Marie-Force-Super-Fan-Challenge: “Green Mountain”

Voraussichtliche Lesezeit: 6 Minuten.

Nachdem ich euch gestern die Hörbücher rund um “Gansett Island” vorgestellt habe, stelle ich euch nun gerne die “Green Mountain”-Reihe vor.

Die “Green Mountain”-Reihe als nicht vollendete Serie

Die “Green Mountain”-Reihe ist eine Serie in zwei Teilen, die ersten Teile dieser Serie könnte man nämlich durchaus als Reihe rund um die Abbotts bezeichnen.

Familie Abbott besteht dabei aus 15 erwachsenen Kindern, Mutter, Vater, Großvater sowie einer Tante und Cousins und Cousinen. Mit praktisch jedem Hörbuch hat man das Gefühl, dass diese Familie noch weiter gewachsen wäre. Im Vergleich zu vielen anderen steht hier neben der Liebesgeschichte eines einzelnen auch die Familiengeschichte der gesamten Familie im Vordergrund. Mit jedem Hörbuch lernen wir also nicht etwa die Bewohner von Green Mountain oder Butler besser kennen, sondern in aller erster Linie einmal ein Mitglied der Familie Abbott.

Schritt für Schritt zum Familienmitglied

Durch diesen Effekt hat man schnell das Gefühl, man selbst wäre ein Teil der Familie Abbott und erlebt ihre Geschichten hautnah mit. Später scheint sich die Reihe etwas weniger um die direkten Teile der Familie zu drehen, sondern auch tatsächlich entferntere Verwandte mit einzubeziehen. Ich persönlich dachte zunächst bei dieser Reihe: „Mensch, höre dir doch einfach mal einen Teil an!“ Die Geschichte selbst klang sehr gut. Dennoch war ich zunächst skeptisch, denn zu diesem Zeitpunkt war ich eigentlich noch kein so großer Fan von Liebesgeschichten. Geschweige denn von Liebesgeschichten einer mir unbekannten Autorin. Dennoch wollte ich es auf den Versuch ankommen lassen und tatsächlich hatte sich gelohnt, denn bereits der erste Teil den ich gehört habe (und es war nicht der erste Teil der Serie) riss mich mit, machte mich neugierig und ließ mich letztendlich die gesamte Reihe innerhalb von kürzester Zeit hören.

Ein Elch, Landidylle und großer Familienzusammenhalt

Das zeichnet letztendlich die Geschichten aus, die in dem fiktiven Ort Butler in Vermont spielen. Hier scheint alles so leicht und doch so alltäglich. Alles scheint möglich, selbst das unmöglichste und bei manchen Paaren, die in Butler die Liebe ihres Lebens finden, fragt man sich zunächst tatsächlich: „Kann das funktionieren?“ In den meisten Fällen würde man zunächst denken, dass diese Beziehung auf gar keinen Fall so möglich wäre, dennoch finden viele Paare durchaus kreative Wege ihre Probleme, an der die Beziehung scheitern könnte, zu lösen.

Doch letztendlich ist es nicht nur die Kreativität, die die Beziehungskrisen auflöst, sondern auch der Wunsch der Autorin Happy End herbeizuführen. Somit ist für mich als Zuhörer bei dieser Reihe nicht das Ende das eigentliche Ziel, sondern der Weg dahin. Marie Force weist in ihrer „Green Mountain“-Reihe zu unterhalten. Als kleine Hilfe dienen dazu ein Elch namens Fred, das Familiengeschäft, die ländliche Idylle und natürlich, dass sich scheinbar jeder in das Leben des anderen einmischt. Natürlich ist das bei einer so großen Familie schon mal ein wenig wuselig, aber überaus liebenswert und humorvoll. In dieser Familie halten auf den ersten Blick alle zusammen und auch, wenn es hin und wieder einmal kleinere Auseinandersetzungen oder Scharmützel zu geben scheint, wenn diese Krisen selten von längerer Dauer.

Butler ist eine Kleinstadt, sodass hier jeder jeden kennt und nichts wirklich lange geheim bleibt, es sei denn der gesamte Ort möchte es. Gleichzeitig wird man so jedoch auch schnell in die Klatsch und Tratsch des Ortes hineingezogen womöglich selbst ein Thema. Wie gut, dass die beiden Väter der Familie selbst dazu beitragen und immer mal wieder versuchen den „Kindern“ der Familie auf die Sprünge zu helfen. Nicht nur in Liebesdingen ist manchmal mehr als nur kleine Quäntchen Glück dabei. Denn die älteren Herren der Familie tun nichts lieber als zu verkuppeln.

Manchmal trägt sogar Fred höchst selbst dazu bei, denn nicht erfreut die den liebenswerten Elch mehr als wenn sich Menschen die noch nicht kennen vor ihm erschrecken.

Natürlich kann ich euch an dieser Stelle schlecht die ganze Reihe vorstellen, also möchte ich es ähnlich handhaben, wie ich es auch schon gestern tat. Ich werde euch an dieser Stelle nun die ersten drei Hörbücher vorstellen und jeweils einen kurzen Kommentar dazu abgeben, welche Besonderheit der Reihe man an diesem Teil besonders merken kann.

