Scheinbar gibt es von euch keine Fragen mehr zu Lesung, dennoch…

Voraussichtliche Lesezeit: 2 Minuten.

… möchte ich euch noch etwas über die Protagonisten der “Schnitzeljagd” erzählen. Eigentlich sind es zwei, tatsächlich könnte man jedoch deutlich mehr Figuren als Protagonisten bezeichnet. Zum einen gibt es da natürlich Dirk Deleu und Jos Bosmans. Zum anderen gibt es da die Kollegin Mendonck, mit der Dirk eine Affäre hat. Auch Hilde Plaetinck, die ein potentielles Opfer des Täters ist könnte man als Protagonisten bezeichnen. Ebenso wie natürlich auch den Täter selbst. Ihr seht, die Protagonisten sind schwieriger zu erfassen als man auf den ersten Blick meinen könnte. Insgesamt könnte man auch von Protagonistengruppen sprechen, die man als Protagonisten in gegensätzlichen Positionen beschreiben könnte. Zum einen sind da die Ermittelnden, zum anderen gibt es diejenigen, die den Fall weiter tragen, darunter natürlich der Täter. Insgesamt sind die Protagonisten des Buches auch sehr unterschiedlich, so dass es auch hier ein hohes Konfliktpotenzial gibt. Das Buch wird so rechtschnell vorangetrieben, weil es eine stetige keinesfalls schnelle Entwicklung der Protagonisten gibt. So viel kann ich euch bisher über das Buch erzählen, doch ich möchte heute auch noch auf ein anderes Thema kommen.
In der Mayersche waren die Taschenbuchtage bis gestern. Und ich war da. Insgesamt habe ich fünf Bücher gekauft. Mit diesem und denjenigen, die ich jetzt noch hier zum Rezensieren liegen habe, werde ich voraussichtlich bis Anfang Januar kommt. Dann sollte sich mein Büchervorrat erschöpft haben. Bis auf wenige Ausnahmen werde ich mir also bis Januar keine weiteren Bücher kaufen.
Gekauft habe ich für mich:

  1. Train your Brain, da es sich hier um ein Sachbuch handelt, werde ich es hier nicht unbedingt behandeln, es sei denn ihr wollt.
  2. Goldstücke von Anne Hertz
  3. Lucy in the Sky von Paige Toon

Die anderen beiden Bücher waren für meine Mutter und spielen hier im Blog keine Rolle, da ich diese Bücher natürlich weder gelesen habe noch beurteilen kann. Auf Goldstücke freue ich mich schon sehr und auch train your brain scheint sehr interessant zu werden. Die Bücher sind natürlich völlig unterschiedlich und doch haben beide für mich in gewisser Weise ihre Reize.
Jetzt werde ich erst einmal Schnitzeljagd weiterlesen und rezensieren. Nach Beendigung von “Die Musenfalle” werde ich dann Pech und Schwefel lesen. Anschließend folgen dann nach und nach alle anderen Bücher, die ich hier zu rezensieren gedenke. Ihr dürft also gespannt sein, denn insbesondere im November und Dezember erwarten euch einige Überraschungen. Zu diesen werde ich euch jetzt aber noch gar nichts sagen, also “Pssst!”, ihr wisst von nichts.
Euch wünsche ich nun einen angenehmen Abend.

Leave a Reply

Ad Blocker entdeckt

Mein Blog hat einen Ad Blocker entdeckt. Ich würde mich freuen, wenn du diesen deaktivierst, um in den vollen Genuss der Website zu gelangen.

Refresh
error: Content is protected !!