“Das Gold des Lombarden” (1) von Petra Schier

Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!
10 min read

“Das Gold des Lombarden” von Petra Schier ist der Auftakt in eine historische Krimi-Trilogie, die im Köln des Jahres 1423 spielt.

Dass Petra Schier starke historische Romane schreiben kann, weiß ich nicht erst seit diesem Auftakt in die Trilogie um den Lombarden und seine Familie. Vielmehr habe ich es auch schon durch ihre früheren historischen Romane erleben dürfen.

Mit “Das Gold des Lombarden“ tauchen wir nun also abermals in das mittelalterliche Köln ein. Mit Aleydis allerdings nicht etwa mit einer Apothekerin, wie bei Adelina Burka, sondern mit der jungen Ehefrau eines Geldwechslers.

Worum geht’s bei “Das Gold des Lombarden” von Petra Schier?

Aleydis Golatti ist glücklich an der Seite ihres über 30 Jahre älteren Ehemanns Nicolai. Doch als dieser tot aufgefunden wird, bricht ihre Welt zusammen.

Erst recht, als der Tote bezichtigt wird, Selbstmord begangen zu haben. Aleydis kann dies nicht recht glauben, ihr Mann war viel zu optimistisch, lebensbejahend und positiv. Auch Probleme schien er nicht zu haben.

Es muss sich also um ein Missverständnis handeln, das droht, sie und ihre Familie alles verlieren zu lassen, denn sollte ihr Mann tatsächlich Selbstmord begangen haben, würde sie als Hinterbliebene alles verlieren.

Dass diese Herausforderung Aleydis nicht aufhalten kann, an einen Unfall oder gar einen Mord zu glauben, ist also irgendwo nachvollziehbar. Dass sie beschließt, die Leiche selbst betrachten zu wollen, stellt die Zuständigen jedoch vor ein Rätsel. Noch mehr, als sie tatsächlich etwas bemerkt, dass allen anderen vor ihr entgangen sein muss.

Die Leiche weist Merkmale auf, die sich der Tote kaum hätte selbst zufügen können. Also doch ein Mord? Aleydis fordert vom Rat umfangreiche Ermittlungen aufzunehmen und so den Mörder ihres Mannes zu finden und den Fall aufzuklären.

“Das Gold des Lombarden” von Petra Schier: Ein Krimi zwischen Macht, Ohnmacht und Familiendramen

Wer versucht, “Das Gold des Lombarden” eindeutig zu charakterisieren, würde wohl bei einem historischen Wirtschaftskrimi herauskommen, denn viele Dinge, die den Lombarden umtrieben hatten etwas mit dem Wechsel von Münzen und dem Verleihen von Krediten zu tun.

Dass Nicolai daneben aber auch noch eine private Person war, die fest in das familiäre Leben seines Hauses integriert war, wird deutlich, wenn man sich anschaut, welche Lücke er in Aleydis’ Leben hinterlässt.

In der Stadt Köln hingegen atmen einige Menschen auf, hat der tote Lombarde sie doch nicht nur ihren Besitz gekostet. Je länger Aleydis an der Seite des Gewaltrichters Vinzenz van Celve nach dem Mörder sucht, desto klarer wird, dass ihr verstorbener Gemahl ein Doppelleben geführt haben musste.

Sie selbst hatte davon nicht im Entferntesten etwas ahnen können. Nicolais Geheimnis macht die Suche nach einem Motiv leicht, aber ruft gleichzeig eine ganze Reihe von Verdächtigen auf den Plan.

Doch hätten nicht nur die Opfer von Nicolais Schattenwelt ein Motiv, schließlich ist Aleydis Nicolais Alleinerbin…

“Das Gold des Lombarden” von Petra Schier: Stellt sich Aleydis der Herausforderung?

Anzeigen

Tatsächlich stellt Petra Schier ihre Protagonisten in dieser Trilogie vor einer ganzen Reihe von Herausforderungen. Am meisten davon betroffen, scheint aber Aleydis zu sein, denn neben dem Antritt des Erbes, obliegt es ihr, den Mörder ihres Mannes aufzuspüren und das an der Seite eines Mannes, der in ihren Augen nicht so harmlos ist, wie er scheint.

Ja, mit dieser ganzen Reihe von Herausforderungen könnte man meinen, dass Aleydis relativ schnell an ihre Grenzen stoßen muss.Doch anstatt an ihre Grenzen zu stoßen, scheint jeder einzelne der Herausforderungen Aleydis’ Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen zu stärken.

