“Der Baby Waschbär braucht keine Windel mehr” von Britta Sabbag und Igor Lange

Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!
7 min read

Aktualisiert am 21. Juli 2021 von Marie

“Der Baby Waschbär braucht keine Windel mehr” von Britta Sabbag und Igor Lange ist ein Bilderbuch für kleine Kinder, die gerade das Töpfchen kennen lernen. Das Thema Windelfreiheit ist ein großer und wichtiger Schritt in die Selbstständigkeit für jedes Kind.

Wen wundert es also, dass es einigeBilderbücherüber den Besuch der Toilette gibt? “Der ganze Zoo geht aufs Klo” von Anna Taube habe ich euch ja bereits vorgestellt. 

Sowohl von Britta Sabbag als auch von Igor Lange kenne ich bereits weitere Bilderbücher. Trotzdem war ich auf dieses Bilderbuch um den kleinen Waschbär Waschmichnicht sehr neugierig.

Im Vergleich zu den bereits vorgestellten Buch geht es bei diesem Buch aber nicht die Tiere des Zoos und auch nicht um ein Klo, sondern um ein Töpfchen, denn der kleine Waschbär Waschmichnicht soll gar nicht auf die Toilette gehen, sondern erst einmal lernen rechtzeitig aufs Töpfchen zu gehen.

“Der Baby Waschbär braucht keine Windel mehr” von Britta Sabbag und Igor Lange: kindgerechte Handlungswelt

Die Geschichte um den Baby Waschbär, der keine Windel mehr braucht, ist dabei aus dem Alltag der Kinder gegriffen, denn Mama Waschbär begleitet ihr Junges auf ein Playdate am Fluss, bei dem der verständlich auch gepflanzt werden soll.

Doch der kleine Waschbär Waschmichnicht  weigert sich zunächst, die Windel abzulegen. Er findet, zu einem echten Waschbären gehört eine Windel.

Nun, genau genommen trägt außer ihm keiner eine Windel, aber das fällt ihm erst auf, als er sich bereits im Fluss befindet und sich die Windel tatsächlich nicht zum Schwimmen eignet.

Kurz vor dem ertrinken bekommt er schließlich einen Rettungsring zugeworfen und seine Mutter schlägt ihm abermals vor, die Windel einfach wegzulassen. Ob sich der kleine Waschbär Waschmichnicht auf diesen Versuch einlässt, erfährt man kann spielerisch Bilderbuch.

“Der Baby Waschbär braucht keine Windel mehr” von Britta Sabbag und Igor Lange: kindgerechte Gestaltung

Wer sich das Bilderbuch “Der Baby Waschbär braucht keine Windel mehr” von Britta Sabbag und Igor Lange etwas genauer ansieht, dem fällt auf, dass es genau 16 Seiten besitzt und dass diese Seiten nicht aus Papier sind, sondern aus reiß- und bissfester Pappe. Perfekt für kleine Kinderhände ab 2 Jahren.

Somit ist es den kleinen Kindern auch möglich, sich das Bilderbuch eigenständig anzugucken, denn die farbenfrohen Illustrationen machen es möglich, die Geschichte anhand der Bilder zu befolgen. Trotzdem lohnt es sich auch, diese Geschichte zusammen mit einem Elternteil oder einem größeren Geschwisterkind zu lesen und es sich vorlesen zu lassen.

“Der Baby Waschbär braucht keine Windel mehr” von Britta Sabbag und Igor Lange: Geschichte aus dem Kinderalltag

Anzeigen

Insgesamt lässt sich wohl sagen, dass die Geschichte “Der Baby Waschbär braucht keine Windel mehr” von Britta Sabbag und Igor Lange aus dem Kinderalter entnommen. Dass es sich bei dem Protagonisten um einen Waschbären handelt, nimmt dem Thema einerseits die Scham.

Gleichzeitig bietet gleichzeitig ein hohes Identifikationspotenzial, denn natürlich ist der Waschbär personifiziert. Somit können kleine Kinder auf die Idee kommen, sich mit dem kleinen Waschbär Waschmichnicht zu identifizieren.

Auf diese Weise bekommen die kleinen Kinder nicht nur eine lebendige Geschichte vorgelesen, sondern tatsächlich Interesse daran, dass mit dem Köpfchen einmal selbst auszuprobieren. Somit wird das Töpfchentraining nicht etwa zu einer Pflicht.

Stattdessen wird es zu etwas, das den Kindern bereits vertraut ist. Schließlich geht auch der kleine Waschbär Waschmichnicht auf ein Töpfchen. Und wenn der kleine Waschbär das schafft, dann schaffen es Eure Kinder bestimmt auch.

