DasErste, 20:15 Uhr: “Freundschaft auf den zweiten Blick”

DasErste, 20:15 Uhr: „Freundschaft auf den zweiten Blick“
Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!
Der gemütliche Optikerladen wird zur Kette: Elmar Kern (Jürgen Heinrich, li.) muss sich dem Regionalleiter Frank Wolf (David Rott) unterordnen. © ARD Degeto/Rudolf Wernicke

“Freundschaft auf den zweiten Blick” läuft heute Abend, 20.15 Uhr im Ersten. Auf den ersten Blick handelt es sich – man kann es nicht anders sagen – um einen ungewöhnlichen Film, der zwei unvereinbare Themen miteinander verbindet.

Zum einen geht es bei diesem Film um Tod und Trauer, zum anderen aber auch um Neuanfang und Lebensfreude. Letztlich ist es genau diese Lebenswirklichkeit, die mich auf diesen Film aufmerksam machte.

Auf dem “Endlich Freitag”-Sendeplatz verspricht “Freundschaft auf den zweiten Blick“ neben guter Unterhaltung auch eine optimistischen Blick auf das Leben. Meiner Meinung nach also etwas, dass jeder und jede von uns aktuell gut gebrauchen können.

Worum geht es bei “Freundschaft auf den zweiten Blick”?

Elmar Kern (Jürgen Heinrich) mag keine Veränderungen. Nach dem Tod seiner Frau fehlt dem 69-Jährigen jeglicher
Antrieb für einen Neuanfang. Genau das hat Marlene (Teresa Harder) jedoch vorhergesehen – und sich zu Lebzeiten
für ihn etwas einfallen lassen, um ihn aus der Trauer zu holen: einen Hund als treuen Begleiter und ein detailliertes
Programm, das sie Elmar posthum in aufgezeichneten Videobotschaften vorgibt. Ihr zuliebe lässt sich der Witwer
auf alles ein – sogar Tanzstunden, bei denen er die Kursleiterin Anna (Heike Trinker) kennenlernt.

Marlenes letzte Geschäftsentscheidung, den gemütlichen Optikerladen ausgerechnet der absatzorientierten Kette
„Weitblick” anzuschließen, gibt ihm jedoch Rätsel auf. Plötzlich muss sich Elmar dem Regionalleiter Frank (David
Rott) unterordnen und sogar eine Schulung mitsamt Prüfung absolvieren, nur um das eigene Geschäft weiterführen
zu können.

Am meisten gehen dem ansonsten so besonnenen Geschäftsmann die schneidige Art und der raue Ton
seines neuen Vorgesetzten auf den Keks. Als Elmar jedoch erfährt, warum der Familienvater Frank heimlich in der
Filiale übernachtet, brechen die Fronten auf. Denn die Kontrahenten verbindet nicht nur der Hund, der beiden als
Herrchen folgt.

“Freundschaft auf den zweiten Blick”: Neuanfänge nach Trauerphasen

Nach dem Verlust eines geliebten Menschen neu anzufangen ist mit Sicherheit eine große Herausforderung. So ist auch kein Wunder, dass auch Elba zu Beginn einige Probleme hat, denn mit seiner Frau Marlene hatte er sich über Jahre hinweg ein komfortables Leben aufgebaut, an dem er nun keine Veränderung vornehmen möchte.

Doch die Veränderungen sind dringend notwendig um sein eigenes Leben ohne die Partnerin, die er verloren hat, weiterleben zu können. Genau diesem Grund muss er seine eigene Komfortzone verlassen. Dass dieses Thema schon von Filmen und Romanen wie “P.S. Ich liebe dich“ von Cecilia Ahern aufgegriffen wurde, macht ihn dennoch nicht zu einem alten Hut, denn Elmar und seine Frau waren in einem Alter, in dem sie sich in ihrem Leben bereits etabliert haben.

Nun einen neuen Weg einzuschlagen, ist da eine große Herausforderung, die man auf die eine oder andere Weise ganz anders erzählen kann, als in anderen Fällen. Es heißt, jeder Mensch trauert auf eine ganz eigene Weise und genauso ist jeder Film über die Trauer und die Rückkehr ins eigene Leben mit Sicherheit anders.

Eine gewisse Ähnlichkeit zwischen der einen oder anderen Geschichte mag es zwar geben, aber nicht so gravierend, dass man diesen Film als bereits bekannt voraussetzen kann. Schon die Tatsache, dass Elmar und seine Frau über Jahre hinweg einen Optikerladen in Leipzig geführt haben, verändert die Geschichte.