“Das Gold des Lombarden” von Petra Schier: Ein Beziehungsgeflecht schafft eine eigene Welt

Petra Schier gelingt es mit ihren historischen Romanen eine Welt zu schaffen, die dicht am realen Köln von 1423 angepasst ist und doch fiktiven Figuren handeln lässt.

Dass Petra Schier einen historischen Hintergrund hat, merkt man ihren Büchern deutlich an, denn sie verbindet die realen Ereignisse dieser Zeit mit ihren eigenen Geschichten um ihre Figuren.

Gleichzeitig schafft sie nicht mit jeder einzelnen historischen Reihe eine neue Welt, sondern viel eher lässt sie alle ihre historischen Romane in der gleichen Welt spielen.

So gibt es auch in diesem Auftakt eine Begegnung mit Badermeister Jupp, der direkt neben der Apothekerin von Frau Adelina Burka angesiedelt ist. Deren Besuch empfiehlt sogar die neue Frau an der Seite von Aleydis’ Vater der frisch verwitweten Aleydis bei ihrem ersten Besuch. Sie könne ihr einen Mohntrank gegen Schlafstörungen bereiten.

Auf diese Weise verknüpft Petra Schier ihre historischen Köln-Romane und weckt so das Interesse jener Leserinnen und Leser, die die eine oder andere Reihe möglicherweise noch nicht kennen.

Anzeigen

“Das Gold des Lombarden” von Petra Schier: Vielschichtige, tiefe Charaktere

Spannend zu beobachten, ist im Rahmen dieser Geschichte auch die Entwicklung, die einige der Figuren nehmen. Zuvorderst betrifft dieses natürlich die junge Witwe des Lombarden, die sich aufgrund der zahlreichen Herausforderungen doch einen gewissen Wandel unterziehen muss, um in diesem Chaos überleben zu können.

Dass sie dabei von Gewaltsrichter Vinzenz van Cleve unterstützt wird, verändert aber nicht nur sie, sondern in gewisser Weise auch ihn. Darüber hinaus verändern sich auch die Beziehungen der Figuren untereinander, wie es sich zum Beispiel im Umgang mit Aleydis’ Schwager Andrea zeigt.

Selbst bei den Dienstboten und scheinbaren Nebenfiguren zeigt sich eine Entwicklung, die ich den Figuren so zum Teil gar nicht zugetraut hätte. Allerdings mag dies auch darin begründet sein, dass es sich um eine Trilogie handelt.

Ich vermute, dass die einzelnen Figuren auch für spätere Episoden oder Teilen der Reihe eine gewisse Bedeutung haben. Dies trifft aber mit Sicherheit nicht auf alle Figuren gleichermaßen zu.

“Das Gold des Lombarden” von Petra Schier: Jeder Figur die eigene Stimme

Der Entwicklung der einzelnen Charaktere verändert sich auch die Sprache der einzelnen Figuren. Diese unterstreicht damit den Charakter jeder einzelnen handelnden Figuren, passt sich aber auch je nach Situation noch einmal an.

Dieses sicherlich auch einen Reiz, den das Hörbuch ausmacht, denn Brigitte Carlsen schafft es diese ganz unterschiedlichen Stimmlagen gekonnt in Szene zu setzen, ohne dass es gar künstlich oder inszeniert wirkt.

“Das Gold des Lombarden” von Petra Schier: Sorgt das Hörbuch für Lebendigkeit?

Mit Sicherheit sorgt das Hörbuch für eine gewisse Lebendigkeit der Geschichte, denn tatsächlich gelingt es Brigitte Carlsen die Handelnden in gewisser Weise zum Leben zu erwecken.

Trotzdem bin ich mir nicht ganz sicher, ob es tatsächlich sinnvoller ist zum Hörbuch zugreifen als zum Buch, denn auch das Buch – ich habe bereits einige Bücher von Petra Schier gelesen – hat einen gewissen Reiz.

Bedeutet dieser Umstand nun, dass mir das Hörbuch zu “Das Gold des Lombarden“ nicht gefallen hat? Nein, tatsächlich hat mir das Hörbuch ausgesprochen gut gefallen, vielmehr ist es so, dass das Hörbuch aus einer tollen Geschichte, also aus einem eh schon guten Buch ein echtes Erlebnis werden lassen…

Dieses Erlebnis führt nun dazu, dass ich mich auf die Fortsetzungen dieser Trilogie freue. Auch Euch werde ich sie also in Kürze vorstellen.

