[Frühlingserwachen-Special] Smoothie- dieser Trend ist…

Voraussichtliche Lesezeit: 2 Minuten.


… derzeit wohl in aller Munde. Der Frühling ist in diesem Jahr in Riesenschritten unterwegs. Kaum ist es März, scheint die Sonne so als wäre es schon April oder Mai. Viele Gartenfans fangen jetzt schon an wieder alles für den Sommer herzurichten, doch Gärten sind heute nicht mein Thema, die kommen erst morgen an die Reihe.

Heute möchte ich euch einen anderen Trend vorstellen: die Smoothies. Sicherlich kennt ihr sie schon, denn die Leckerei aus Früchten oder Gemüse ist gar nicht so neu, dennoch möchte ich euch heute ein Zubereitungsbuch vorstellen. Nein, es ist kein Kochbuch. Es wird ja schließlich nichts gekocht, sondern nur püriert und entsaftet.
Das kleine Rezepte-Buch von Barbara Rias-Bucher gibt einen ersten Eindruck davon, wie man mithilfe eines Mixers schnell und einfach selbst frische Smoothies herstellen kann. Dann weiß man, was wirklich darin ist, schließlich hat man sie selbst gemacht. Natürlich, frisch und lecker. Für die Smoothies werden die kompletten Früchte (mit wenigen Ausnahmen: harte Kerne und faserige Schalen) verwendet. In einem Smoothie sind etwa fünf Portionen Obst enthalten. Die Regel „Fünf am Tag“ wäre somit schon einmal erfüllt.

„Smoothies sind leckere und gesunde Getränke aus frischen, knackigen Zutaten. Einfach in den Mixer geben oder mit dem Pürierstab zerkleinern, liebevoll dekorierten: FERTIG!“ Dieses kurze Zitat stammt aus dem Begleitschreiben des Mankau-Verlags und des Klappentexts.
Das es so einfach ist, einen Smoothie zuzubereiten, hätte ich nicht gedacht.
Tatsächlich hatte ich es mir weitaus komplizierter vorgestellt. Als ich gesehen habe, wie viele verschiedene Arten von Smoothies es gibt, war ich überrascht, denn wirklich alles kann man in einen Smoothies verwandeln. Die Frucht oder das Gemüse verliert dann zwar seine Form, nicht jedoch seinen Geschmack.
Ich möchte euch jetzt nicht weiter raten lassen welche Sortenliste gibt. Tatsächlich sind es vier:

  • Die Aufheller: Gute-Laune-Smoothies
  • Die Schlanken: Smoothies als Fitmacher
  • Die Nahrhaften: Smoothies zum Satt-Trinken
  • Die Frischen: leichte Sommer-Smoothies

Die kleinen Muntermacher sind voll von wichtigen Nährstoffen und haben eine angenehm samtige Konsistenz. Zudem enthalten sie viele Ballaststoffe. Diese sind bei industriell gefertigten Säften meist nicht mehr in Gänze vorhanden oder werden künstlich hinzugegeben.
Meiner Meinung nach sind Smoothies eine sinnvolle Ergänzung neben der normalen Nahrung, da sie die Nährstoffe liefern, die sie sonst allzu schnell vergessen. Dennoch glaube ich nicht, dass ein Smoothie eine komplette Mahlzeit ersetzen kann.
Es lohnt sich dennoch ist muss es einfach einmal auszuprobieren. Ich persönlich habe den Selbstversuch gemacht und äußerst überrascht, wie lecker ein GEMÜSE-Smoothie sein kann. Probiert es doch selbst einmal aus. Gerade jetzt in der Fastenzeit ist es doch vielleicht eine gute Idee auf eine gesunde Ernährung zu achten.
Bedanken möchte ich mich noch beim Mankau-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Dieser Beitrag gefällt dir? Dann teile ihn in deinem Freundeskreis. Danke!
Summary
Review Date
Reviewed Item
Smoothies für Körper, Geist und Seele: Feine Drinks aus dem Mixer. Genuss von schlank bis nahrhaft.
Author Rating
41star1star1star1stargray

Leave a Reply

Ad Blocker entdeckt

Mein Blog hat einen Ad Blocker entdeckt. Ich würde mich freuen, wenn du diesen deaktivierst, um in den vollen Genuss der Website zu gelangen.

Refresh
error: Content is protected !!