ZDF-Herzkino, 20.15 Uhr: “Ella Schön: Familienbande”

ZDF-Herzkino, 20.15 Uhr: “Ella Schön: Familienbande”
Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!
Ella (Annette Frier) (c) ZDF/Marc Vorwerk

Mit “Familienbande“ wird heute Abend um 20:15 Uhr eine weitere Episode der Reihe “Ella Schön” im ZDF-Herzkino gezeigt. Die gleichnamige Hauptrolle wird auch heute Abend wieder von Annette Frier verkörpert.

Einige Handlungsstränge des aktuellen Films wurden schon in der vergangenen Woche angebahnt. So ist Jannis in seine griechische Heimat gefahren, um einem Verwandten beim Umbau zu helfen.

Bei ihrer besten Freundin Christina, die gleichzeitig ihre Mitbewohnerin ist, zog außerdem Nils ein. Nils ist der Vater von Christinas Sohn Ben.

Angesichts der zahlreichen Veränderungen geriet Ellas Welt ganz schön ins Wanken. Für sie als Asperger Autistin ist diese Veränderung natürlich eine echte Herausforderung.

Immerhin hat sie am Ende eingesehen, dass es manchmal ganz hilfreich ist, wenn man sich auf gute Freunde verlassen kann, man aber auch wissen muss, wann man tatsächlich Hilfe benötigt.

Worum geht es in “Ella Schön: Familienbande”?

Gerade verläuft Ellas Leben wieder in ruhigeren Bahnen, als Jannis mit einer alles verändernden Nachricht aus Griechenland zurückkehrt: Er hat sich dort in eine entfernte Bekannte verliebt. Und die gemeinsame Zeit ist nicht folgenlos geblieben – Jannis wird auch noch Vater. Pflichtbewusst wie er ist, will er sich von Ella trennen, um sich voll und ganz der neuen Familie widmen zu können.

Zusätzlich torpediert wird Ellas Gleichgewicht durch den vermeintlichen Waffenstillstand mit Nils. Er wohnt jetzt dauerhaft bei den Frauen und macht Ellas Platz neben Christina streitig. Als Reaktion auf die chaotischen Wendungen intensiviert Ella ihr Kungfu-Training und nähert sich Trainer Arndt Engler weiter an.

Zur gleichen Zeit wird Henni in der Wassersportschule ihres Ex-Freundes Jochen aufgegriffen, der sie gerade für die neue Tauchlehrerin verlassen hat. Henni steht inmitten von umgestürzten Surfbrettern und Neoprenanzügen und sagt aus, dass sie aus Rache an Jochen gehandelt habe.

Doch Ella findet heraus, dass nicht Henni, sondern ihr Bruder Axel nachts in die Wassersportschule eingebrochen ist, Geld gestohlen und seine Schwester um ein Alibi gebeten hat. Es wird immer deutlicher, dass sich Henni in einer emotionalen Abhängigkeit zu ihrer Familie befindet. Also drängt Ella Henni, sich aus dem Familienband zu lösen und sich zu emanzipieren.

Und auch Christina muss erkennen, dass sie in ihrer Beziehung zu Nils in einem für sie unbefriedigenden alten Muster feststeckt.

Wo wurde “Ella Schön: Familienbande” gedreht?

Wie auch schon die vorangegangenen Episoden um Ella Schön wurde auch “Familienbande“ wieder auf der Halbinsel Darß gedreht. Alle Episoden der “Ella Schön”- Reihe spielen in dieser Region. Fischland ist halt beliebt.

Für Ella Schön spielt es allerdings keine so große Rolle, dass in Darß Zingst gedreht wurde, viel entscheidender für die Reihe erscheint mir, dass die Nähe zum Meer Ella die Möglichkeit gibt, sich zwischendurch ein wenig zurückzuziehen und lange Spaziergänge am Strand zu machen.

Das Meer scheint die Hauptfigur dieser Reihe nicht nur zu beruhigen, sondern zieht sie  geradezu magisch an. Wann immer sie einer besonders stressigen oder besonders emotionalen Situation aus dem Weg gehen möchte, findet sie ihren Weg an den Strand.

Manchmal ist es nur ein langer Spaziergang, aber in manch einer Episode dieser Reihe fanden wir als Zuschauer die Figur auch schon mal schlafend am Strand vor.

Trotzdem bietet die Region natürlich nicht nur weite Strände für schöne Spaziergänge, sondern auch zahlreiche Traditionen, die eine Reise wert sind. Die Traditionen um die Region Darß spielen aktuell für die einzelnen Episoden allerdings keine allzu große Rolle.

Trotzdem bietet diese Reihe schon einmal die Möglichkeit, sich unterschiedliche Regionen der Halbinsel Darß anzusehen. Ella Schön kommt nämlich in ihrer Arbeit als Referendarin ganz schön auf der Halbinsel herum.

“Ella Schön: Familienbande”: Freundschaften sind wichtig

Noch ein wenig entscheidender als das Meer ist für die Reihe das Thema Freundschaft. Zwischen Christina und Ella gibt es nämlich eine ganz besondere Form der Freundschaft. Sie wohnen zusammen.

Julia Richter, die Christina spielt, erklärt: “Ella ist für Christina ein Fels in der Brandung. Bedingt durch ihr analytisches Denken und ihre Klarheit strahlt sie große Ruhe, Kraft und Überlegenheit für Christina aus, die ja eher chaotisch und emotional denkt und lebt.