“Das Gold des Lombarden” von Petra Schier: Ein starker Auftakt

“Das Gold des Lombarden“ von Petra Schier als einen starken Trilogie-Auftakt zu beschreiben, fällt leicht, denn die Geschichte bringt alles mit, was man sich von einem guten historischen Roman wünschen würde.

Darüber hinaus kommt noch die Krimikomponente hinzu, die ich so vielleicht nicht bei jedem historischen Roman bekäme, aber bei diesem historischen Kriminalroman auch sehr zu schätzen weiß.

Gleichzeitig machen die Figuren Spaß und durchlaufen eine stetige Entwicklung. Allerdings weiß ich auch, dass viele Trilogien nach dem ersten Band ein wenig schwächer werden, als man dies möglicherweise erhofft hatte.

Ich persönlich hoffe nun also darauf, dass diese Trilogie genauso stark weitergeht, wie sie begonnen hat, denn wenn der zweite und dritte Teil um den Lombarden ebenfalls so spannend werden, wie dieser erste und genauso gute Unterhaltung bieten, dann kann ich mich freuen.

Über die Autorin Petra Schier

Petra Schier, Jahrgang 1978, lebt mit ihrem Mann und einem Schäferhund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. Sie studierte Geschichte und Literatur und arbeitet seit 2005 als freie Autorin. Ihre historischen Romane, darunter die Reihe um die Apothekerin Adelina, vereinen spannende Fiktion mit genau recherchierten Fakten. Petra Schier ist Mitglied des Vorstands der Autorenvereinigung DELIA. (Rowohlt)

Über die Sprecherin Brigitte Carlsen

“Brigitte Carlsen begann ihre Sprecherkarriere bei diversen Rundfunk-und TV-Anstalten (u. a. Sprecherensemble des WDR). Seit 1997 wirkt sie als freie Sprecherin in Dokumentationen, Hörspielen und Hörbüchern mit (vorzugsweise Krimis und Thriller). Neben ihrer Sprechertätigkeit ist sie auch Autorin einiger Romane.” (Audiobuch)

Fazit zu “Das Gold des Lombarden” von Petra Schier

Mit ihrer Lombarden-Trilogie hat mich Petra Schier immer wieder neugierig gemacht. Trotzdem habe ich lange gezögert, bis ich schließlich damit begonnen habe, “Das Gold des Lombarden“ tatsächlich in Erwägung zu ziehen.

Häufig befürchtete ich, dass mir einfach die Zeit für diesen Roman Fehler, denn das Petra gute Romane schreiben kann wusste ich ja zum Beispiel schon durch ihre Romane, nicht zu Weihnachten lese oder im Sommer jene, die in Lichterhaven spielen.

Auch ihre historischen Romane haben einen guten Ruf und einige dieser Romane habe ich auch bereits gehört oder gelesen.

Nun, nachdem ich “Das Gold des Lombarden“ von Petra Schier gehört habe, kann ich sagen, dass ich es nicht bereue, in dieser Trilogie hinein gehört zu haben. Vielmehr werden die Rezensionen zu den Teilen zwei und drei, also “Der Ring des Lombarden” und “Die Rache des Lombarden” nicht lange auf sich warten lassen.

Die Geschichte wurde nämlich alles, was ich von einem guten historischen Roman erwarten kann. Ich bin sehr gespannt darauf, welche Entwicklungen sich in Band zwei und drei noch ergeben werden.

Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!
Das Gold des Lombarden

Petra Schier gelingt es mit ihren historischen Romanen eine Welt zu schaffen, die dicht am realen Köln von 1423 angepasst ist und doch fiktiven Figuren handeln lässt.

URL: https://www.rowohlt.de/buch/petra-schier-das-gold-des-lombarden-9783499270888

Autor: Petra Schier

URL: https://www.rowohlt.de/buch/petra-schier-das-gold-des-lombarden-9783499270888

Autor: Petra Schier

ISBN: 978-3-499-27088-8

Veröffentlichungsdatum: 2021-07-25 01:22

Format: https://schema.org/Hardcover

Bewertung des Redakteurs:
5

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.