhalten.

Für diejenigen, die ins Freie gehen möchten, bietet Miesbach viele Möglichkeiten zum Wandern und Radfahren auf malerischen Wegen mit dramatischer Aussicht auf die umliegenden Berge.

Erwartungen an “Frühling – Das Geheimnis vom Rabenkopf”

Auf die Episode “Frühling – Das Geheimnis vom Rabenkopf” freue ich mich, da ich darauf hoffe, dass in einem Gespräch noch einmal über die Geschichte der vorangegangenen Episode gesprochen wird und diese somit ein würdiges Ende bekommt. Gleichzeitig freue ich mich über die ebenso interessanten Wendungen in der heutigen Episode.

Wobei mich natürlich insbesondere die Auflösung von Katjas heutigem Fall interessiert. Da aber Frühling gemeinhin durch eine starke Gemeinschaft geprägt ist, wird dieser Fall vermutlich ebenso gut gelöst, wie manche früheren Fälle. Ich bin mir fast sicher, dass auch hier die Dorfgemeinschaft wieder zusammenhält. In der kommenden Woche dürfen wir uns dann auch schon auf Katjas neuesten Einsatz freuen.

Innerhalb der letzten zwei Staffeln hat sich, wie ich auch an dieser Stelle erwähnen möchte, die Serie verändert. Nicht alle Veränderungen finde ich gleichermaßen positiv, aber eines steht auf jeden Fall fest. Die Entwicklung zeigt, dass “Frühling“ seinen ursprünglichen Schwerpunkt als Familienhilfe nicht verloren hat. Als Dorfhelferin hat Katja immer noch die gleiche Funktion wie zu Beginn, ist aber mittlerweile richtig gut in das fiktive Dorf integriert und arbeitet dabei einerseits immer mit den gleichen und andererseits mit unterschiedlichen Freunden und Helfern zusammen. Die Besetzung hat sich in den letzten zwei Jahren nur noch hinsichtlich der Episoden-Hauptrollen verändert.

Dieser an sich stabile Cast sorgt dafür, dass man sich als Zuschauer gut in das Dorfleben einfinden kann und jeder einzelnen Geschichte folgen kann. Gleichzeitig bedeutet es auch, dass Frühling insbesondere für all jene Zuschauerinnen und Zuschauer interessant ist, die diese Serie von Beginn an verfolgen.

Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!
Frühling - Das Geheimnis des Rabenkopfes

Regisseur: Thomas Kronthaler

Erstellungsdatum: 2023-01-22 20:15

Bewertung des Redakteurs:
4.4

Vorteile

  • Teil einer Reihe
  • gute Besetzung
  • schöne Kulisse

Nachteile

  • möglicherweise komplexes Thema
"Frühling - Das Geheimnis vom Rabenkopf": ZDF, 20:15 Uhr

Mit "Frühling - Das Geheimnis vom Rabenkopf" zeigt das ZDF, heute Abend um 20.15 Uhr die dritte Episode der aktuellen Staffel. Und obwohl Katja dieses Mal weder mit Leslies Höhenangst konfrontiert ist, noch mit einem Mädchen, das keine Empathie empfinden kann, wird auch dieser Film wieder ein wenig turbulent.

Veranstaltungstyp: Event

Veranstaltungsteilnahme-Modus: OnlineEventAttendanceMode

Veranstaltungs Status: EventScheduled

Darsteller: Organization

Name des Künstlers: ZDF

URL des Künstlers: https://www.zdf.de/

Anfangsdatum: 2023-01-22 20:15

Enddatum: 2023-01-22 21:45

Ticket-URL: https://www.zdf.de/serien/fruehling/fruehling---das-geheimnis-vom-rabenkopf-100.html

Währung: EUR

Verfügbarkeit: InStock

Verfügbarkeit beginnt: 2023-01-22T20:15:00

Lagerbestand: 10000

Bewertung des Redakteurs:
4.4

Vorteile

  • Teil einer Reihe
  • gute Besetzung
  • schöne Kulisse

Nachteile

  • möglicherweise komplexes Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vielleserin
Die mobile Version verlassen