“Keiner trennt uns” von Jana von Bergner

Obwohl bei “Keiner trennt uns” von Jana von Bergner auf den ersten Blick alles an ein New-Adult-Roman erinnert und der Liebesroman auch tatsächlich in diesem Genre angesiedelt ist, besitzt er doch sehr viel mehr Tiefgang als die meisten anderen Romane dieses Genres. Zusätzlich scheint Jana von Bergner der Liebesgeschichte um Hanna und Mark ein anderes… “Keiner trennt uns” von Jana von Bergner weiterlesen

“Die Letzten” von Oliver Pätzold

Im Rahmen der Blogtour zu “Die Letzten” von Oliver Pätzold ging es bei mir um den Zerfall und Wiederaufbau einer Gesellschaft. Heute stelle ich euch das Ebook-Duo vor. Obwohl ich normalerweise eher wenig Fantasy lese, lese ich doch hin und wieder gerne eine Dystopie. Hier bevorzuge ich insbesondere jene Dystopien die mit wissenschaftlichen Möglichkeiten spielen,… “Die Letzten” von Oliver Pätzold weiterlesen

“Pseudonyme küsst man nicht” von Vera Nentwich

In “Pseudonyme küsst man nicht” erzählt Vera Nentwich einen Liebesroman der einerseits ungewöhnlicher kaum sein kann und andererseits weniger kitschig, als vielmehr überaus humorvoll erscheint. Mit insgesamt nur 162 Seiten ist es ein vergleichsweise dünnes Buch, dass den Leser überaus raffiniert abholt. Zum Inhalt Abigail Madison ist das Pseudonym der Liebesroman-Autorin Amanda Schneider und alles… “Pseudonyme küsst man nicht” von Vera Nentwich weiterlesen

„Küsse unter dem Mistelzweig“ von Mila Summers

„Küsse unter dem Mistelzweig“ von Mila Summers ist perfekt, um in Weihnachtsstimmung zu kommen, ja ich gebe es zu, es ist noch ein wenig früh dafür, aber für alle, die jetzt schon auf der Suche nach einem locker leichten, atmosphärischen Weihnachtsroman sind, möchte ich es jetzt schon vorstellen. Denn aktuell gibt es einen Aktionspreis und… „Küsse unter dem Mistelzweig“ von Mila Summers weiterlesen

“Vergiss die Liebe nicht” von Marie Force

“Vergiss die Liebe nicht” von Marie Force ist definitiv das Gegenteil von dem, was ich Euch gestern vorgestellt habe, es ist nämlich keine Komödie, sondern eine Tragödie, die sich ereignet. Na gut, die Verbindung der beiden Bücher ist wohl, dass es sich in beiden Fällen um einen Liebesroman handelt, aber es ist auch die einzige… “Vergiss die Liebe nicht” von Marie Force weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Indie Verschlagwortet mit

“Jagen, sammeln und verlieben” von Julia Jenner

“Jagen, sammeln und verlieben” von Julia Jenner ist eine romantische Komödie zur Steinzeit-Diät, heißt es im Titel. Trotz des Begriffs der Diät geht es dabei nicht unbedingt um das Essen, sondern eher um die Monotonie unserer Zeit. Tagtäglich geht es bei uns um Erreichbarkeit und in gewisser Weise auch um gegenseitige Abhängigkeit. Damit haben sich… “Jagen, sammeln und verlieben” von Julia Jenner weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in BoD Verschlagwortet mit

Ich liebe meinen Job! Dachte ich jedenfalls… Von Alexandra Götze

“Ich liebe meinen Job! Dachte ich jedenfalls…” von Alexandra Götze ist das, was die Autorin hat einen Sachbuch-Roman versteht und was auch ich als solchen einstufen würde. Worum es geht ist eigentlich schnell erzählt es geht um das Thema Beruf oder Berufung, Lohn und Brotjob oder Workflow. All das sind jedoch auch Themen, über die… Ich liebe meinen Job! Dachte ich jedenfalls… Von Alexandra Götze weiterlesen

“Shorty to go–Mord in zwei Sätzen”

Als man mich bat “Shorty to go – Mord in zwei Sätzen” von Susanne Henke zu beurteilen, dachte ich zunächst, ich hätte den Titel falls verstanden. Unterstrichen wurde dieses durch das Cover, welches eine Klavier-Tastatur  zierte. Nachdem ich zunächst auch an sprachliche Sätze gedacht hatte, glaubte ich dann an irgendetwas mit Musik. Was mich erwartete… “Shorty to go–Mord in zwei Sätzen” weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in BoD Verschlagwortet mit
vielleserin
Die mobile Version verlassen