“Der Baby Waschbär braucht keine Windel mehr” von Britta Sabbag und Igor Lange: Lebendige, motivierende Illustration

Die Illustrationen von Igor Lange fand ich schon in einigen anderenBilderbüchersehr gelungen und auch “Der Baby Waschbär braucht keine Windel mehr” von Britta Sabbag und Igor Lange gewinnt durch die Illustrationen im Papp-Bilderbuch noch einmal an Lebendigkeit und Ausdruck.

Die Geschichte selbst wird somit auch für die Kinder, die noch nicht in der Lage sind selbst zu lesen, wie es für diese Zielgruppe üblich ist, überaus lebendig und ein echter Spaß. Die zahlreichen vollflächigen Illustrationen von Igor Lange ermöglichen es nämlich den Kindern, der Geschichte auf insgesamt 16 Seiten zu folgen.

So motiviert Igor Lange die jüngsten Leser dazu, der Geschichte nicht nur aufmerksam zu folgen, sondern weckt auch das Interesse daran, es dem kleinen Waschbär Waschmichnicht, die Protagonisten aus “Der Baby Waschbär braucht keine Windel mehr” von Britta Sabbag und Igor Lange nachzumachen und selber einfach einmal das Töpfchen auszuprobieren.

Der erste Besuch auf dem Töpfchen wird somit gleichermaßen vertraut und ein echtes Erlebnis. Erleichtert die diesen wichtigen Schritt zur Selbstständigkeit der Kinder?

Ja, ich denke, das kann man tatsächlich so sagen, denn wenn der Toilettenbesuch zum Erlebnis wird, bevor er alltäglich ist, fällt es den Kindern leichter sich mit diesem ganz alltäglichen Geschäft zu beschäftigen.

Anzeigen

Über die Autorin Britta Sabbag

“Britta Sabbag, geboren 1978 in Osnabrück, studierte Sprachwissenschaften, Psychologie und Pädagogik. Nach ihrem Spiegel-Bestseller Roman-Debüt widmete sie sich der Kinderliteratur.

Es folgten Bestseller wie die „Die kleine Hummel Bommel“-Reihe oder „Der kleine Waschbär Waschmichnicht“ und der neue Klassiker „Wenn zwei sich streiten“. Britta Sabbag lebt in einem Landhaus am Waldrand, wo die Ideen an den Bäumen hängen und muss sicher 100 Jahre alt werden, um alle zu pflücken.” (ArsEdition)

Über den Illustrator Igor Lange

“Igor Lange, geboren 1986, studierte in Münster Design mit dem Schwerpunkt Illustration. Schon in den ganz jungen Jahren malte der kleine Igor auf den Tischen oder Wänden. Eigene Geschichten, Superhelden und Abenteuer sollten es sein. Bloß keine Langeweile. Heute sind es Bücher und keine Wände. Der Traum wurde zum Beruf, doch ein Stück Kind ist er immer noch geblieben.” (ArsEdition)

Fazit zu “Der Baby Waschbär braucht keine Windel mehr” von Britta Sabbag und Igor Lange

“Der Baby Waschbär braucht keine Windel mehr” von Britta Sabbag und Igor Lange ist ein Bilderbuch, das sich insbesondere für jene Kinder anbietet, die sich gerade mit dem Töpfchen vertraut machen. Dieses Bilderbuch nimmt nämlich die Angst davor, selbst aufs Töpfchen zu gehen.

Wenn der regelmäßige Töpfchenbesuch schon einmal vertraut ist, bei die Kinder ihn aus dem Bilderbuch kennen, erleichtert das den Versuch, sich selbst an das Töpfchen zu gewöhnen.

Meiner Meinung nach kann man dieses Bilderbuch also getrost ein Eltern empfehlen, die ein Kind haben, dass gerade herausfinden will, wie es ist ein großes zu werden.

Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!
Der Baby Waschbär braucht keine Windel mehr

"Der Baby Waschbär braucht keine Windel mehr" von Britta Sabbag und Igor Lange ist ein Bilderbuch für kleine Kinder, die gerade das Töpfchen kennen lernen. Das Thema Windelfreiheit ist ein großer und wichtiger Schritt in die Selbstständigkeit für jedes Kind.

URL: https://www.arsedition.de/produkte/detail/produkt/der-baby-waschbaer-braucht-keine-windel-mehr-9772

Autor: Britta Sabbag; Igor Lange

Autor: Britta Sabbag; Igor Lange

ISBN: 978-3-8458-3715-4

Veröffentlichungsdatum: 2021-09-18 10:47

Format: https://schema.org/Hardcover

Bewertung des Redakteurs:
5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.