Ad
Categories: Verfilmungen

Film: “Ostfriesenkiller” von Klaus-Peter Wolf

Ad
Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!
4 min read

Vor nicht einmal einer Woche habe ich Klaus-Peter Wolf noch auf der Leipziger Buchmesse gesehen. Heute Abend darf ich ihn im Fernsehen sehen. Das heißt natürlich, ich darf den Film zu seinem gleichnamigen Buch “Ostfriesenkiller” im Fernsehen sehen, den er selbst wird als Autor wohl nicht mitspielen.

Warum erzähle ich Euch das?

Ich selbst habe Klaus-Peter Wolf bereits vor einigen Jahren einmal als Hörbuch gehört und im Rahmen seiner damaligen Lesung in Dortmund Live erleben dürfen.

Die Lesung im Jahr 2013 hat mir sehr gut gefallen und auch die Lesung während der Buchmesse war bei aller Kürze sehens- und hörenswert. Klaus-Peter Wolf ist nämlich ein echtes Original. Ein ostfriesisches Original einerseits, andererseits jedoch durchaus wortgewaltig. Mit einer großen Gewandtheit zieht er seine Leser im mittlerweile elften Fall in seinen Bann und ganz ehrlich, ich freue mich, dass nun der erste Teil heute Abend im Fernsehen gezeigt wird.
Natürlich weiß ich, dass so ein Film in der Regel etwas anders ist als das Buch, aber dennoch wage ich an dieser Stelle den Versuch und werde den Film schauen, denn er zeigt Schauplätze, die man als nicht Ostfriese oder als Nicht-Urlauber Ostfriesland vermutlich nie sieht.

Ostfriesenkiller: ein regionaler Krimi

Da es sich bei Ostfriesenkiller jedoch um einen regionalen Krimi handelt, kann es ganz interessant werden die Schauplätze einmal im Fernsehen zu sehen. Zudem zeichnen sich die Klaus-Peter-Wolf-Krimis neben ihrer Liebe zum Detail auch durch eine gewisse Einfachheit aus. Nichts wirkt gestellt oder unglaubwürdig und doch schafft er mit seinen Krimis eine scheinbar eigene Welt.

Während die Ostfriesen tatsächlich so kriminell wie in den Büchern von Klaus-Peter Wolf, würde vermutlich niemand dort Urlaub machen wollen. Kann also eigentlich nicht sein. Dennoch, man gewinnt in seinen Büchern genau diese Vorstellung von Ostfriesland und seinen, scheinbar kriminellen Bewohnern.

Die filmische Umsetzung des ersten Bands

Anzeigen

Mit Ostfriesenkiller folgt nun also die erste filmische Umsetzung. Diese scheint uns genau die Welt vorzugaukeln scheint, die Klaus-Peter Wolf geschaffen hat. Ich bin mir ganz sicher, dass auch viele Ostfriesen diesen Film gucken werden. Klaus-Peter Wolf ist nämlich ein lesernaher Autor, der einer von ihnen ist, selbst Ostfriese. Er schreibt somit aus seiner Vorstellung heraus unter seinem Ostfriesland heraus schreibt.
Dass es sich nicht um echte Fälle handelt, sondern Fiktion ist, könnte man beim Lesen seiner Bücher glatt vergessen und doch ist es das natürlich eine fiktive Geschichte.

Ostfriesenkiller: Worum geht es eigentlich?

„Eine Mordserie erschüttert den friedlichen Urlaubsort Norden an der ostfriesischen Nordseeküste. Die ersten beiden mit äußerster Brutalität und Präzision getöteten Opfer führen Hauptkommissarin Ann Kathrin Klaasen und ihre Kollegen Weller und Rupert zum Regenbogenverein, der sich nicht nur um behinderte Menschen kümmert, sondern auch deren teilweise beachtliche Vermögenswerte verwaltet. Die Nerven der Mitarbeiter liegen blank. Was haben ihr Chef, Ulf Speicher, und Kai, der sein Freiwilliges Soziales Jahr bei ihnen absolviert, getan, dass sie sterben mussten? Wer wird als nächster dran glauben?“ (Quelle: ZDF.de)

Anzeigen

Ich werde diesen Film schauen

Ja, ich werde mir diesen Film ansehen, nicht aus dem Gefühl der Pflicht heraus, sondern weil er mich wirklich interessiert. Bislang wurden keinerlei Bücher von Klaus-Peter Wolf verfilmt. Die filmische Umsetzung gegenüber der Buchvorlage ist also das, was für mich interessant ist. Ich erinnere mich zwar noch daran, dass ich dieses Buch gelesen habe, aber nicht mehr an jedes Detail. Ich erinnere mich der sich die Geschichte selbst sehr gradlinig und klar strukturiert fand. Auch an die ostfriesische Atmosphäre in seinen Büchern kann ich mich gut erinnern. Das alles sind für mich Gründe, diesen Film zu schauen. Ich möchte wissen, ob mich der Film genauso begeistern kann wie es das Buch seinerzeit konnte.

Wann und wo?

Der Ostfriesen Keller kommt heute Abend, 1. April, um 20:15 Uhr im ZDF. Er dauert 90 Minuten.

Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!

Ad
Marie

View Comments

Recent Posts

“Marie fängt Feuer – Coming Out”: ZDF-Herzkino, 20.15 Uhr

Mit "Marie fängt Feuer - Coming Out" zeigt das ZDF heute Abend um 20:15 Uhr…

13 Stunden ago

ARD, 20.15 Uhr: “Die Drei von der Müllabfuhr – Operation Miethai”

Mit "Die Drei von der Müllabfuhr - Operation Miethai" zeigt das Erste heute Abend um…

3 Tagen ago

“Das kleine Hotel auf Island”(4) von Julie Caplin

"Das kleine Hotel auf Island" von Julie Caplin ist der vierte Teil der "Romantic Escapes"-Reihe…

3 Tagen ago

“Miss Merkel (1) – Mord in der Uckermark” von David Safier

"Miss Merkel - Mord in der Uckermark" von David Safier ist ein Roman, bei dem…

6 Tagen ago

“Spiel des Lebens – Marie fängt Feuer”: ZDF, 20.15 Uhr

Mit "Spiel des Lebens" zeigt das ZDF, heute Abend um 20.15 Uhr die 11 Episode…

1 Woche ago

“Die Streunerin – Die Drei von der Müllabfuhr”: ARD, 20.15 Uhr

Mit "Die Streunerin“ zeigt das Erste um 20:15 Uhr einen weiteren Teil der beliebten Reihe…

1 Woche ago