Christina lernt Ella in der kommenden Zeit von einer anderen Seite kennen – und das macht ihr erstmal Angst und verunsichert sie.“

Julia Richter erklärt, dass ihr auch in ihrem echten Leben Freundschaften sehr wichtig sind. So sagt sie: “Freundschaften sind für mich mit das Wichtigste im Leben. Während Corona ist mir irgendwann bewusst geworden, wie sehr ich meine großen Freundinnenrunden vermisse und brauche.”

Doch nicht nur die Corona Zeit macht es sehr schwer, Freundschaften zu pflegen. Auch ihr Beruf als Schauspielerin ist manchmal durchaus ein Hindernis, wenn man sich mit Freundinnen treffen möchte.

So beschreibt Julia Richter: “Obwohl ich es durch meine Arbeit gewohnt bin, immer wieder über Wochen abzutauchen und in dieser Zeit sehr unsozial bin, fehlt mir diese weibliche Energie. Wir genießen es sehr, uns stundenlang auszutauschen, miteinander zu essen und zu lachen.

Viele meiner Freundinnen kenne ich aus meiner Kindheit und Jugend. Das heißt, es besteht eine große Vertrautheit zwischen uns, auch weil man sehr unterschiedliche Phasen gemeinsam erlebt hat.”

“Ella Schön: Familienbande”: Die Besetzung

Da das Thema Freundschaft für die gesamte Reihe wichtig ist, aber auch aufgrund der Tatsache, dass Annette Frier mit ihrer Rolle als Ella Schön eine Asperger Autistin spielt, bedarf es natürlich einen vergleichsweise stabilen Cast. Somit kann ich sagen, dass die Besetzung bis auf einige kleinere Episodenhauptrollen weitestgehend stabil ist.

Änderungen bei den Schauspielern, die für diese Reihe besetzt werden, sind vergleichsweise selten. Für mich als Zuschauerin ist es also eine Art Rückkehr zu Freunden und ganz ähnlich muss es sich auch für die Figur Ella Schön anfühlen, die genau weiß, an wen sie sich wenden kann, wenn sie einmal Hilfe benötigt.

So gibt es Anwalt Kuhlenkamp, gespielt von Rainer Reiners, Ella als Ausbilder eine gewisse Stabilität. Ihre Freundin und Mitbewohnerin Christina Kieper, gespielt von Julia Richter, so wie ihr Freund Jannis, gespielt von Josef Heynert, waren bislang ebenfalls wichtig für Ellas persönliche Stabilität.

Mit der Trennung von ihrem Freund und dem damit vermutlichen Ausstieg aus der Serie, gibt es tatsächlich so etwas wie einen Wechsel im Hauptcast.

Verschiebt sich durch diesen Wechsel aber nur die Figur des Jannis oder gibt es auch weitere Änderungen? Nun, ich könnte mir gut vorstellen, dass Ella sich einen neuen Lebensgefährten sucht. Hier könnte man bereits spekulieren, dass sie ihn auch finden wird oder bereits am Ende der heutigen Episode gefunden haben wird.

Durch die Rückkehr von Nils, gespielt von Marc Ben Puch, ändert sich aber auch Ellas Freundschaft zu Christina. Sucht Ella sich also demnächst weitere Freunde, so könnte man davon ausgehen, dass Henni eine gute Freundin werden könnte. Mit ihr ist sie immerhin schon bekannt.

Henni wird von Gisa Flake gespielt und hat schon in zahlreichen Episoden kleinere Auftritte innerhalb ihrer Rolle gehabt. Sollte ihre Rolle nun größer gewichtet werden, wäre dies für mich nicht überraschend, aber ein Grund zur Freude, denn Ella bekäme durch sie noch einmal eine etwas andere emotionale charakterliche Darstellung.

Da ich euch noch nicht sagen kann, in welche Richtung sich die Reihe entwickeln wird, bin ich selbst schon sehr gespannt.

Erwartungen an “Ella Schön: Familienbande”

Wie ich bereits im Rahmen dieser Filmvorstellung ausgeführt habe, erwarte ich, dass die Reihe eine Entwicklung nimmt, mit der man so zu Beginn nicht rechnen konnte. Tatsächlich erwarte ich nicht nur eine Entwicklung, sondern in einiger Hinsicht sogar einen Umbruch.

Durch das mögliche Ausscheiden von Jannis, durch die neue Beziehung von Christina zu Nils und durch das Aufnehmen des Kung-Fu-Kurses wird Ellas Leben in seinen Grundfesten erschüttert. Gleichzeitig dürfte sie aber auch eine gewisse Stabilität durch ihre Freunde erleben, denn Christina scheidet ja nicht vollständig aus, nur wird sie vielleicht nicht mehr die alleinige Bezugsperson für Ella sein wollen.

Was ich erwarte, ist also tatsächlich, dass sich die Reihe in eine etwas andere Richtung entwickelt, als wir es von den alten Episoden gewöhnt sind. Gut, dass die Mediathek hier eine Chance bietet, noch einmal zurückzublicken.

Wer jetzt noch in die Reihe hineinschalten möchte, hat auch eine gute Gelegenheit, denn durch die Umbrüche könnte man sich gut in die Reihe einfinden. Was ich erwarte, ist also nicht viel weniger, als dass es weiterhin turbulent zugeht und man Ellas Leben wie auch schon in den vorangegangenen Episoden immer wieder ein wenig auf den Kopf stellen wird.

Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vielleserin
Die mobile Version verlassen