Meine Leserunde macht mich auf …

Voraussichtliche Lesezeit: 0 Minuten.

… weitere kleinere Ungenauigkeiten aufmerksam. Mir persönlich gefällt “Das Lied der Banshee” von Janika Nowak zwar immer noch ausgesprochen gut. Allerdings gibt es durchaus ein paar Missstände, die das Buch schlechter werden lassen.
Es handelt sich hierbei keinesfalls um Fehler im rechtschreiblichen oder grammatischen Sinne, sondern viel mehr um Dinge, die scheinbar fehlen. Auf den ersten Blick sind es Kleinigkeiten und doch werfen diese “Kleinigkeiten” eine Frage auf, die ich hier gerne mit euch diskutieren möchte.
Im Lektorat werden viele Bücher noch einmal “gestrafft”. Werden hier nur Wiederholungen gestrichen oder geht auch maßgeblicher Inhalt verloren? Ist es euch schon mal passiert, dass ihr in einem Buch Inhalte vermisst habt?
In diesem Buch fällt es mir zwischendurch bei “Kleinigkeiten” auf. Irgendwie fehlt mir bei genauerer Betrachtung manchmal etwas. Das muss gar nicht viel sein, nur ein oder zwei Sätze. Dann wären die Übergänge noch besser und das Buch ließe sich besser lesen. Noch läuft meine Leserunde, sodass ich mit meiner Rezension noch einige Tage abwarten werde. Durch diese Leserunde habe ich gelernt: “Genaues Hinsehen schärft den Blick für das Wesentliche!”

Leave a Reply

Ad Blocker entdeckt

Mein Blog hat einen Ad Blocker entdeckt. Ich würde mich freuen, wenn du diesen deaktivierst, um in den vollen Genuss der Website zu gelangen.

Refresh