Nun lese ich “Pinguinwetter” und bin erfreut…

Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!
1 min read

Aktualisiert am 10. Juli 2012 von Marie

… wie leicht und erfrischend dieses Buch geschrieben ist.Ich freue mich richtig darauf gleich weiterzuschmöckern.

“Das Schlimme an Halbwahrheiten ist, dass immer die falsche Hälfte geglaubt
wird.”
Charlotte wird auf dem Höhepunkt ihrer Karriere gefeuert. Außerdem
erhält sie von ihrer Mutter äußerst fragwürdige SMS aus der U-Haft in Grönland.
Dann entscheidet sich ihr Immer-mal-wieder-Mann Marc auch noch, endlich in den
Hafen der Ehe einzuschiffen – allerdings nicht mit ihr. Und nun? Rein in die
rosa Babyelefantenhose und rauf aufs Sofa! Um Charlotte auf andere Gedanken zu
bringen, drückt Freundin Trine ihr Sohnemann Finn aufs Auge. Als es bei einem
Zoobesuch zu einem Beinahe-Unfall kommt, steht Charlotte der alleinerziehende
Eric als Retter in der Not zur Seite. Weil der jedoch glaubt, Charlotte sei
Finns Mutter, geht der Schlamassel erst richtig los … (Quelle:amazon.de)
 Das Cover mit dem niedlichen Pinguin gefällt mir richtig gut.

Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.