“Das kleine Hotel auf Island”(4) von Julie Caplin

Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!
9 min read

“Das kleine Hotel auf Island” von Julie Caplin ist der vierte Teil der “Romantic Escapes”-Reihe und gleichzeitig eine in sich abgeschlossene Geschichte.

Als Leserin oder Hörerin dieser Geschichte erlebe ich die Herausforderungen in Lucys Leben an ihrer Seite mit. Gleichzeitig gibt es aber auch ein Wiedersehen mit Alex, den wir ja schon im vorangegangenen Hörbuch “Die kleine Patisserie in Paris”kennengelernt haben.

Wie auch schon die vorangegangenen Geschichten fängt auch “Das kleine Hotel auf Island“ die Atmosphäre und die Stimmung des Ortes ein, in dem die Geschichte spielt. So gibt es auch hier scheinbar typische Begegnungen und Aktivitäten, die man üblicherweise mit Island verbindet.

“Das kleine Hotel auf Island” von Julie Caplin: Mehr als eine Liebesgeschichte

Wer hinter “Das kleine Hotel auf Island” von Julie Caplin lediglich eine Liebesgeschichte vermutet, der liegt falsch, denn tatsächlich hat die Autorin mit dieser Geschichte nicht die Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen erzählt, sondern sich einem Ort der Sehnsucht zugewendet.

Wie viele Menschen würden gerne einmal in Island Zeit verbringen, sei es für die Dauer eines Urlaubs oder auch für länger. Wie viele tolle und traditionelle Aspekte die Kultur Islands ausmachen, betrachtet Julie Caplin genauso gekonnt, wie sie es schafft Charaktere mit Leidenschaft zu entwickeln.

“Das kleine Hotel auf Island” von Julie Caplin: Dekoration, Tourismus und Lebensfreude

Stand in den vorangegangenen Teilen dieser Reihe noch der Genuss und die Kulinarik des jeweiligen Ortes im Mittelpunkt, scheint sich das Thema dieses Mal ein wenig verändert zu haben. In “Das kleine Hotel auf Island”geht es um Touristik, gemütliche Dekorationen und natürlich um Lebensfreude.

Obwohl zunächst mit den Anschein hat, als könnte Lucy jemals wieder glücklich sein, blüht sie auf Island auf. Die Geschichte, die sie in das sagenumwobene Land führt, ist aber alles andere als angenehm.

Ihr Exfreund ist daran schuld, dass sie ihren Job verliert und auch sonst in ihrem Heimatland keinen Fuß mehr auf die Erde bekommt. Völlig aufgeschmissen, mit den Nerven am Ende und ohne jeglichen Optimismus tritt sie also die Reise an und damit einen Job, der scheinbar mitten im ewigen Eis liegt.

Sie soll ein Hotel managen, durchhalten müsste sie dabei nur einige Monate, aber die Aufgabe ist eine Herausforderung, denn vor ihr gab es schon eine ganze Reihe von gescheiterten Managern und möchte gern Managern.

Angeblich wirken im Hotel magische Kräfte und des Öfteren passiert auch etwas unerklärliches. Während Lucy noch versucht, den Geschehnissen auf die Spur zu kommen, beginnt sie Freundschaft mit ihren Angestellten zu schließen. Diese fassen schnell Vertrauen, einer jedoch gibt ihr Rätsel auf und das obwohl er erst auf der Bildfläche erscheint, nachdem sie selbst Stelle angetreten hat.

Alex. Er ist freundlich, aber reserviert, stets hilfsbereit, aber in gewisser Weise auch etwas undurchschaubar. Alles in allem fühlt sie sich auch in seiner Gegenwart sehr wohl.

An der Seite ihrer neuen Freunde lernt Lucy nicht nur ein Land kennen, das so viele Facetten zu haben scheint, dass man es kaum glauben mag, sondern auch, dass ihr Leben nicht nur trist und voller Hektik ist.

Es fällt mir schwer, zu behaupten, dass “Das kleine Hotel auf Island”einer Ratgeber-Funktion besitzt, denn so ist es nicht aber wie auch schon bei den Vorgängern ist es so, dass man durch diesen Roman ein ganz neues Lebensgefühl entwickeln kann.

Dabei sind es jedoch keine eigenen Erlebnisse, sondern die Erlebnisse, die Lucy dazu bewegen, ihr Leben wieder positiv und optimistisch zu betrachten.

“Das kleine Hotel auf Island” von Julie Caplin: ein Wohlfühlroman

Anzeigen

Ein Wohlfühlroman ist “Das kleine Hotel auf Island” von Julie Caplin auf jeden Fall. Wobei ich festhalten möchte, dass der Autorin sowohl gelingt jeder nur ihre ganz eigene Stimme und Persönlichkeit zu schaffen, aber eben auch die Sprache ihrer Leserinnen und Leser oder Hörerinnen und Hörer zu treffen.

Auf diese Weise fühlt sich wohl jeder, der dieses Buch oder Hörbuch in den Händen hält angesprochen und träumt auch gleich von einem nächsten Urlaub auf Island, um sich die Vulkane und Geysire einfach einmal selbst anzusehen.

“Das kleine Hotel auf Island“ von Julie Caplin ist aber fast selbst wie ein Urlaub. Auf diese Weise entspannen Leser und Hörer gleichermaßen unwissend doch gleich, dass sie diese Geschichte nicht mehr aus der Hand legen werden, ehe sie nicht wissen, wie es mit Alex und Lucy ausgeht.

