Stress ist in unserer Zeit ein ständiger Begleiter, den…

Voraussichtliche Lesezeit: 1 Minuten.

… wir uns jedoch eigentlich gar nicht wünschen. Aus diesem Grund hatte ich vor einiger Zeit mal den Anti-Ratgeber „12 goldene Regeln für Stressjunkies“ von Doris Kirch beim Mankau Verlag angefragt. Nun habe ich mir zu Jahresanfang einmal eine teilgenommen hinaus zu lesen.
Tatsächlich enthält der Ratgeber allerdings keine wirklich neuen Erkenntnisse. Es ist eine Zusammenfassung dessen, was man eigentlich schon selber weiß. Das sich zudem ein Anti-Ratgeber handelt, muss man die ganzen Empfehlungen für sich auch noch umdrehen. „Pflegen Sie das Chaos!“ wird somit schnell zu „Schaffen Sie Ordnung!“, aber ob das wirklich neue Empfehlungen sind, möchte ich an dieser Stelle nicht beurteilen. Genauso wie den nächsten Hinweis: „Vermeiden Sie Terminplanungen!“ Hier wäre der Umkehrschluss: „Planen Sie Termine und halten sie sich dran.“ Auch eine Mittagspause ist hier übrigens ein Termin. Anhand dieser zwei kleinen Beispiele, sieht man, dass diese ganzen Tipps und Empfehlungen nicht wirklich neu sind und doch des glaube ich ganz sinnvoll, dass man sie auch unterhaltsame, ja schon humorvolle Weise gesammelt hat.
Ja, der Anti-Ratgeber ist sicherlich nicht für jeden geeignet, allerdings wird sich auch nicht jeder diesen kaufen. Für manch anderen mag ein Anti-Stress-Coaching vielleicht sinnvoller sein, da man seine eigenen Schwächen möglicherweise schon nicht mehr selber sieht.
Trotzdem ist es glaube ich gerade für Menschen, die selbst nur ein wenig mehr über Stress erfahren möchten, ein gutes Einstiegswerk.
Doris Kirch selbst hat seit vielen Jahren schon mit Stress und seinen Begleitumständen. Sie weiß wovon sie spricht. Trotzdem kann sie immer noch locker fertig und mit einem Lächeln über dieses Phänomen schreiben und davon erzählen.
Wer das Leben nicht ganz so ernst nimmt, und noch nicht tatsächlich ernste Probleme durch Stress hat, der ist mit diesem Anti-Ratgeber sicherlich gut aufgestellt. Allerdings sollte jedem klar sein, dass dieses Buch im Ernstfall nur ein Ratgeber ist, nicht aber eine Therapie. Stressmanagement gehört zu den Dingen, die man lernen kann, ebenso wie beispielsweise Mitarbeiterführung und Delegieren. Durch eine sinnvolle Mitarbeiterführung, durch Delegation und Motivation lassen sich bereits viele stressige Zeiten auf ein Minimum reduzieren.

Summary
Review Date
Reviewed Item
„12 goldene Regeln für Stressjunkies“ von Doris Kirch
Author Rating
51star1star1star1star1star

Leave a Reply

Ad Blocker entdeckt

Mein Blog hat einen Ad Blocker entdeckt. Ich würde mich freuen, wenn du diesen deaktivierst, um in den vollen Genuss der Website zu gelangen.

Refresh
error: Content is protected !!