Eine überraschende Antwort von Nele Neuhaus bekam ich heute…

… bereits in dem Irrtum, dass Freitag wäre. Bei Lovelybooks hatte ich gesehen, dass der Frage Freitag in dieser Woche mit Nele Neuhaus ist. Im Irrtum dachte ich auch noch wir hätten bereits Freitag. Also habe ich meine Frage schon heute bestellt. Ich war freundlich, aber mit einer Antwort hatte ich nicht gerechnet, als ich keine Minuten später meinen Irrtum bemerkte. Aber zu spät die Frage war ja bereits gestellt. Zurücknehmen konnte ich sie nicht mehr, ohne dass es albern gewirkt hätte.
Meine Frage beschäftigte sich damit, wiewohl die Idee zu dem aktuellen Buch “Schneewittchen muss sterben” entstanden ist. Eine gute halbe Stunde später erhielt ich dann folgende Antwort: “Hallo Marie, danke für deine Frage. Die Antwort ist nicht so einfach! Am Anfang stand die Idee, dass sich die Geschichte um ein seit Jahren verschwundenes Mädchen drehen sollte. Dazu hatte mich die Berichterstattung über diese schreckliche Geschichte von Amstetten inspiriert, aber das war mir dann zu eklig. Ich habe also überlegt, was ich eigentlich erzählen möchte und festgestellt, dass es mir weniger um das Mädchen als um denjenigen gehen sollte, der es getötet/versteckt hatte. Tja, und dann entwickelt sich so etwas, erst nur in meinem Hinterkopf, quasi im Unterbewusstsein. Viele Eindrücke kommen zusammen und ganz plötzlich ist die Richtung da, in die eine Geschichte führen soll. In einem Dorf sollte sie spielen, das wusste ich. Und dann fing ich an, mir ein Konzept zu machen … aber das führt jetzt hier zu weit! 🙂 Ich hoffe, ich konnte deine Frage zu deiner Zufriedenheit beantworten. Liebe Grüße, Nele”
Mit so einer ausführlichen Antwort hätte ich in Anbetracht der Umstände und meines Irrtums gar nicht gerechnet. Gefreut habe ich mich natürlich sehr, zumal ich mir jetzt tatsächlich vorstellen kann, wie schwierig es gewesen sein musste so ein Buch zu schreiben. Von dem Buch selber habe ich bisher an vielen Stellen sehr viel Gutes gehört. Schlechte Seiten scheint das Buch gar nicht zu haben. Mit der Antwort hat Nele mich nun sehr neugierig gemacht, so dass ich inzwischen durchaus überlege das Buch einmal zu lesen. Schließlich lese ich gerne Thriller. Ich werde mal drüber nachdenken. Vielleicht findet sich das Buch ja auch unter meinem Weihnachtsbaum. Obwohl Nein, das geht ja gar nicht, wenn dann müsste es unter der Weihnachtspyramide liegen.

One Response

Leave a Reply

Ad Blocker entdeckt

Hallo, Mein Blog hat einen Ad Blocker entdeckt. Ich würde mich freuen, wenn du diesen deaktivierst, um in den vollen Genuss der Website zu gelangen.

Refresh
Translate »