ZDF, 20:15 Uhr: „Der richtige Vater – Nächste Ausfahrt Glück“

ZDF, 20:15 Uhr: „Der richtige Vater – Nächste Ausfahrt Glück“
Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!
Juri (Dirk Borchardt) befindet sich in gemächlichem Tempo auf dem Rückweg aus dem Schwarzwald nach Eisenach. (c) ZDF/Christiane Pausch

Mit „Der richtige Vater“ kommt eine neue Episode der Herzkino-Reihe „Nächste Ausfahrt Glück“ im ZDF. Gezeigt wird sie heute um 20:15 Uhr.

Wie auch schon bei den ersten Episoden „Juris Rückkehr“ und „Beste Freundinnen“ dürfte dieser Film ein Highlight für alle Nostalgiker sein, die gerne in Erinnerungen an die DDR schwelgen.

Tatsächlich jedoch dürfte sich dieser Film keinesfalls nur an Nostalgiker richten, da in der Gegenwart auch ein Familiengeheimnis lüftet, dass mehr als 30 Jahre zurückliegt. Bietet dieser Film also ein gewisses Identifikationspotenzial für Zuschauer an?

Ja, mit Sicherheit können sich einige Zuschauer, vielleicht insbesondere jene, die die DDR selbst miterlebt haben, mit diesem Film identifizieren. Für viele bedeutete der Fall der Mauer eine große Veränderung und sogar ein Bruch in ihrem Leben.

Einen solchen Bruch haben auch die Protagonisten in „Nächste Ausfahrt Glück“ erlebt. Nun, etwas mehr als 30 Jahre später, werden sie jedoch von ihrer Vergangenheit eingeholt.

Worum geht es bei „Nächste Ausfahrt Glück – Der richtige Vater“?

Juri fragt sich, ob der Sohn seiner Jugendliebe Katharina in Wirklichkeit sein eigenes Kind ist. Hat Katharina ihn um ein Leben betrogen?

Wie zufällig stellt er sich als erster Patient in Pauls Praxis vor, die dieser als Allgemeinmediziner neu eröffnet hat. Katharina gefällt überhaupt nicht, dass Juri jetzt Kontakt zu ihrem Sohn hat und sich zunehmend in ihr Familienleben einmischt.

Da schreitet sie lieber selbst zur Tat und offenbart ihrem Mann Georg nach über dreißig Jahren ein Geheimnis, das alles verändert. Denkt sie. Doch Georg hatte schon längst geahnt, dass Paul nicht sein Sohn ist. Da er jedoch die lieb gewonnene Familie nicht aufs Spiel setzen wollte, hat er geschwiegen.

Als wenig später Paul durch einen Versprecher von Katharinas Mutter Anschi erfährt, dass Juri sein leiblicher Vater ist, werden Katharina und Georg doch noch von ihren Lügen eingeholt. Paul hat wenig Verständnis und wirft den beiden vor, die gesamte Familie auf einem Schwindel gegründet zu haben. Doch Katharina findet sich mit dem Zerwürfnis nicht ab und beginnt, um ihren Sohn zu kämpfen.

Damit enden Katharinas Probleme aber noch nicht: Tochter Nina bricht zu einem Auslandsjahr in die USA auf und lässt Georg und sie alleine zurück – zunächst. Denn da steht Anschi schon auf der Matte und bezieht nach einem missglückten Versuch als Granny-Au-pair in Brasilien das Zimmer der Enkeltochter.

An ihrem Arbeitsplatz im Kindergarten hat Katharina mit einer Elterninitiative zu tun, die Video-Kameras installieren will, nachdem es zu einem mysteriösen Fall von Vandalismus gekommen ist. Warum kommt Katharina ein Schlüsselanhänger, der als Beweisstück sichergestellt wird, nur so bekannt vor?

„Nächste Ausfahrt Glück – Der richtige Vater“: eine hintergründige Komödie

Als ich entdeckte, dass es sich bei diesem Film um eine Komödie handelt, war ich zugegebenermaßen ein wenig verwundert, denn die Tatsache, dass es sich um einen Film über die DDR handelte, ließ mich eigentlich erwarten, dass dieser Film über einen gewissen Hintergrund verfügt.

Nein, ich erwarte hier keinen überaus schweren Film, sondern vielmehr einen Film, der mit Figuren eine Geschichte erzählt, die eine gewisse Geschichte mitbringen. Dass diese Vergangenheit, in die heutigen Handlungen hinein spielen würden, ist also zu erwarten.

Trotzdem oder vielleicht gerade deshalb erwarte ich aber auch, dass es humorvoll wird, denn wenn die Vergangenheit ihre Schatten voraus wirft, kann der Film am heutigen Abend ziemlich unterhaltsam werden.

