Nach der gestrigen Rezension des Augensammlers …

Voraussichtliche Lesezeit: 2 Minuten.

… wollte ich heute mit Silberlicht beginnen und ich habe mit Silberlicht auch tatsächlich angefangen, dann jedoch hatte ich heute eine Nachricht in meinem E-Mail-Postfach über die ich mich sehr gefreut habe und mit der ich gar nicht mehr gerechnet habe. Vor knapp einer Woche habe ich mich beworben, damit ich an der Testleserunde zu “Hallelulja!” von Jan Chorin und Johanna Alba teilnehmen konnte. Heute wurden dann endlich die Teilnehmer dieser Leserunde ausgelost. Auf das Buch hatte ich mich schon gefreut, als ich dann jedoch keine Antwort bekommen hatte, dachte ich, ich wäre nicht dabei. Wahrscheinlich hätte ich mir das Buch dann zur später gekauft oder vielleicht auch geliehen. Nun bin ich jedoch wirklich begeistert darüber, dass ich dieses Buch nun lesen darf und dann noch in einer Gruppe von mindestens 25 Leuten. Nun lese ich also schnell “Silberlicht” zu Ende, damit ich euch dann nicht durch parallel lesen verwirre. Außerdem erwartet ihr ja von mir eine schnelle Rezension. Meiner Meinung nach sollte eine Rezension jedoch nicht nur schnell sein, sondern vor allem gründlich.
Erinnert Ihr euch, dass ich euch erzählt habe, dass ich mir das Hörbuch zu “Das Tal – das Spiel” bei Audible gekauft habe? Nun würde ich es endlich und muss sagen es verwirrt mich doch sehr. Ich weiß also nicht, ob ich mir weitere Teile dieser Serie holen sollte oder besser nicht. Irgendwie stört mich die ganze Zeit der Perfektionismus und das scheinbar perfekte Verhalten der Figuren. Sie sind mir zu positiv und haben kaum negative Facetten. Wen stört da schon ein kleines Geheimnis? Ich weiß nicht, irgendwie bevorzuge ich Figuren, die nicht ganz so perfekt sind, dafür aber lebendig.
Auf das Buch zu “Hallelulja!” von Jan Chorin und Johanna Alba freue ich mich aus diesem Grunde auch sehr, denn es ist ganz anders als es auf den ersten Blick wirken könnte. Es geht um einen Papst, die sicher anders ist, als die Päpste die man so kennt. Welcher Papst isst schon gerne italienisches Essen und fährt Roller? Zudem liebt er den italienischen Wein, Kaffee und den Fußball. Irgendwie wirkt Petrus II. anders als andere Päpste und als dann noch ein Mord an seinem besten Freund geschieht sind wir mittendrin im Papstkrimi der mehr verspricht als bloße Spannung.
Jetzt beginnt übrigens gleich bei lovelybooks.de eine Lesung zu Copyman von Markus Henrik. Die Lesung kann man sich zu einem späteren Zeitpunkt natürlich auch noch ansehen, dann jedoch kann man keine Fragen mehr stellen. Aus diesem Grund nämlich gerne an den Lesungen von lovelybooks teil. Auf der Internetseite gibt es hierzu weitere Informationen. Für heute soll es das gewesen sein, ich wünsche euch einen schönen Abend.

Dieser Beitrag gefällt dir? Dann teile ihn in deinem Freundeskreis. Danke!

Leave a Reply

Ad Blocker entdeckt

Mein Blog hat einen Ad Blocker entdeckt. Ich würde mich freuen, wenn du diesen deaktivierst, um in den vollen Genuss der Website zu gelangen.

Refresh
error: Content is protected !!