Tolle Möglichkeiten beim Buchkauf, Geld zu sparen

Viele Leseratten haben im Monat ein bestimmtes Budget für Bücher und ja, das ist auch gut so, schließlich will man nicht über seine Verhältnisse leben. In Deutschland gibt es die sogenannte Buchpreisbindung für alle Bücher, die neu sind und keine Mängelexemplare oder etwas Vergleichbares. Dennoch gibt es natürlich auch hier Möglichkeiten beim Buchkauf Geld zu… Tolle Möglichkeiten beim Buchkauf, Geld zu sparen weiterlesen

Erwartungen an den nächsten Monat…

… habe ich bei Betrachtung der im nächsten Monat erscheinenden Bücher durchaus. Nächsten Monat erscheinen nämlich einige gute Bücher. Drei dieser Bücher erscheinen alleine bei Droemer Knaur und werden in nächster Zeit von mir gelesenen. Hierbei geht das z.B. um „Das verbotene Eden – Magda und Ben“ von Thomas Thiemeyer. Hierbei handelt es sich um… Erwartungen an den nächsten Monat… weiterlesen

Taschenbuchtage bei der Mayersche sind…

… eigentlich eine tolle Sache. Normalerweise werde ich da immer fündig. Heute jedoch enttäuschte mich die Auswahl ein wenig, denn es gab keine Bücher von Tess Gerritsen. Schade, aber fündig wurde ich dann ja doch. Gekauft habe ich mir: „Kleine Schiffe“  von Silke Schütze Wer hat behauptet, dass Liebe einfach ist? All das Herzklopfen und Himmelhochjauchzen,… Taschenbuchtage bei der Mayersche sind… weiterlesen

Als DeLiA Preise verlieh, hatte ich …

… eine Idee. Den ersten Preisträger habe ich nämlich schon in diesem Blog hier rezensiert. Es handelte sich hier hierbei um „Die Sprache der Schatten“ von Susanne Goga. Meine Idee war nun auch die beiden anderen platzierten Bücher, sowie das Buch, welches dem Preis für das schönste Cover gewonnen hatte, zu rezensieren. Das erste Buch… Als DeLiA Preise verlieh, hatte ich … weiterlesen

Zum Muttertag gab es gratis bei Amazon …

… “Der Hund, die Krähe, das Om … und ich” von Susanne Fröhlich. Klar, das musste ich mir sofort herunterladen. Nun amüsiere ich mich köstlich, da Susanne Fröhlich mit Vorurteilen aufräumt. Der Stil bei diesem Ratgeber ist erfrischend anders. Da macht mir das Lesen doch wirklich Spaß. Anne von Catbooks hat das Buch vor einiger… Zum Muttertag gab es gratis bei Amazon … weiterlesen

„Die Sprache der Schatten“ habe ich schon …

… Anfang Dezember mit der Annahme begonnen, dieses Buch würde ein Selbstläufer. Tatsächlich war es allerdings so, dass ich bei diesem Buch von Beginn Probleme hatte. Der Zugang zur Geschichte blieb mir lange verborgen, obwohl ich die Geschichte thematisch interessant fand. In „Die Sprache der Schatten“ erzählt Susanne Goga, die ich als Autorin eigentlich sehr… „Die Sprache der Schatten“ habe ich schon … weiterlesen

Post für meinen Blog…

… habe ich heute bekommen. Bei dieser Post handelte es sich nicht um ein Buch, sondern um eine Postkarte von einer lieben Leserin meines Blogs. Diese hatte bei meinem Saeculum-Gewinnspiel gewonnen und teilte mir auf diesem Wege mit, dass sie das Buch erhalten hat und sich sehr darüber freue. Über ihre Postkarte habe ich mich… Post für meinen Blog… weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Buchmarketing

Heute bekam ich eine Nachricht…

… vom Kaninchen. In dieser ging es um ein neues Buch, das mithilfe eines online Rätselspiels vermarktet wird. Bei dem Buch handelt es sich um den ersten Jugendroman von Elisabeth George. Dieser heißt „Whisper Island – Sturmwarnung“. Erscheinen soll dieses Buch Anfang November.Nun tauchte mit der Internetseite “Finding Becca” eine Möglichkeit der Interaktion auf. Der… Heute bekam ich eine Nachricht… weiterlesen

Als Besitzerin der Mayersche-Kultkarte…

… erhalte ich regelmäßig das Kundenmagazin der Mayerschen. So auch heute. Wie sooft enthielt es gute Tipps zu Neuerscheinungen und Gewinnspiele. Außerdem erfuhr man dieses Mal, dass es die Mayersche Kultkarte bereits seit einem Jahr gibt. Als interessierter Leser des Magazins erfahre ich also neben den aktuellen Büchern auch Hintergründe. Nach einem knappen Jahr kann… Als Besitzerin der Mayersche-Kultkarte… weiterlesen

Gestern erhielt ich einen Brief von…

… Dr. Zarin Suker, einem privaten Augenarzt, so rein gar nichts sagte. Beim Öffnen des Briefes fiel mir dann eine Folie in die Hand. Es war eine Folie in der Art, wie sie früher von Augenärzten verwendet wurde, um die Sehschärfe zu überprüfen. Seltsam, den Augenarzt kannte ich gar nicht. Bei ihm in Behandlung war… Gestern erhielt ich einen Brief von… weiterlesen