“Das kleine Hotel auf Island” von Julie Caplin: atmosphärisch dicht

Dabei zeichnen sich die Geschichte von Alex und Lucy nicht nur als reine Liebesgeschichte, sondern auch als Arbeitsgeschichte aus, denn die beiden lernen sich während der Arbeit kennen, freuen sich an und dann kommt es zum Eklat. Denn Alex hat etwas zu verbergen. Dem Leser oder Hörer dieser Geschichte ist dies schnell klar, insbesondere wenn man bedenkt, dass er schon im vorangegangenen Teil der Reihe als Figur anwesend war und eine Aufgabe besaß.

Nun lernen wir aber nicht nur Alex besser kennen, sondern erfahren auch sehr viel mehr über die isländische Kultur. Dies steigert sich bis zu einem isländischen Abend im Hotel.

Persönlich mochte ich diese sehr intensive Atmosphäre dieses Hörbuchs sehr gerne. Denn das Hörbuch verleitet einen dazu, gedanklich alles mitzuerleben.

Somit ist “Das kleine Hotel auf Island“ von Julie Caplin ein Hörbuch, das zum Ausspannen einlädt, zu entspannen und so abschalten, nicht aber zum Abschalten des Hörbuchs, sondern des alltäglichen Stress.

Somit ist diese Geschichte fast wie eine Flucht vor dem Alltag, wie ein Urlaub, den man nur in Gedanken unternimmt. All das lässt mich hoffen, dass die Reihe genauso intensiv fortgeführt wird. Atmosphärisch dicht, mit einer Prise Humor und ganz viel Gefühl ist sie auf jeden Fall genau das richtige in stressigen Zeiten.

Anzeigen

Über die Autorin Julie Caplin

“Julie Caplin lebt im Südosten Englands, liebt Reisen und gutes Essen. Als PR-Agentin hat sie in diversen Großstädten gelebt und gearbeitet. Mittlerweile widmet sie sich ganz dem Schreiben.

In der Romantic-Escapes-Reihe sind bereits erschienen: «Das kleine Café in Kopenhagen», «Die kleine Bäckerei in Brooklyn», «Die kleine Patisserie in Paris» und «Das kleine Hotel auf Island». Die Romane sind auch unabhängig voneinander ein großes Lesevergnügen.”

Über die Sprecherin Hannah Baus

Seit ihrer Ausbildung an der Fachakademie für Darstellende Kunst Regensburg, die sie als staatlich geprüfte Schauspielerin abschloss, steht Hannah Baus regelmäßig auf der Bühne.

Darüberhinaus arbeitet sie seit 2016 als Sprecherin für Saga Egmont und Steinbach sprechende Bücher als Hörbuchsprecherin. Die Art, wie sie die Bücher liest ist stets gefühlvoll und dicht den Figuren, die sie mit ihrer Stimme zum Leben erweckt.

Ihre Stimmlage entspricht dem Mezzosopran. Da sie bereits die vorangegangene Geschichte gelesen hat, erscheint ihre Stimme überaus vertraut und doch hätte ich es mir fast gewünscht, jemand anderes hätte dieses Hörbuch eingelesen, denn dadurch, dass zwar die Figur eine andere ist, der Vorgänger aber die gleiche Sprecherin hat, kommt es hier ein wenig zu Irritation.

Hat man sich aber erst einmal in die Geschichte hinein gehört, so findet man auch die Stimme von Hannah Baus für Lucy wieder überaus passend.

Fazit zu “Das kleine Hotel auf Island” von Julie Caplin

“Das kleine Hotel auf Island“ von Julie Caplin ist ein Hörbuch, das Fernweh weckt und zum Träumen einlädt. Es besitzt genau die richtige Mischung aus großen Gefühlen, Humor, Urlaubsgefühl und Wohlfühlstimmung.

Obwohl dieses Hörbuch sich vermutlich eher an Frauen richtet, ist es dennoch nicht so kitschig, dass die Geschichte nicht alle ansprechen könnten, die sich für Kultur interessieren und keine Angst vor einer Liebesgeschichte haben.

Tatsächlich habe ich den Eindruck gewonnen, dass dieser Teil der “Romantic Escapes”-Reihe mehr möchte als nur das Gefühl von Romantik verbreiten.

Tatsächlich lernen wir als Hörerinnen und Hörer oder als Leserinnen und Leser mit jedem Teil dieser Reihe auch ein bisschen was über die Tradition und Kultur des jeweiligen Ortes kennen. Für Island war dies besonders spannend, schließlich ist es für viele Menschen ein Sehnsuchtsort, den sie einmal besuchen möchten.

Mit diesem überaus starken Roman haben wir zumindest die Gelegenheit, Island einmal gedanklich zu besuchen.

Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!
Das kleine Hotel auf Island

"Das kleine Hotel auf Island" von Julie Caplin ist der vierte Teil der "Romantic Escapes"-Reihe und gleichzeitig eine in sich abgeschlossene Geschichte.

URL: https://www.rowohlt.de/buch/julie-caplin-das-kleine-hotel-auf-island-9783499003134

Autor: Julie Caplin

URL: https://www.rowohlt.de/buch/julie-caplin-das-kleine-hotel-auf-island-9783499003134

Autor: Julie Caplin

ISBN: 978-3-499-00313-4

Veröffentlichungsdatum: 2021-07-25 02:04

Format: https://schema.org/Paperback

URL: https://www.sprechendebuecher.de/hoerbuecher/das-kleine-hotel-auf-island-9783869744292/

Autor: Julie Caplin; Hannah Baus

ISBN: 9783869744292

Veröffentlichungsdatum: 2021-07-25 02:04

Format: https://schema.org/AudioBook

Bewertung des Redakteurs:
5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.