“Micro” entführt uns in die Welt der …

… kleinen Dinge. Aus diesem Grund überzeugt es auf der Inhaltsebene und grundsätzlich auch atmosphärisch. Michael Crichton hat einen Plot verfasst, in dem er acht Forschungsstudenten in den tiefsten Dschungel Hawaiis aussetzt. Er stellt sie aber nicht nur vor die Herausforderung zu überleben, sondern lässt sie zuvor auf 1,3 Zentimeter schrumpfen. Nur zum Vergleich: Das… “Micro” entführt uns in die Welt der … weiterlesen

Von wegen “Gepäckschein 666”, …

gestern wurde bei mir “Micro” gelesen und zwar fast 250 Seiten am Stück. Sprachlich finde ich das Buch immer noch nicht ganz gelungen (es ist mir etwas zu fachsprachlich!), aber inzwischen gibt sehr viel Action und Spannung. Inzwischen habe ich das Buch sogar durch. Nach wie vor bin ich jedoch skeptisch, was dieses Buch betrifft.… Von wegen “Gepäckschein 666”, … weiterlesen

Endlich Wochenende, ein langes dazu…

… da bleibt einem nach einem stressigen Woche sogar mal ein wenig Zeit zum Lesen. Ich persönlich habe mir vorgenommen an diesem Wochenende mindestens zwei Bücher zu lesen. Gespannt bin ich, ob wir das gelingt. Morgen z.B. habe ich mir einen kleinen Lesetag eingeräumt. Da möchte ich in „Micro“ endlich ein Stück weiterkommen. Es ist… Endlich Wochenende, ein langes dazu… weiterlesen

Einen spontanen Leseabend…

… werde ich heute Abend einlegen. Nach einem sehr interessanten Arbeitstag (Ich mache ja mein Praktikum beim Verlag OT! (Nein, da geht es nicht um Bücher, sondern um Orthopädietechnik.) werde ich mich gleich gemütlich aufs Sofa legen, vielleicht eine Tasse Tee trinken und auf jeden Fall ein gutes Buch lesen. Wahrscheinlich werde ich “Micro“ lesen.… Einen spontanen Leseabend… weiterlesen

“Micro” sagt mir momentan immer weniger …

… zu, da es mir trotz der Ankündigung, dass es sich um einen „Technologie-Thriller“ handelt, ein wenig zu fachsprachlich ist. Insgesamt finde ich es sehr schade, dass es kein Glossar gibt. Zwar werden am Anfang die ganzen Personen in Profilen vorgestellt, allerdings verliere ich doch zwischendurch einmal den Überblick. Spannend ist es weiterhin, allerdings würde… “Micro” sagt mir momentan immer weniger … weiterlesen

Nach einem guten Buch ist es schwierig…

… einen würdigen Nachfolger zu finden. Nach einem schlechten Buch ist das hingegen leichter. Zur Zeit lese ich, wie ihr wisst, „Micro“. Dieses ist zwar nach wie vor spannend, allerdings nicht ganz das, was ich erwartet hatte. „Einem guten Buch merkt man nicht an, wie viel Arbeit es gemacht hat, während es entstand“, sagt man manchmal. Bei… Nach einem guten Buch ist es schwierig… weiterlesen

Total versunken war ich in zwei Bücher,…

… die ich zur Zeit lese. Pünktlich zu Ostern habe ich “Gloria” gestern begonnen und kann es gleich schon wieder beenden. Es ist ein Buch, das man bestenfalls zu Ostern liest, da es genau in dieser Zeit spielt. Für mich ist dieses Buch der perfekte Begleiter durch die Osterzeit. Direkt nach “Gloria” geht es dann… Total versunken war ich in zwei Bücher,… weiterlesen

An Ostern werde ich viel lesen, …

… da mein aktuelles Buch sehr spannend ist, freue ich mich schon sehr darüber. Da ich derzeit einiges organisiere, bin ich heute zwar nicht so zum Lesen gekommen, das wird morgen nachgeholt. Mal sehen, wie viel ich morgen schaffe. Der Thriller ist bisher auf jeden Fall interessant. Michael Crichton und Richard Preston ist es gelungen… An Ostern werde ich viel lesen, … weiterlesen

Mit „Micro“ von Michael Crichton habe ich…

… gleich begonnen, nachdem ich „Rebellen der Ewigkeit“ beendet hatte. Bei einem Bücher weisen eine Gemeinsamkeit auf, sie beziehen sich auf wissenschaftliche Fakten. Was beiden „Rebellen der Ewigkeit“ recht einfach war, ist bei „Micro“ nicht ganz so einfach nachzuvollziehen. Hier geht es nämlich um die kleinsten Lebewesen, abgesehen von den Bakterien, diesen Planeten bevölkern. Einige… Mit „Micro“ von Michael Crichton habe ich… weiterlesen

vielleserin
Die mobile Version verlassen