ZDF-Herzkino, 20.15 Uhr: “Ein Sommer in Andalusien”

ZDF-Herzkino, 20.15 Uhr: “Ein Sommer in Andalusien”
Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!
Sommer in Andalusien"” width=”300″ height=”200″ /> Pia (Birte Hanusrichter, l.) ist den weiten Weg von Sevilla nach Gibraltar mit dem Taxi gekommen. Nun wartet sie zusammen mit der Taxifahrerin Flora (Collien Ulmen-Fernandes, r.) auf Pias Verabredung John am Leuchtturm von Gibraltar. (c)ZDF/Pierre Guibert

“Ein Sommer in Andalusien” mit Birte Hanusrichter und Heiko Ruprecht wird im Rahmen des ZDF-Herzkinos um 20.15 Uhr ausgestrahlt.

In der vergangenen Woche ist mit “Ein Sommer an der Moldau“ bereits ein anderer Film dieser Reihe gezeigt worden. Daher weiß ich, dass innerhalb dieser Reihe weniger die Romantik als vielmehr eine etwas ernstere Thematik Grunde gelegt wird, der Film aber trotzdem höchst emotional ist.

Trotzdem erwarte ich von diesem Film keinerlei Melancholie, denn die Geschichte selbst verspricht überaus humorvoll zu werden und auch Birte Hanusrichter ist eher für humorvolle Rollen bekannt.

Atmosphärisch hoffe ich auf einen starken Film, der mir Andalusien mehr bringt.

Was die Zuschauer von “Ein Sommer in Andalusien“ erwarten dürfen

Andalusien ist eine beliebte Urlaubsregion, die viele Menschen mit vielen schönen Sehenswürdigkeiten, gutem Essen und Tanz verbinden. Wenn der heutige Herzkino-Film “Ein Sommer in Andalusien“ genau diese Eindrücke aufgreift und in einem Film darstellt, dürfte der Film das Fernweh wecken und gleichermaßen stillen.

Persönlich hoffe ich darauf, dass wir neben einer starken und schönen Landschaft viele kulturelle Eindrücke präsentiert bekommen. Ich freue mich also auf Tänze wie Bolero, Flamenco und Tango, aber auch auf mediterrane Küche, Temperament und das Gefühl von Sommer.

Sommergefühle Anfang Oktober sind zwar etwas ungewöhnlich, aber da in diesem Jahr jedoch einige Urlaube ausgefallen sind, könnte ich mir vorstellen, dass der heutige Film ein wenig über den ausgefallenen Urlaub hinwegtrösten kann und vielleicht schon im nächsten Jahr ein Sommer in Andalusien wieder möglich.

Doch was genau erwartet den Zuschauer den jetzt eigentlich bei dem Film? Ich würde sagen, dass eine Mischung aus schöner Landschaft, einer guten Besetzung und einer unterhaltsamen Geschichte sein könnte. Welche Geschichte und genau erwartet, lest am besten selbst.

Worum geht’s in “Ein Sommer in Andalusien”?

Pia und John haben sich vor sechs Monaten auf dem Amsterdamer Flughafen zwischen zwei Flügen kennengelernt. Beide waren auf der Rückreise – sie nach Deutschland, er nach Neuseeland.

Zwischen ihnen hat es so gefunkt, dass sie Hals über Kopf ein Wiedersehen verabredeten: Ein halbes Jahr später wollten sie sich am Felsen von Gibraltar in Andalusien wiedersehen. Doch sechs Monate später steht Pia allein in Gibraltar. Wegen eines ausgefallen Fliegers ist sie vier Stunden zu spät.

Nur die nette junge Taxifahrerin Flora, die sie nach Gibraltar brachte, ist bei ihr. Pia gibt sich alle Mühe zu verbergen, wie enttäuscht sie ist, John verpasst zu haben. Wer weiß, ob er überhaupt da war? Sie kann ihn nicht einmal anrufen, da die beiden damals keinerlei Daten ausgetauscht hatten.