Alles, was du suchst (Lost in Love – Die Green-Mountain-Serie 1)

“Als die New Yorker Webdesignerin Cameron den Auftrag erhält, für einen familiengeführten Country-Store einen Online-Shop mit Landlust-Ambiente zu gestalten, ahnt sie nicht, was sie in Vermont, USA, finden wird: eine charmante Kleinstadt, unberührte Natur, eine warmherzige Großfamilie und den Sohn des Auftraggebers, Will. Weil dieser nicht begeistert von der Idee eines Internetauftritts ist, fliegen zwischen Cameron und Will zuerst die Fetzen, dann die Funken und schließlich die Gefühle.” (Klappentext)

Freds erster Auftritt

In diesem ersten Hörbuch ist auch Freds erster Auftritt direkt und schlagartig. Er läuft Cameron nämlich genau vors Auto und so lernt sie Will kennen, noch bevor sie ihm in der Firma gegenübersteht. Direkt bei diesem ersten Auftritt hatte er somit eine tragende, wenn auch eine überaus schmerzhafte, Rolle.

In diesem ersten Teil wird auch gleich der Humor der Autorin deutlich. Und, dass sich tatsächlich um eine Liebesgeschichte handelt, bei der es auch an gewissen etwas nicht fehlen darf.

Kein Tag ohne dich (Lost in Love – Die Green-Mountain-Serie 2)

“Für Nolan Roberts ist ein Traum wahr geworden – Hannah hat ihn geküsst! Schon lange ist Nolan heimlich in sie verliebt, doch noch nie war er dem großen Glück so nahe. Aber der Tod ihres Ehemanns vor sieben Jahren hat Hannah in ein tiefes Loch gerissen – sie weiß nicht, ob sie noch an die Liebe glauben kann…” (Klappentext)

Geschichten mit Herz und Tiefe

Dass Marie Force nicht nur humorvoll sein kann, sondern ihre Geschichten auch Tiefgang aufweisen, zeigt sich in diesem zweiten Teil, denn Hannahs Geschichte ist zunächst überaus traurig, Nolan ist als Figur deshalb einerseits sehr tough und durchsetzungsstark, andererseits aber auch sehr weich und einfühlsam. Ich denke, dass auch diese detaillierte Figurengestaltung den Reiz dieser Geschichten ausmacht und auch wenn diese eher für Frauen gedacht sind, könnte in manchen Teilen auch ein Mann Zugang zu dieser Geschichte finden. Ja, Marie Force steht für Liebe und Romantik, aber auch für Empathie und Tiefe.

Mein Herz gehört dir (Lost in Love – Die Green-Mountain-Serie 3)

Colton Abbott und Lucy Mulvaney haben eine Affäre. Aber keiner ahnt etwas davon – und das soll auch so bleiben. Jetzt möchten die zwei ein romantisches Wochenende im Ferienhaus der Abbotts verbringen. Zu dumm, dass Coltons Bruder und seine Verlobte Cameron dieselbe Idee hatten und die beiden in flagranti erwischen. Ist dies das Ende ihrer Affäre oder der Beginn für etwas Dauerhaftes?

Schwungvoll und mit viel Esprit

Leben oder Lebendigkeit, sind die ersten beiden Begriffe die mir bei Colton und Lucy auf den ersten Blick einfallen, denn genau das zeichnet ihre Charaktere aus. Sie leben im Hier und Jetzt, sind dabei schwungvoll, ja zum Teil ein wenig sprunghaft, aber nicht unglaubwürdig und lieben es sich gegenwärtig zu verschaukeln. An eine echte Beziehung glaubt keiner von beiden, dabei müssten sie es eigentlich besser wissen.

Jeder einzelne Teil dieser Reihe seine besondere Liebenswürdigkeit und seine besonderen Stärken, in dieser Reihe erleben wir auch, wie vielseitig der Schreibstil der Autorin ist. Gekonnt in Szene gesetzt wird das mal von Christiane Marx.

Über die Sprecherin Christiane Marx

“Christiane Marx ist Synchron- und Hörbuchsprecherin mit einer enormen Bandbreite: Von Thriller bis Kinderbuch überzeugt sie mit ihrer jungen und kristallklaren Stimme. Subtile Charaktergestaltungen zeichnen ihre Lesungen aus.” (Sprecherin bei Argon)

Im Gegensatz zur “Gansett Island”-Reihe ist diese Hörbuchreihe bei Aaron erschienen und eben kein exklusives Audible. Ich persönlich höre beide Reihen jedoch über Audible und finde in den jeweils etwa zehnstündigen Hörbüchern gute Unterhaltung.

Dieser Beitrag gefällt dir? Dann teile ihn in deinem Freundeskreis. Danke!

Leave a Reply

Ad Blocker entdeckt

Mein Blog hat einen Ad Blocker entdeckt. Ich würde mich freuen, wenn du diesen deaktivierst, um in den vollen Genuss der Website zu gelangen.

Refresh
error: Content is protected !!