Irgendwie hatte ich etwas anderes erwartet…

… als ein 1:0 für Serbien. Ich glaube, jeder würde sich freuen, es zu mindestens einen Ausgleich für Deutschland gegeben hätte, dann wäre vieles einfacher gewesen. Nun drücke ich Morgen also den Australien die Daumen, damit uns dann ein Unentschieden zum Weiterkommen reichen würde. Muss ich wirklich etwas zum Mahnverfahren des Schiedsrichters sagen? Oder damit einen entsprechenden Kommentar verkneifen? Nun gut, ihr wisst, was ich meine.
Auch wenn ich die letzten zwei Tage relativ viel über die WM geschrieben habe, so habe ich dennoch auch ein bisschen gelesen und gehört. Ja, ihr habt richtig gelesen, ich höre auch Hörbücher. Im Moment liegt bei mir jeden Abend das unmoralische Sonderangebot im CD-Spieler. Aber irgendwie bin ich derzeit abends so müde, dass ich die erste CD inzwischen schon das dritte Mal höre.
Und auch bei “Freitags isst man Fisch” bin ich nicht so recht weitergekommen. Mal sehen, vielleicht schaffe ich heute Abend noch mal so ein bis zwei Kapitel. Inzwischen verstehe ich zu mindestens mal die Hamburger Atmosphäre. Mir als Ruhrpottlerin lag das zu Beginn nicht so. Ich hoffe, dass sich das jetzt ändert mich heute bei dem etwas schlechteren Wetter besser mit dem Herbstwetter im Buch zurechtkomme.
Außerdem habe ich euch bereits vor einigen Tagen erzählt, dass ich das Herbstprogramm vom Pan Verlag erhalten habe. Habe ich euch nicht so gesagt, ich wollte euch eine kleine Auswahl der dort genannten Bücher vorstellen? Nun ja inzwischen habe ich mich etwas gründlicher mit den Büchern beschäftigt. Besonders gut gefiel mir das Buch “Drei Wünsche hast du frei” von Jackson Pearce. Auf dieses Buch bin ich gespannt, dass die Geschichte eines Dschinn erzählt. Es geht um Viola, die gerade frisch von ihrem Freund verlassen wurde. Sie wünscht sich wieder glücklich zu werden. Ihr Wunsch ist dabei so groß, dass sie einen Dschinn heraufbeschwört, der ihr drei Wünsche gestattet. Violas Dschinn ist jung, sieht gut aus und ist unheimlich schlecht gelaunt, denn er findet Menschen nervtötend… All dieses Gespräch ein spannendes, aber auch humorvolles Abenteuer und irgendwie auch eine wunderbar romantische Liebesgeschichte. Normalerweise bin ich nicht so der Typ, der Liebesgeschichten gerne liest.
Auch “Ash” von Malinda Lo verspricht abwechslungsreiche Unterhaltung. Die Geschichte erinnert mich jedoch ein wenig an Aschenputtel von den Brüdern Grimm. Denn auch in “Ash” gibt es eine böse Mutter, die Tochter ihres gerade verstorbenen Mannes behandelt, als wäre sie eine Sklavin. Ash versucht ihr zu entkommen indem sie sich in den nun im Wald flüchtet, wo – so sagen Gerüchte – Feenmänner auf Brautschau gehen. Das bedeutet natürlich dann auch das Ende ihres Lebens, aber das wäre egal, würde sie ihrer bösen Stiefmutter entkommen.
Da hört sie, dass der Königsohn alleine Gemahlin sucht. Als er ihr Dorf zu diesem Zwecke besucht ändert eine Begegnung ihr Leben.
Mit ihren alten Legenden, die sie in ihrem Roman “Das Lied der Banshee” aufgreift, hat mich auch hier Janika Nowak in ihrem Bann gezogen. Die Geschichte erinnert mich irgendwie ein wenig an “Die Geheime Sammlung” deren Bewertungen ihr hier lesen könnt.
Wie ihr jetzt anhand meines heutigen Beitrags erkennen könnt, habe ich mich insbesondere auf die märchenhafte, Fantasy-Ebene eingestellt. Sobald ich auch noch Silberlicht gelesen und rezensiert habe, werde ich mich beim Pan Verlag um diese drei Bücher bemühen. Ich glaube Sie werden euch ebenso gut gefallen, wie mir die Vorabbeschreibungen bereits sehr gut gefallen haben.
So, jetzt habe ich meine Schuld endlich eingelöst und euch die Neuerscheinungen des Pan Verlags im Herbst 2010 vorgestellt. Ich hoffe, euch gefällt meine Auswahl. Auch hoffe ich, dass ich euch bald mehr über den Augensammler von Sebastian Fitzek hier schreiben kann. Für heute aber, soll es das gewesen sein. Ich wünsche euch einen angenehmen Abend, vielleicht mit dem WM-Spiel England gegen Algerien. Ich persönlich drücke Algerien die Daumen, damit die USA eine bessere Chance zum Weiterkommen hat.

Leave a Reply

Ad Blocker entdeckt

Hallo, Mein Blog hat einen Ad Blocker entdeckt. Ich würde mich freuen, wenn du diesen deaktivierst, um in den vollen Genuss der Website zu gelangen.

Refresh
Translate »