Neues zum „Ketzer“: Die Rechte der Frau…

… waren zur Zeit von Giordano Bruno noch lange nicht da, wo sie heute sind. Ein Wahlrecht für Frauen gab es damals nicht, sie dürfen ja noch nicht einmal über ihr eigenes Leben selbst entscheiden. Der Aufenthalt in der Bibliothek musste durch Vater oder man genehmigt werden und war nur in den frühen Morgenstunden, bevor… Neues zum „Ketzer“: Die Rechte der Frau… weiterlesen

Gelesen…

… habe ich heute einiges. Zum Einen das ebook „Töten ist ganz einfach“ (Da bin ich inzwischen auf Seite 48 angekommen; ebooks im PDF-Format sind manchmal etwas schwieriger.) und zum Anderen ein Buch das ich euch erst nächste Woche vorstellen möchte, da es eher in die Advents- als in die Herbstzeit passt. Auch beim Ketzer… Gelesen… weiterlesen

Weiter geht es mit …

… den Büchern, die noch auf meinem Nachttisch liegen. Zu Oberst ist das erst einmal Ketzer.  Ich freue mich auf ein entspanntes Wochenende und natürlich auf viele gemütliche Lesestunden. “Ketzer” ist als Buch sehr interessant, da es eine wahre Geschichte erzählt und man gewissermaßen den Spuren folgen kann. Praktisch wie eine Schnitzeljagd. Für mich sind… Weiter geht es mit … weiterlesen

Nachdem ich heute „Saeculum“…

… beendet habe, steht für mich fest, dass ich zu diesem Buch heute erst einmal noch nicht viel sagen möchte, da ich die letzten Eindrücke erst einmal für mich sortieren möchte. Ich hoffe, ihr habt Verständnis dafür. Tatsächlich berichten möchte ich euch allerdings, dass “Saeculum“ auf den ersten Blick sehr viele Ähnlichkeiten mit „Erebos“ hat.… Nachdem ich heute „Saeculum“… weiterlesen

Blogtour Ketzer: Bücherzensur gab es…

… schon 400 n. Chr. und hat somit eine sehr lange Tradition, die sogar vor die Zeit des Ketzers reicht. Bereits 325 n. Chr., während des ersten Konzils von Nicäa wurden die Schriften von Arius, verbrannt und der Besitz mit der Todesstrafe bestraft. Das waren die Anfänge der Buchzensur und der kirchlichen Bücherverbote. Kommen wir… Blogtour Ketzer: Bücherzensur gab es… weiterlesen

Im „Ketzer“ spielt das Reisen…

… momentan eine wichtige Rolle, da sich Giordano Bruno ja ständig von Ort zu Ort bewegt, er befindet sich schließlich auf der Flucht und hat somit keine andere Wahl als zu Reisen. Doch das Reisen war im Mittelalter gar nicht so einfach. Einen großen Komfort gab es auf Reisen nicht. Die Fortbewegung war nur per Pedes, Pferd… Im „Ketzer“ spielt das Reisen… weiterlesen

Giordano Bruno und Philip Sidney…

… sind in Oxford angekommen. Es bietet sich somit an, einmal einen Blick auf die Geschichte Oxfords zu werfen. Die Oxford Universität wurde das erste Mal im zwölften Jahrhundert erwähnt. Das erste College war das University College, welches seit 1249 existiert. Seit seiner Gründung brachte die Universität von Oxford immer wieder berühmte Absolventen hervor. Diese… Giordano Bruno und Philip Sidney… weiterlesen

Wenn man sich ansieht, weshalb Ketzer…

… seinerzeit verurteilt wurden, stehen einem die Nackenhaare zu Berge. Am Beispiel von Giordano Bruno ist es zum Beispiel so, dass er ein Kloster verlassen muss, weil er ein Werk von Erasmus von Rotterdam gelesen hat. Dieser das galt damals als Gefahr für die Menschen, da er ähnlich wie auch Mutter einen Wandel in der… Wenn man sich ansieht, weshalb Ketzer… weiterlesen

Ich muss noch knapp 70 Seiten gelesen…

… und dann habe ich das Buch „Die Tote von Higher Barton“. Innerhalb von 3 oder 4 Tagen, so schnell habe ich schon seit langem kein Buch mehr beendet. Inzwischen bin ich auf die Auflösung des ganzen Buches wirklich gespannt, denn Mabel hat einige Sachen entdeckt, die zu Beginn so nicht vermutet hätte. Ich muss… Ich muss noch knapp 70 Seiten gelesen… weiterlesen

Wie bereits angekündigt unternehme ich…

… mit euch eine kleine Reise in die Welt von „Ketzer“. Als Teilnehmerin der Blogtour von Claudia und Philipp war ich besonders erfreut gestern endlich mit dem Buch anfangen zu können. Und ich muss sagen trotz eines mehr als bedenklichen Fußballabends habe ich noch 27 Seiten geschafft. Na ja gut, das Fußballspiel habe ich vorzeitig… Wie bereits angekündigt unternehme ich… weiterlesen