Meiner Meinung nach handelt es sich nicht unbedingt um einen Film, der nur durch eine schöne Kulisse überzeugen kann und trotzdem sind die Drehorte des Films natürlich überaus relevant für die Handlung.

„Nächste Ausfahrt Glück – Der richtige Vater“: Drehorte

gedreht wurden in der Zeit vom 9. August bis zum 15. Oktober 2021 gleich zwei neue Episoden von „Nächste Ausfahrt Glück“. Aus dem Grund dürfen wir uns auch in der kommenden Woche noch über eine weitere Episode freuen. Heute Abend jedoch wird erst einmal „Der richtige Vater“ ausgestrahlt.

Etwas verblüfft nahm ich übrigens zur Kenntnis, dass ein gleich drei Drehorten gedreht wurde. Zum einen in Eisenach, was in Thüringen liegt, zum anderen aber auch in Berlin, was mich nicht weiter verwundert hat. Einzelne Szenen scheinen jedoch auch in Brandenburg entstanden zu sein.

Meiner Meinung nach kann es in diesem Fall nicht darum gehen, einzelne Schauplätze wieder zu erkennen, und doch wundert es mich nicht, dass in Berlin gedreht wurde, denn hier gab es viele historische Ereignisse, die sich rund um den Fall der Mauer ereigneten.

„Nächste Ausfahrt Glück – Der richtige Vater“: Besetzung

Katharina Wegener wird von Valerie Niehaus gespielt, die diese Rolle auch schon in den ersten beiden Episoden dieser Reihe gespielt hat. Ebenso wird Juri Hoffmann wieder von Dirk Borchardt gespielt.

An Dr. Willi Hoffmann, der von Ernst Stötzner verkörpert wird, erinnern wir uns vermutlich noch ebenso gut aus den ersten beiden Episoden. Dr. Georg Wegener, gespielt von Max Hopp, ist uns ebenso bekannt.

Paul Wegener, der Sohn von Katharina und Georg wird von Sebastian Schneider gespielt. Mit Susanna Simon als Sybille Stadler und Yvonne Scherzer, gespielt von Winnie Böwe, gibt es zwei weitere starke Frauenrollen, die Katharina mit Wissen und Weisheit zu Seite stehen.

Alles in allem staune ich sehr darüber, dass dieser Film insgesamt einen recht großen Cast aufweist. Denn neben einigen großen Hauptrollen gibt es auch noch eine Vielzahl von omnipräsenten und wichtigen Nebenfiguren, die ich hier nicht alle aufzählen möchte, die aber eine gewisse Relevanz für den Fortgang des Films haben.

Gespannt bin ich allerdings darauf, wie sich die Rolle von Pflegerin Anna, gespielt von Malgozata Mikolajczak, entwickelt. Auch dass es wieder junge Ausgaben von Katharina (Pauline Werner) und Juri (Maurice Lattke) gibt, weckt durchaus mein Interesse.

Erwartungen an „Nächste Ausfahrt Glück – Der richtige Vater“

Bei „Nächste Ausfahrt Glück – Der richtige Vater“ liegt das Gefühl von Freiheit in der Luft und tatsächlich hege ich die leise Hoffnung, dass der Film somit genau in unsere Zeit passt. Denn Teile dieses Films spielt in den achtziger Jahren und somit ähneln sie in ihrem Freiheitsbegehren der aktuellen Lage.

Letztlich sehnen wir uns doch alle nach Freiheit und dem Gefühl, wieder selbstständig über unser Glück und unsere Möglichkeiten entscheiden zu können. Dieser Film fordert uns auf, unser Glück selbst in die Hand zu nehmen und unser Bestes zu geben.

Da es sich um eine Fortsetzung der bisherigen Episoden handelt, bietet es sich übrigens an, nach den vorangegangenen Folgen zu suchen. Möglicherweise bietet es sich sogar an, die ersten beiden Episoden in der Mediathek zu schauen, wenn man sie noch nicht gesehen hat.

Es empfiehlt sich die ersten beiden Episoden zu schauen, bevor man sich der dritten Episode zuwendet. Im Vergleich zu anderen Herzkino -Filmen ist die Handlung in diesem nämlich nur bedingt sich selbst abgeschlossen.

Vielmehr handelt es sich um einen einzelne Episoden, die zwar in sich abgeschlossen sind, aber doch irgendwo aufeinander aufbauen. Nicht zuletzt aus diesem Grund freue ich mich heute Abend wieder auf eine spannende Episode aus dem Leben von Katharina und Juri.

„Nächste Ausfahrt Glück“ wird übrigens in der kommenden Woche noch um eine weitere Folge ergänzt. Wir dürfen uns also nach der heutigen Folge auch bereits auf die kommende Woche freuen.

Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vielleserin
Die mobile Version verlassen