Ad

“Happy Ever After (1) – Wo das Glück zu Hause ist” von Jenny Colgan

Ad
Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!
7 min read

“Wo das Glück zu Hause ist” von Jenny Colgan ist der erste Teil ihrer neuen Wohlfühlreihe “Happy Ever After”. Im Mittelpunkt dieser Geschichte steht Nina. Die Bibliothekarin aus Birmingham ist eigentlich mit sich und ihrem Leben in mitten von Büchern sehr zufrieden. Zwar gehen ihrer Mitbewohnerin und Freundin Surrinder die vielen Bücher gehörig auf die Nerven, aber im Großen und Ganzen läuft aktuell gerade alles rund. Wäre da nicht, die Tatsache, das die Bibliothek schließen soll, für immer. Nina kann es nicht glauben: Gibt es wirklich so wenig Menschen, die lesen? Der Zufall führt sie schließlich nach Schottland. Ob Nina sich hier eine Zukunft aufbauen kann?

“Happy Ever After (1) – Wo das Glück zu Hause ist” von Jenny Colgan: Wenn der Zufall dem Glück den Weg ebnet

Nachdem Nina in “Wo das Glück zu Hause ist” ihren Job in der Bibliothek verloren hat, erscheint es zunächst so, als hätte sie jede Perspektive verloren. Doch nach einer Maßnahme, schöpft sie nicht nur neuen Mut, sondern hat auch eine Idee, wie es weitergehen kann.

Auf geht’s nach Schottland oder auch dorthin, “wo das Glück zu Hause ist”

Nina träumt schon seit Längerem davon eine Buchhandlung zu besitzen. Doch in ihrer aktuellen Lage, ist das Risiko alles andere als überschaubar.Wäre es jedoch eine mobile Buchhandlung könnte sie einfach weiterziehen. Einen geeigneten Wagen entdeckt sie schließlich in Schottland. Ein älterer Herr bietet den Wagen zum Kauf an. Doch seine Vorstellung vom potentiellen Käufer ähnelt Nina in keinster Weise.

Als sie den Bewohnern des Ortes von ihrer Idee erzählt, erhält sie jedoch ein nicht ganz uneigennütziges Angebot…

Erste Eindrücke zur neuen Reihe

Müsste ich diese Reihe einordnen, so würde ich sagen, dass sie vermutlich genauso warmherzig und einfühlsam ist, wie die vorangegangenen Reihen. Im Vergleich zu diesen vorangegangenen Büchern ist dieses Buch ebenso sehr emotional, wie auch atmosphärisch dicht gewebt. Die Gefühle der Protagonisten stehen bei den Büchern von Jenny Colgan definitiv im Vordergrund und machen jedes einzelne ihrer Bücher somit immer wieder zu etwas ganz besonderem.

Was ist das Besondere bei dieser Reihe?

Diese Frage lässt sich nicht ohne weiteres beantworten, denn auf den ersten Blick würde man sie tatsächlich als ähnlich wie die vorangehenden Geschichten beschreiben. Dass in dieser Reihe aber die Bücher im Vordergrund stehen, tritt da schon fast in den Hintergrund. Und dennoch ist diese Geschichte über Bücher mindestens ebenso bibliophil, wie ich es von einem Wohlfühlroman nicht anders erwarten würde.

Denn die virtuelle Reise in andere Welten und an andere Orte lenkt ganz sicher von so manchem alltäglichen Stress ab. Und obwohl auch Nina, die Protagonistin in “Happy Ever After – Wo das Glück zu Hause ist” von Jenny Colgan, sich sehr in ihre Bücher weit zurückzieht, macht sie doch eine starke Entwicklung durch. Am Ende der Geschichte erstrahlt sie nämlich als eine selbstbewusste Buchhändlerin, die nicht nur weiß, dass sie angekommen ist, sondern auch dass sie von dem was sie tut wird leben können.

Stilistisches in “Happy Ever After (1) – Wo das Glück zu Hause ist” von Jenny Colgan

Wie immer ist es Jenny Colgan gelungen, eine Sprache zu wählen, in die ich als Zuhörerin dieser Geschichte ebenso sehr eintauchen kann, wie wenn ich sie selber lesen würde. Dennoch gibt mir die Art und Weise, wie Vanida Karun diese Geschichte liest noch einmal ein bisschen mehr von dieser besonderen Atmosphäre.

