ZDF, 20.15 Uhr: „Ein Sommer in Istrien“

ZDF, 20.15 Uhr: „Ein Sommer in Istrien“
Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!
Fußballscoutin Anne Schuster (Sophie Pfennigstorf), entdeckt in Matija (Xaver Pucci, 2.v.r.) ein Supertalent. Sein Vater Darijo (Vladimir Korneev, r.) glaubt, Anne habe nur deshalb alte Gefühle wieder aufgewärmt. Zoran (Tim Borys, l.) wiederum ist darüber verletzt – denn er hat sich in Anne verliebt. (c)ZDF/Arvid Uhlig (BVK)

„Ein Sommer in Istrien“ wird heute Abend um 20.15 Uhr im ZDF-Herzkino gezeigt. Hierbei handelt es sich um einen echten Reisefilm, der Lust auf die Region Istrien macht. Istrien ist eine kroatische Halbinsel, die sich insbesondere durch eine starke Naturverbundenheit auszeichnet.

Trotzdem geht es bei diesem Film heute Abend natürlich nicht nur um einen Trip in den Süden. Vielmehr erzählt dieser Film auch eine Liebesgeschichte, die in der Vergangenheit liegt.

Kann ein Sommer in Istrien alles verändern? Ich bin mir sicher, dass dieser Film die Frage heute Abend klären wird und mit einer starken Kulisse ebenso überzeugt, wie auch schon vorangegangene Episoden von „Ein Sommer in…“

Worum geht’s bei „Ein Sommer in Istrien“?

Anne fährt nach Istrien, weil ihre beste Freundin dort heiratet. Aber selbst im Urlaub stehen ihre beruflichen Antennen stets auf Empfang. Als Fußballscout ist sie immer im Einsatz.

Der 12-jährige Matija ist ein Ausnahmetalent. Dass sein Vater ausgerechnet ihre alte Jugendliebe ist, die am Fußball zerbrach, wird zum gefährlichen Torpedo für die aufkeimende Liebe, die sich zwischen Anne und Zoran, ihrem Ko-Trauzeugen, entspinnt.

Anne, Mitte 30, ist Trauzeugin ihrer besten Freundin Laura. Das Brautpaar lebt in Deutschland, die Hochzeit jedoch soll auf dem malerischen Anwesen der künftigen Schwiegereltern in Istrien stattfinden. Das kleine familiäre Fest, das Laura sich wünscht, ist aber in weiter Ferne.

Miha, ihr Schwiegervater in spe, lädt quasi das ganze Dorf zur Hochzeit ein. Zumindest verhindert Anne, dass Zoran, Bruder des Bräutigams und zweiter Trauzeuge, die Feier durch lustige Spielchen aufhübscht.

Zoran ist höchst attraktiv, charmant und sympathisch. Als sich die beiden treffen, wird Annes Interesse trotzdem wie magisch vom nahe gelegenen Fußballplatz angezogen, wo ihr Matija, ein 12-jähriges Supertalent, ins Auge sticht.

Im Geiste geht sie schon die europäischen Spitzenklubs durch, denen sie den Jungen vermitteln könnte. Zoran ist klug genug, Anne nicht zu bedrängen – und schleicht sich so in ihr Herz.

Bei der Besichtigung der Trau-Kapelle trifft Anne auf Darijo. Ausgerechnet hier wohnt ihre erste große Liebe, die vor 15 Jahren so unrühmlich zu Ende ging? Darijo war damals im Sportinternat. Sein Trainingsplan war streng.

Liebe stand da klar an zweiter Stelle. Als ihr Abiball bevorstand, sollte Darijo ein einziges Mal Anne den Vorzug geben. Aber sie wartete umsonst auf ihn. Tief enttäuscht, verletzt und wütend hatte Anne daraufhin im Affekt mit ihm Schluss gemacht. Und Darijo verabschiedete sich grußlos aus ihrem Leben und verschwand ins Ausland.

Als die Ziegen des Nachbarn das Anwesen der Schwiegereltern verwüsten, braucht Laura eine neue Hochzeitslocation. Es ist ausgerechnet Darijos Scheune, die sie sich aussucht. Und so ist es unvermeidlich, dass Anne und Darijo sich wieder begegnen. Zwischen den beiden kommt es zu einem heftigen Streit.

Entsetzt erfährt Anne den wahren Grund für Darijos Verschwinden: Er war damals auf der Abi-Feier, hatte sich aber nicht getraut hineinzugehen. Zu übermächtig war das Gefühl, das ihr Freundeskreis bei ihm stets auslöste: Sie, die Tochter aus intellektuellem Haus. Er, der Underdog aus Istrien.

