ZDF, 20.15 Uhr: “Frühling – Am Ende des Sommers”

Voraussichtliche Lesezeit: 2 Minuten.

Eine Familie, die Hilfe braucht: Katja Baumann (Simone Thomalla, l.) und Pfarrer Sonnleitner (Johannes Herrschmann, 2.v.l.) unterstützen Tom Kleinke (Jan Sosniok, 2.v.r.) und seine beiden Töchter Marie (Lara Tabea Günzel, M.) und Nora (Aniya Wendel, r.) nach besten Kräften.
(c) ZDF/Jacqueline Krause-Burberg

Heute Abend (20.15 Uhr, ZDF) kommt mit “Frühling – Am Ende des Sommers” das vierte Mal hintereinander ein Herzkino mit einem Film aus der Reihe “Frühling”. An den vergangenen Sonntagen liefen bereits  “Frühling: Mehr als Freunde”“Frühling: Gute Väter, schlechte Väter”und in der vergangenen Woche schließlich “Frühling; Wenn Kraniche fliegen”.

Ich muss sagen, dass ich mir nicht ganz sicher bin, ob ich mich so wirklich auf diesen Film freue, denn es wird tragisch. Das ZDF macht dies in seiner Ankündigung zum Film  bereits deutlich.

Inhalt

“Katja hilft erneut bei Familie Kleinke aus. Sie hatte der an Depressionen leidenden Judith Kleinke schon zu einem früheren Zeitpunkt geholfen. Judith macht sich auf den Weg zu einem Vorstellungsgespräch und kommt unweit ihres Hauses bei einem tragischen Verkehrsunfall ums Leben. Katja hat Judiths Töchterchen Marie im Auto – just in dem Moment, als sie auf gleicher Strecke an die Unfallstelle kommt. Wie soll sie sich verhalten? Unmöglich kann sie dem Kind, das ahnungslos im Auto sitzt, diese Nachricht überbringen. Die nun folgenden Stunden bringen Katja an ihre Grenzen. Doch es gelingt ihr schließlich, die kleine Marie, deren große Schwester Nora und deren Vater Tom durch die schwere Zeit zu begleiten. Gerade als das Leben weiterzugehen scheint, stößt Katja auf Hinweise, dass mehr hinter Judiths Unfalltod stecken könnte, als es zunächst den Anschein hatte.

Bei sich zu Hause hat Katja währenddessen ganz eigene Probleme: Eine Marienkäferplage ist über Frühling hereingebrochen, und die niedlichen kleinen Tierchen scheinen sich Katjas und Jans Keller als Hauptquartier ausgesucht zu haben. Gemeinsam mit Adrian müssen sie zu kreativen Methoden greifen, um die zahlreichen Mitbewohner wieder loszuwerden.

Der wiederum ist beschäftigt mit weitaus romantischeren Themen: Adrian und Nora Kleinke haben längst bemerkt, wie viel sie beide miteinander verbindet. Wenn da nicht der furchtbare Unfall von Noras Mutter wäre, der nun die junge Romanze ernsthaft zu gefährden droht.”(ZDF)

Erwartungen an “Frühling – Am Ende des Sommers”

Wie ich zu Beginn dieses Beitrags sagte, erwarte ich einen tragischen Film, der allerdings Hoffnung ausstrahlt und eher unterhaltend sein. Auch gehe ich nicht davon aus, dass dieser Film melodramatisch verlaufen wird.

Leave a Reply

Ad Blocker entdeckt

Mein Blog hat einen Ad Blocker entdeckt. Ich würde mich freuen, wenn du diesen deaktivierst, um in den vollen Genuss der Website zu gelangen.

Refresh
error: Content is protected !!