“Minitou – Freunde für immer” (2) von Sandra Grimm

“Minitou – Freunde für immer” (2) von Sandra Grimm
Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!


Schon das erste Hörbuch aus dieser Reihe habe ich geliebt, obwohl es für Kinder ab drei Jahren ist. Das störte mich nicht, denn die Geschichte vom ersten Band war schon absolut knuffig. Minitou ist, wie euch vielleicht noch erinnern könnt, ein kleiner Indianer.

Die kleinen Geschichten von Minitou sind jeweils nur etwa eine halbe Stunde lang und beschäftigen sich mit dem Thema Freundschaft. Tatsächlich handelt es sich bei den Minitou-Geschichten um Abenteuer, die Kinder in Minitous Alter so erleben.

Im aktuellen Band erlebten Minitou und seine Freundin Anila wiederum ein neues Abenteuer:
„Minitou und seine Freundin Anila gehen in der Prärie auf Entdeckungsreise. Denn Minitou hat sich in den Kopf gesetzt, ein eigenes Pferd zu fangen.

Doch plötzlich fällt er in eine Felsspalte, aus der er nicht mehr herauskommt. Zum Glück kann Anila rechtzeitig Hilfe holen. Minitou merkt, dass gute Freunde noch wichtiger sind als ein eigenes Pferd. Und dass man manchmal auf ganz unverhoffter Weise seinen Wünschen näher kommt.“ (Klappentext)

Über die Autorin Sandra Grimm

Sandra Grimm wurde 1974 in einem kleinen Dorf in Norddeutschland geboren. Später schnupperte sie in verschiedene Städten fremde Luft, studierte Diplompädagogik und arbeitete.

Vor einigen Jahren vermisste sie jedoch die Landluft und zog zurück in die norddeutsche Heimat, wo sie jetzt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen lebt. Nun sitzt sie dort am Holztisch unterm Dach und schreibt und schreibt und schreibt …

Und die gute Landluft weht ihr neue Ideen für ihre vielen Bücher durch die Dachluke – über zweihundert hat sie inzwischen veröffentlicht und neue sind schon längst in Arbeit …(HörbuchHamburg)

Fazit zu “Minitou – Freunde für immer” von Sandra Grimm

Meiner Meinung nach zeigt das Hörbuch kindgerecht und unterhaltsam wie wichtig Freunde sind. Freundschaften zu Gleichaltrigen sind gerade im Kindesalter mit unter das wichtigste überhaupt, denn nur wer Freunde hat, kann auf manch fantasievolle Weise Abenteuer erleben.

Die Abenteuer von Minitou, dem kleinen Indianer, ähnelt zwar nur in gewisser Weise jenen, die Kinder in Ihrem Alltag erleben und doch haben diese Geschichten viel mit dem Alltag eines Kindes gemeint. Vielleicht fängt das Kind nicht gerade ein wildes Pferd ein, wie dieser Geschichte, aber es erlebt, wie wichtig Freundschaft ist.

Ich bin gespannt, ob es einen dritten Teil zur Minitou-Reihe geben wird, würde es mir allerdings sehr wünschen. Die Minitou-Geschichten spielen allesamt in der Welt der Indianer und sind doch so dicht am kindlichen Alltag.

Zur Unterhaltung trägt übrigens auch noch der Titelsong von Minitou bei. Für alle, die das erste Abenteuer der Helden nicht kennen, schaut mal hier.

Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vielleserin
Die mobile Version verlassen