Aus diesem Grund bin ich nun sehr gespannt, inwieweit “Freundschaft auf den zweiten Blick“ sich nun an ganz unterschiedliche Zielgruppen richtet. Meiner Meinung nach ist “Freundschaft auf den zweiten Blick“ ein Film, mit dem sich momentan viele Menschen identifizieren können, die einen Verlust erlebt haben oder ihr Leben durch andere Umstände neu ordnen müssen.

Bietet “Freundschaft auf den zweiten Blick“ also Inspiration? Nun, mit Sicherheit, in dieser Film ist ein Film, der das Potenzial zur Identifikation bietet und dieses Identifikationspotenzial ist letztlich, weshalb viele Menschen einschalten werden. Dass es bei diesem Film nicht. Trauer gehen kann, ergibt sich ja schon durch die Inhaltsangabe, die die ARD vorab bekannt gegeben hat.

“Freundschaft auf den zweiten Blick”: Drehort

Gedreht wurde “Freundschaft auf den zweiten Blick“ vom 23. Oktober bis 24. November 2020 in Leipzig und Berlin. Beide Drehorte sind dabei typische touristische Ziele, und doch ist dieser Film vermutlich ungeeignet, um stärker als Urlaubsort vorzustellen.

Trotzdem weiß ich aus eigener Erfahrung, dass es nahezu unmöglich ist, keine typischen touristischen Ziele im Film zu zeigen. Möglicherweise sehen wir also einige Orte mit Tradition.

“Freundschaft auf den zweiten Blick”: Besetzung

Elmar Kern wird von Jürgen Heinrich gespielt. David Rott übernimmt die Rolle des Frank Wolf. Elmars verstorbene Frau Marlene Kern wird von Teresa Harder dargestellt. Hund Yoda ist eigentlich immer an der Seite von Elmar und Frank.

Tanzlehrerin Anna Richter wird von Heike Trinker inszeniert. Anna Maria Sturm spielt Sabine Wolf, die Frau von Regionalleiter Frank. Maximilian Brauer übernimmt die Rolle als Jonas.

Chinh Ngo wird von Yvonne Yung Hee Bormann gespielt. Andreas Brinker gibt Roland Müller. Florian Kleine stellt Ole Schneider dar. In einer Gastrolle erleben wir zudem Julia Richter.

Erwartungen an “Freundschaft auf den zweiten Blick”

Bei “Freundschaft auf den zweiten Blick” handelt es sich um einen Film, der vermutlich mit Höhen und Tiefen ausgestattet sein dürfte, jedoch gleichwohl gute Unterhaltung. Aktuell gehe ich davon aus, dass es sich beim Film, der heute Abend in der ARD gezeigt wird, um eine Komödie handelt und verspreche mir, neben einer guten Portion Optimismus auch eine ausgewogene Mischung aus Leichtigkeit und Lebensfreude.

Dafür, dass auf die Tiefe nicht vergessen wird, dürfte jedoch der Tod von Elmar Ehefrau Marlene sorgen, der zwar nur thematisiert werden wird, um die Filme seiner Frau zu erklären, aber eben doch eine wichtige Rolle spielt.

Die Tatsache, dass auch ein Hund mitwirken, dürfte insbesondere all jene Zuschauer begeistern, die gerne Filme schauen, in denen Hunde mitwirken, dürfte auch die Geschichte selbst vorantreiben. Ich selbst freue mich auf jeden Fall wieder einen guten Film dieser Reihe erleben zu können und werde auf jeden Fall einschalten.

Meiner Meinung nach ist “Freundschaft auf den zweiten Blick“ mit Jürgen Heinrich, David Rott, Heike Trinker und anderen bekannten Schauspielern gut besetzt, sodass auch hier eigentlich keine negativen Überraschungen auftreten dürfen. Persönlich hoffe ich, dass mich der Film heute Abend 90 Minuten lang auf ein entspanntes Wochenende vorbereiten wird.

Ich weiß allerdings auch, dass es quotenreiche Konkurrenz gibt, sodass ich all jenen, die sich für ein anderes Programm entscheiden, tatsächlich die Mediathek empfehlen möchte.

Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!

2 Kommentare

  1. Freundschaft auf den zweiten Blick ist ein rundherum gelungener Film, der einfühlsam gleich mehrere Themen abgreift, ohne über das Ziel hinaus zu schießen. Den Film sollte man allerdings genießen ohne nebenbei ein Handy oder Tablet zu bedienen, weil die kleinen Begebenheiten den Film so wertvoll machen! Das Drehbuch und die Hauptdarsteller haben eine Auszeichnung verdient!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vielleserin
Die mobile Version verlassen