Gerade will sich die alte Liebe wieder Bahn brechen, als Annes Job die zarten Bande wieder zerreißt. Zu spät erfährt Anne, dass das junge Talent, das sie gerade nach Manchester vermitteln will, Darijos Sohn ist. Er hält Annes Annäherung für einen miesen Trick, damit Anne an ihr Ziel kommt, vom Talentscout zur Talentberaterin aufzusteigen. Anne hat genug: Sie will nur noch weg.

„Ein Sommer in Istrien“: der Drehort

Viele von euch fragen sich vielleicht, wo dieser Film gedreht wurde und vermutlich kennen einige von euch auch schon die Antwort. Natürlich wurde auch dieser Film in Istrien gedreht. Das Istrien eine kroatische Halbinsel ist, habe ich euch ja bereits verraten.

Innerhalb von 22 Drehtagen entstand vom 31. Mai 2021 bis zum 26. Juni 2021 auf der Halbinsel Istrien der neue Film des Herzkinos.

Ist Istrien nun eine typische Urlaubsregion? Persönlich war ich noch nie dort, aber kann mir durchaus vorstellen, dass die Region im Süden Kroatiens sich durchaus für den einen oder anderen Urlaub anbietet.

Dabei ist es eine Verbindung aus eigenständiger Kultur mit kroatischen Einflüssen, die dieses Gebiet besonders spannend macht. Sogar eine eigene romanische Sprache hat sich dort entwickelt, die dem kroatischen zwar nicht unähnlich ist, sich aber trotzdem ein wenig unterscheidet.

Dabei muss man natürlich sagen, das Istrien keine einzelne Stadt ist, sondern ein Gebiet, das aus mehreren kleineren und größeren Städten besteht. Einige der dort gelegenen Orte bieten sich für touristische Aktivitäten geradezu an, da zum Beispiel eine schöne Altstadt besteht.

Ich persönlich bin also gespannt, welche Facetten Istriens heute Abend im Film gezeigt werden.

„Ein Sommer in Istrien“: Typisch istrische Musik

Anzeigen

Auffällig ist auch, dass dieser Film nicht nur mit einer schönen Kulisse überzeugt, sondern auch mit den Traditionen, die in Istrien gelebt werden. So steht bei diesem Film auch ein wenig die musikalische Untermalung im Mittelpunkt, die der eine oder andere Zuschauer sicher auch als sehr spannend erleben wird.

Für die Filmmusik hat Komponistin Martina Eisenreich wie schon bei der Andalusien– und Toskana-Folge der Reihe ein modernes Arrangement mit traditionellen Einflüssen verbunden. Dieses Mal verwendete sie Original-Instrumente aus Istrien, auch der dort live aufgenommene Männerchor stammt aus der Region Kroatiens.

„Ein Sommer in Istrien“: Gut besetzt?

Tatsächlich fällt auf, dass bei „Ein Sommer in Istrien“ eine ganze Reihe von unbekannten Schauspielern mitwirken. Ein paar Gesichter dürften jedoch auch uns bekannt vorkommen.

Sophie Pfennigstorf spielt Anne. Es handelt sich hierbei um ihre erste Hauptrolle im Rahmen des Herzkinos. Zuvor hat sie sowohl Episoden Hauptrollen als auch Nebenrollen verkörpert. Auch an zahlreichen Theaterproduktionen war sie beteiligt.

Bezüglich der Filmproduktionen müsste man wohl sagen, dass ihr Schwerpunkt bis jetzt im Krimi lag. Mit „Ein Sommer in Istrien“ hat sich das nun ein wenig geändert. den obwohl der Film klingt wie ein Roadmovie scheint es sich doch um eine Art zeitloser Liebesgeschichte zu handeln.

Vladimir Korneev stellt Darijo dar. Vladimir Korneev ist ein deutscher Schauspieler, der sich auch als Chansonsänger betätigt. Vermutlich ist hier die Verbindung zwischen dem Film „Ein Sommer in Istrien“ und der musikalischen Darbietungen. Ich freue mich also darauf, dass wir hier auch ein paar traditionelle Eindrücke zu sehen bekommen.

Leonard Lansink, den einige von uns auch als Wilsberg kennen, steht im heutigen Herzkino als Franjo vor der Kamera. Dass es sich hierbei keinesfalls um seine erste Rolle im Herzkino handelte, wundert mich. Tatsächlich spielte er aber bereits bei „Inga Lindström-Die andere Tochter“ und „Katie Fforde- Das Kind der Anderen“.

