“Tulpen und Traumprinzen – Verliebt in Serie” von Sonja Kaiblinger

Voraussichtliche Lesezeit: 4 Minuten.

Tulpen und Traumprinzen – verliebt in Serie“ von Sonja Kaiblinger ist der Abschluss einer Soap-Trilogie für Jugendliche. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere von Euch, dass ich in der Vergangenheit immer mal wieder Hörbücher aus dieser Reihe vorstellte. Heute also der letzte Teil des unterhaltsamen Dreiteilers.

Worum geht es bei „Tulpen und Traumprinzen – verliebt in Serie“?

Worum es in diesem Hörbuch geht, ist eigentlich schnell zusammengefasst. Wie immer wird Abby in die Serienwelt von Ashworth Park hineingezogen. Allabendlich spielt sie dort ihre Rolle in der gleichnamigen Serie. Doch so langsam wird ihr klar, dass sich etwas ändern muss. Zumindest dann, wenn ihr Leben irgendwann wieder in gewohnten Bahnen verlaufen soll. Ein normales Leben ist nicht möglich, wenn man allabendlich verschwindet.
Es gibt nur einen Weg die Serie aufzuhalten, ein Happy End muss her. Doch wie erreicht man ein Happy End, wenn der Regisseur der Serie etwas dagegen hat und zu allem Überfluss noch nicht bekannt ist. Gemeinsam mit ihren Freunden aus der Serie und auch im echten Leben bemüht sie sich nach Kräften, dieses seltsame Phänomen der Parallelwelt aufzuhalten. Wird es ihr gelingen?

Klappentext

„Nach dem letzten Cliffhanger in Ashworth Park scheint Abbys Lage aussichtslos: Nicht genug damit, dass sie sich hoffnungslos in Jasper verknallt hat – eine Figur aus einer Serie! – nein, jetzt scheint er auch noch gemeinsame Sache mit Bösewicht DeWitt zu machen. Und der läuft nach der gescheiterten Erpressung zur Höchstform auf, um die Ashworths endgültig zu zerstören. Gegen ihren Willen ist Abby zur Hauptdarstellerin in der schlechtesten Soap seit Erfindung der Mattscheibe geworden. Nur sie kann DeWitts Vorhaben jetzt noch verhindern. Doch wer zieht wirklich die Fäden in Ashworth Park? Gibt es ein Entkommen aus der Serien-Parallelwelt? Auf Abby wartet die ein oder andere Überraschung, während sie sich einmal mehr mit den Gesetzmäßigkeiten der Serie beschäftigen muss – nicht zuletzt mit der Frage, ob es für Jasper und sie ein Happy End geben kann. Humorvoll, turbulent mit einem Schuss Romantik – ein Muss für begeisterte Hörerinnen von Kerstin Gier.“

Stilistisch eine starke Reihe

Betrachtet man dieses Hörbuch aus der stilistischen Sicht, so fällt auf, dass dieses Hörbuch sich ganz klar an junge Mädchen richtet. Ashworth Park ist wirklich ein Traumlandschaft für Mädels und die Idee ist stark. Die Sprache ist dabei an die Zielgruppe angepasst. Abby selbst ist ebenfalls kaum älter als die Zielgruppe selbst, passt also in diese Welt und erzeugt spritzige, humorvolle, abwechslungsreiche Dialoge, die aufgewühlte Gefühlswelt, welche Abby in diesem Hörbuch durchlebt nur noch verstärkt. Mir persönlich hat der Stil dieses Hörbuchs gut gefallen und es ist sicher keines, welches einen hohen Anspruch an seine Hörer stellt, gleichzeitig jedoch unterhält es seine Hörerinnen auf abwechslungsreiche Weise.

Starke Charaktere, stellenweise etwas stereotyp

Ja, auch die Protagonisten gefallen mir in diesem Hörbuch ganz gut, allerdings hätte ich mir stellenweise ein etwas weniger stereotypes Verhalten gewünscht. Da dieses Verhalten jedoch in diesem Teil der Serie jedoch selbst genauer hinterfragt wird und sogar eine Funktion erfüllt, würde ich dieses keinesfalls als Abwertungsgrund sehen, sondern vielmehr als ein stilistisches Mittel.
An dieser Stelle muss ich aufpassen, nicht zu viel zu sagen, denn es würde Euch den Spaß am Hörbuch deutlich reduzieren.

Über die Autorin

Sonja Kaiblinger wurde 1985 in Krems geboren. Sie hat als Eisverkäuferin, Museumsführerin, Werbetexterin, Nachtwächterin, Flughafen-Mitarbeiterin und Werbespot-Darstellerin gearbeitet, bevor sie als Lehrerin ihre Brötchen verdiente. In jeder freien Minute bringt sie die Geschichten zu Papier, die ihr im Kopf herumspuken. Sie lebt zusammen mit ihrem Freund in der Nähe von Wien.

Ein Hörbuch für die ganze Familie?

Ein Hörbuch, bei dem man nicht sagen kann, dass er sich an die gesamte Familie richtet, denn das wäre definitiv ein Fehler. Es richtet sich an Mädchen ab zehn Jahren, die gerade die Irrungen und Währungen der Pubertät durchlaufen und vielleicht mit ihren eigenen Stimmungsschwankungen die Gefühlswelt von Ashworth Park nachfühlen können. Es ist eine Hörbuch-Trilogie, die es durchaus auch als Buch (im Loewe Verlag) gibt, bei der ich jedoch sagen würde, dass Marie-Luise Schramm dazu beiträgt, die Welt von Ashworth Park lebendig werden zu lassen.

Über die Hörbuch-Sprecherin

Marie-Luise Schramm stand schon als Kind im Synchronstudio und für Unser Charly vor der Kamera. Als Schauspielerin ist sie seit 2011 in Heiter bis tödlich: Morden im Norden zu sehen.

Fazit

Kurz gesagt ist dieses Hörbuch etwas, bei dem man allgemein eine Empfehlung aussprechen kann, wenn die Hörerinnen Teil der Zielgruppe sind. Habt also eine Tochter, eine Nichte, oder generell ein Mädchen im Alter von zehn Jahren? Dann wäre diese Hörbuch-Trilogie sicherlich eine schöne Unterhaltung.

Summary
Review Date
Reviewed Item
"Tulpen und Traumprinzen - Verliebt in Serie"
Author Rating
51star1star1star1star1star

Leave a Reply

Ad Blocker entdeckt

Mein Blog hat einen Ad Blocker entdeckt. Ich würde mich freuen, wenn du diesen deaktivierst, um in den vollen Genuss der Website zu gelangen.

Refresh
error: Content is protected !!