„Fünf am Meer“ von Emma Sternberg…

Voraussichtliche Lesezeit: 3 Minuten.

… durftet ihr kürzlich schon im Rahmen einer Blogtour kennenlernen. Dieses Hörbuch spielt in den Hamptons und erzählt die Geschichte von Lynn, die nach ihrer Trennung auch noch Erbin eines Hauses in New York ist. Das Leben von Lynn ist alles andere als einfach, dennoch beschließt sie das Beste daraus zu machen und alles kommt anders…

Der Inhalt

Am wichtigsten bei der ganzen Sache ist die Liebe und das Ankommen. Irgendwann einmal muss es doch in ihrem Leben mal so etwas wie ankommen geben. Ihr Exfreund hat sie praktisch vor ihren Augen im heimischen Wohnzimmer betrogen, mit einer Frau, die sie für ihre Freundin hielt und so nehmen die Turbulenzen ihren Lauf. Wenig später steht eine Art Privatdetektiv vor der Tür, teilt ihr mit, dass sie ein Haus geerbt hätte und, dass Tante Dotty, eine Tante zweiten Grades verstorben sei.

Lynn kannte diese Tante nicht, aber das macht nichts, denn mit den Nerven am Ende beschließt sie sich auf den Trip ihres Lebens einzulassen und reist spontan mit besagten Erbvermittler nach New York.
Im Haus angekommen, erkennt sie, dass sie nicht nur ein Haus geerbt hat, sondern eine ganze Wohngemeinschaft von Senioren, denen sie auf gar keinen Fall ihr Zuhause nehmen möchte, was bleibt einem anderes übrig, wenn man nicht das Geld hat, den Erbvermittler oder die Steuern Erbe zu zahlen? Lynn verstrickt sich immer mehr ins Chaos und anstatt endlich Ordnung in ihr Leben zu bringen, scheint ihr Leben plötzlich gänzlich aus dem Ruder zu laufen.

Der Stil

Wer Emma Sternberg kennt, der weiß, dass diese Autorin häufig sehr romantische Vorstellungen umsetzt und so ist auch dieses Mal, die Geschichte ist einerseits sehr romantisch, andererseits jedoch auch sehr humorvoll. Das klassische Frauenbuch, möchte man meinen und irgendwo trifft dies auch zu, denn trotz aller Handlungsdichte und Geschwindigkeit, bleibt die Geschichte auf vergleichsweise einfachem Niveau, dass sie manchmal ein wenig übereilt erscheinen lässt und dadurch an manchen Stellen auch unglaubwürdig oder nein, eigentlich ist unglaubwürdig das falsche Wort. Es ist in einem Stil geschrieben, aus dem romantische Komödien gemacht sind. Insoweit ist es wohl eher etwas für Leserinnen, die zum Beispiel am Strand in ein Buch auftauchen wollen, ein Buch, das weder einen zu hohen noch einen zu niedrigen Anspruch hat. Auch ist es ein Buch, das sich eher an Leserinnen denn an Leser wendet. Es ist der klassische Frauenroman, der unterhält und einen in eine Art Traumwelt entführt.

Die Autorin

“Emma Sternberg, geboren 1979, hat schon fast überall gewohnt: in Hamburg, in Oberbayern, in Frankfurt, in Berlin. Wo es am schönsten ist? Natürlich immer da, wo sie noch nicht gewesen ist – das ist ja die Krux mit dem Leben.” (Quelle:Amazon)

Fazit

Auch wenn dieses Buch auf den ersten Blick sehr romantisch ist, bietet es ebenso viele humorvolle wie tragikomische Elemente. Es ist sicher kein Buch, das die volle Aufmerksamkeit seine Leserin fordert, aber es ist ein Buch, dass ein in die Welt von Sex and the City entführt.

Die Sprecherin

“Britta Steffenhagen spielt in verschiedenen Theaterstücken und wirkt als Synchronsprecherin an diversen Filmproduktionen mit. Sie moderiert bei
radio eins. Die beliebte Hörbuchsprecherin hat für Random House Audio bereits zahlreichen Hörbüchern ihre Stimme geliehen, darunter auch Emma Sternbergs Liebe und Marillenknödel.”(Quelle:Amazon)

Fazit für die Hörbuchfassung

Britta Steffenhagen hat die Rolle der Lynn perfekt vertont, ihre Stimme ist ebenso jugendlich frisch, wie jene, die man Lynn wohl verleihen würde, wenn eine Rolle eine Stimme bräuchte. Britta Steffenhagen setzt dabei ihre Figur so perfekt um, dass man den Eindruck bekommt, sie selbst wäre Lynn. Geschichte und Hörbuch passen optimal zusammen, obwohl ich mir bei diesem Buch auch hätte vorstellen können, die Geschichte selbst zu lesen.

Summary
Review Date
Reviewed Item
„Fünf am Meer“
Author Rating
41star1star1star1stargray

Leave a Reply

Ad Blocker entdeckt

Mein Blog hat einen Ad Blocker entdeckt. Ich würde mich freuen, wenn du diesen deaktivierst, um in den vollen Genuss der Website zu gelangen.

Refresh