Persönlich habe ich ihn bislang noch keinem Herzkino bewusst erlebt und obwohl er in vielen unterschiedlichen Filmproduktionen mitgewirkt hat, habe ich ihn bislang immer am ehesten in seiner Rolle als Georg Wilsberg verbunden.

Tim Borys verkörpert Zoran. Der Jungschauspieler ist mir bislang nicht weiter aufgefallen, hat aber durchaus schon einige Erfahrung. Katrin Jaehne spielt Laura. Auch sie ist eine junge Schauspielerin, die noch nicht allzu viele Erfahrungen gesammelt zu haben scheint, sich aber auch am Theater etabliert.

Toni Gojanovic stellt Vlado dar. Dieser deutsch-kroatische Schauspieler hat bislang hauptsächlich auf der Theaterbühne Erfahrung gesammelt. Auch er ist im Gesang ausgebildet, sodass ich auch hier gespannt bin, ob diese Fähigkeit in „Ein Sommer in Istrien“ zum Einsatz kommt.

Hansa Czypionka steht als  Miha vor der Kamera. Hansa Czypionka habe ich schon in ganz unterschiedlichen Rollen erlebt, darunter in Filmen wie „Aenne Burda – Die Wirtschaftswunderfrau“oder auch bei „Tonio & Julia – Nesthocker“. Alleine die Benennung, dieser zwei Filme zeigt mir, wie wandelbar er ist, darüber hinaus spielte aber auch noch in zahlreichen weiteren Filmen und Serien mit. Schön, ihn heute Abend in „Ein Sommer in Istrien“ erleben zu können.

Xaver Pucci verkörpert Matija. Xaver Pucci ist das einzige Kind im Cast von „Ein Sommer in Istrien“ und macht nicht alleine deshalb schon neugierig. Nicht vergessen werden darf auch, dass Vanja Matujec Milena darstellt. Bei ihr handelt es sich um eine Schauspielerin, die bislang hauptsächlich in Kroatien bekannt ist. Ich freue mich aber darauf, sie in diesem Film erleben zu dürfen.

Anzeigen

Erwartungen an „Ein Sommer in Istrien“

„Ein Sommer in Istrien“ ist ein Film, der Lust auf mehr machen könnte, den er vermutlich einige von euch in der Mediathek schauen werden, denn er tritt gegen einen Berliner Tatort an, der ebenfalls neugierig macht. Aber für alle, die nicht auf die Mediathek zurückgreifen können, kann ich schon sagen, ich freue mich auf „Ein Sommer in Istrien“ und werde im Anschluss den Berliner Tatort auf One schauen.

Welche Erwartungen ich aber an „Ein Sommer in Istrien“ habe, lässt sich relativ leicht in Worte fassen. Ich erwarte einen leichten, sommerlichen Film, der bei aller Leichtigkeit auch ein wenig Tiefe besitzt und mit einer starken Kulisse überzeugen kann.

Allerdings glaube ich auch, dass man diesen Film nicht auf seine Kulisse allein reduzieren sollte, denn auch die Handlung bietet einiges spannendes. Dabei ist es kein Krimi, sondern tatsächlich ein klassischer Liebesfilm. Die Spannungskomponente entsteht also nicht durch Gewalt, sondern auf Basis des Beziehungsgeflechts, das in diesem Film gezeigt wird.

Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!
Ein Sommer in Istrien

Director: Tomasz E. Rudzik

Date Created: 2021-11-14 20:15

Bewertung des Redakteurs:
4
Ein Sommer in Istrien

"Ein Sommer in Istrien" wird heute Abend um 20.15 Uhr im ZDF-Herzkino gezeigt. Hierbei handelt es sich um einen echten Reisefilm, der Lust auf die Region Istrien macht. Istrien ist eine kroatische Halbinsel, die sich insbesondere durch eine starke Naturverbundenheit auszeichnet.

Veranstaltungstyp: ScreeningEvent

Veranstaltungsteilnahme-Modus: OnlineEventAttendanceMode

Veranstaltungs Status: EventScheduled

Darsteller: Organization

Name des Künstlers: ZDF

URL des Künstlers: https://www.zdf.de/

Anfangsdatum: 2021-11-14 20:15

Enddatum: 2021-11-14 21:45

Ticket-URL: https://www.zdf.de/serien/ein-sommer-in/ein-sommer-in-istrien-100.html

Eintrittspreis: 0,00

Währung: EUR

Verfügbarkeit: InStock

Verfügbarkeit beginnt: 2021-11-14T20:15:00

Lagerbestand: 1100

Bewertung des Redakteurs:
4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.