Über die Autorin Jenny Colgan

Jenny Colgan studierte an der Universität von Edinburgh und arbeitete sechs Jahre lang im Gesundheitswesen, ehe sie sich ganz dem Schreiben widmete. Mit dem Marineingenieur Andrew hat sie drei Kinder, und die Familie lebt etwa die Hälfte des Jahres in Frankreich. Ihre Romane um „Die kleine Bäckerei am Strandweg“ und „Die kleine Sommerküche am Meer“ waren internationale Erfolge und standen wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste.”(Piper)

Über die Sprecherin Vanida Karun

“Vanida Karun, geboren 1979, studierte Schauspiel in Hamburg und Sprechwissenschaften in Münster. Sie ist regelmäßig Teil der Bühne für Menschenrechte und arbeitet als Synchronsprecherin für TV und Kino. Außerdem liest sie erfolgreich Hörbücher ein, u.a. Romane von Bestsellerautorinnen wie Jenny Colgan, Kristin Cashore, Nora Roberts oder Samantha Young.”(HörbuchHamburg)

Fazit zu “Happy Ever After (1) – Wo das Glück zu Hause ist” von Jenny Colgan

“Happy Ever After (1) – Wo das Glück zu Hause ist” von Jenny Colgan als einen klassischen Wohlfühlroman zu beschreiben, fällt leicht, denn Jenny Colgan gelingt es auf unnachahmliche Weise bestimmte Stimmungen einzufangen. Ihre Bücher verfügen nicht nur über Charme, sondern besitzen auch einen hohen Wiedererkennungsfaktor.

Dieser Wiedererkennungsfaktor sorgt auch dafür, dass ich immer wieder gerne Geschichten dieser Autorin lese. Auch dieses Mal hat Jenny Colgan wieder ganz meinen Erwartungen entsprochen und somit natürlich meine Erwartungen erfüllt.

Wer sollte “Wo das Glück zu Hause ist“ von Jenny Colgan

“Wo das Glück zu Hause ist“ von Jenny Colgan ist meiner Meinung nach nicht unbedingt ein typischer Frauenroman und wird doch vermutlich von Frauen bevorzugt gelesen. Dieses Buch ist meiner Meinung nach in diesem Punkt recht eindeutig für Frauen, denn obwohl es einerseits romantisch ist, erscheint es andererseits nicht kitschig. Trotzdem würde ich das Liebesroman-Genre als eher weiblich einstufen und auch wenn ich diesen Roman noch nicht als Liebesroman gezeichnet hat, gibt es in diesem Roman dennoch eine Beziehung, die sich entwickelt.

Genau genommen sind es sogar zwei Beziehungen zwischen Nina und zwei weiteren Protagonisten, die sich entwickeln. Jenny Colgan ist für mich die Garantien für Happy Ends aber ebenso sehr auch turbulente Geschichten. Insoweit wurde meine Erwartung auch dieses Mal mit “Happy Ever After – wo das Glück zu Hause ist“ erfüllt.

Ein paar Worte zur Fortsetzung

Mir persönlich hat “Happy Ever After (1) – Wo das Glück zu Hause ist” von Jenny Colgan wieder ausgesprochen gut gefallen, und es ist mit Sicherheit nicht die letzte Geschichte dieser Autorin. Tatsache ist nämlich, dass die Fortsetzung von “Happy Ever After (1) – Wo das Glück zu Hause ist” von Jenny Colgan bereits in den Startlöchern steht.

Die Fortsetzung heißt “Happy Ever After – Wo dich das Leben anlächelt“. Da die Geschichte von Nina nun weitestgehend zu Ende erzählt sein dürfte, werden wir mit Sicherheit eine neue Protagonistin kennenlernen. Vielleicht wird Nina den Zuhörerinnen und Zuhörern aber als Nebenfigur erhalten bleiben.

Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!
Ad
Marie

Recent Posts

“America First: Donald Trump im weißen Haus – Eine Bilanz” von Stephan Bierling

"America First: Donald Trump im weißen Haus - Eine Bilanz" von Stephan Bierling stellt eine…

7 Stunden ago

“Im Wahn” von Klaus Brinkbäumer und Stephan Lamby: zur US-Wahl

"Im Wahn - Die amerikanische Katastrophe" von Klaus Brinkbäumer und Stephan Lamby ist ein Sachbuch,…

1 Tag ago

ZDF-Herzkino, 20.15 Uhr: “Ella Schön: Feuertaufe”

Mit "Ella Schön: Feuertaufe" wird am heutigen Sonntag eine neue Episode aus der beliebten Herzkino-Reihe…

6 Tagen ago

“Weihnachten in Cornwall” von Mila Summers: 1 Fall von Liebe

"Weihnachten in Cornwall" von Mila Summers ist ein Roman, der einen bereits Ende Oktober in…

1 Woche ago

ZDF-Herzkino, 20.15 Uhr: “Tonio & Julia – Mut zu leben”

"Tonio & Julia - Mut zu leben" bildet den Abschluss der Filmreihe Tonio & Julia…

2 Wochen ago

“Verborgene Welt der Dinosaurier” von Karolin Küntzel und Franco Tempesta

"Verborgene Welt der Dinosaurier" von Karolin Küntzel und Franco Tempesta ist ein lexikalisches Sachbuch für…

2 Wochen ago