Nikola Rührmann ist als Protagonistin von “Freitags isst man Fisch” ein…

Voraussichtliche Lesezeit: 1 Minuten.

… schwieriger Charakter, da sie auf eine ganz bestimmte Art stur ist und schon fast als bockig bezeichnet werden darf. Dieser Charakter ermöglicht es mir nicht unbedingt leicht und problemlos in das Buch einzusteigen. Dennoch ist der Charakter ganz treffend für die Zeit der Studenten von 1989.
Die damaligen Studenten mussten eine Art Rebellionscharakter haben, sie waren gewissenhaft, aber in gewisser Weise auch provozierend in ihrer Meinung zur politischen Lage. Dieses spielt auch eine Rolle im Buch. Aus diesem Grunde würde ich deswegen behaupten, dass der Charakter treffend und atmosphärisch gewählt wurde. Was hätte es gebracht, einen sanften Charakter in die politische Welt der damaligen Zeit zu setzen?
Diese Zeit ist nunmehr knapp 21 Jahre her. Dennoch hat sich an der politischen Lage in der Meinung vieler Studenten nicht viel geändert. Auch heute gibt es so etwas wie den Bildungsstreik. In diesem legen Studenten auch heute noch ihre Meinung zu Grunde um Dinge zu bewegen und zu verändern.
Wenn man nun also mal guckt, ob dieser Krimi zumindest eine glaubhafte Basis hat, so müsste man die Frage meiner Meinung nach eindeutig bejahen. Denn auch heute passieren Unfälle auf den Straßen, die mit Fahrerflucht enden. Auch heute gibt es ungeklärte Fälle bei der Polizei. Auch heute gibt es immer noch Menschen, die sich dann selbst auf die Suche nach Spuren begeben. Meistens verläuft die Suche dann aber im Sand. Ich bin gespannt, wie es bei “Freitags isst man Fisch” sein wird. Schafft es Nikola, den “Fall” zu lösen? Oder scheitert sie? Ich werde es erfahren, wenn ich jetzt weiterlese.

Dieser Beitrag gefällt dir? Dann teile ihn in deinem Freundeskreis. Danke!

Leave a Reply

Ad Blocker entdeckt

Mein Blog hat einen Ad Blocker entdeckt. Ich würde mich freuen, wenn du diesen deaktivierst, um in den vollen Genuss der Website zu gelangen.

Refresh
error: Content is protected !!