Nun ist Pia fest entschlossen, ihren Andalusien-Urlaub so gut es geht zu genießen. Dankend nimmt sie die Einladung von Flora an, mit ihr nach Cádiz zu einer Hochzeit zu fahren. Spätestens als Pia dort auf den charmanten Diego trifft, kann sie den eigentlichen Grund ihre Reise vorerst vergessen.

Mit Diego erlebt Pia Andalusien und die wunderschöne Stadt Cádiz von einer ganz anderen, nicht nur touristischen, Seite. Dass er sich in seiner Freizeit gegen die ungerechten Zwangsräumungen engagiert, imponiert ihr umso mehr.

Der Urlaub scheint gerettet – bis ihr in Ronda John über den Weg läuft. Pia weiß nicht, wie sie Diego und John die verzwickte Situation erklären soll. Und sie weiß schon gar nicht, wo sie mit ihren Gefühlen steht.

John ist zuverlässig und verbindlich, zudem ein erfolgreicher Geschäftsmann. Diego ist ein Abenteurer mit dem Herz am rechten Fleck, aber ohne jede gesicherte Zukunft. Am Ende muss Pia ganz alleine eine Entscheidung treffen, die ihr Leben grundsätzlich auf den Kopf stellen wird.

Wo wurde “Ein Sommer in Andalusien” gedreht?

Der Liebesfilm “Ein Sommer in Andalusien” entstand im Oktober 2019 in Cádiz, Gibraltar, Ronda und Umgebung. Die Handlung des Films trägt den Zuschauer somit durch eine beliebte Urlaubsregion.

Persönlich hoffe ich darauf, dass “Ein Sommer in Andalusien“ und viele Eindrücke dieser Region zeigt, denn tatsächlich was diese Region viele Sehenswürdigkeiten auf, die man als Tourist durchaus einmal besuchen sollte.

In Andalusien findet man auch heute noch viele kulturelle Orte, die historisch geprägt wurden. So erkennt man in Andalusien auch heute noch, dass dort einmal die Mauren geherrscht haben.

Bei “Ein Sommer in Andalusien“ handelt es sich um den 34. Film der “Herzkino”-Reihe.

“Ein Sommer in Andalusien”: Die Besetzung

Für Birte Hanusrichter ist es nicht der erste Auftritt im ZDF-“Herzkino”: Sie war bereits in “Frühlingskinder” (2014), “Einmal Frühling und zurück” (2014), “Katie Fforde: Eine Liebe in New York” (2015) und “Katie Fforde: Bellas Glück” (2017) zu sehen.

Birte Hanusrichter ist durchaus nicht nur aus dem Herzkino bekannt, sondern auch aus der Serie “Jenny – echt gerecht“, wo sie eine überaus quirlige Anwaltsgehilfin spielt, die auch schon einmal zu unkonventionellen Mitteln greift, um der Gerechtigkeit auf die Sprünge zu helfen.

Heiko Ruprecht spielte in “Katie Fforde: Sprung ins Glück” (2012), “Katie Fforde: Zurück ans Meer” (2015), “Rosamunde Pilcher: Schutzengel” (2016) und “Katie Fforde: Mein Sohn und seine Väter” (2016).

Das Heiko Ruprecht ein Vollblutschauspieler ist, ist kaum von der Hand zu weisen, denn ich kenne ihn aus zahlreichen Serien, wobei er sich vor allem durch seine Episodenhauptrollen einen Namen gemacht hat. Schön, dass er auch bei “Ein Sommer in Andalusien“ mitwirkt.

In “Rosamunde Pilcher: Die versprochene Braut” (2013) hatte Collien Ulmen-Fernandes die Hauptrolle. Doch habe ich sie auch schon in anderen Funktionen im Fernsehen den Collien Ulmen-Fernandes ist nicht nur Schauspielerin, sondern auch Moderatorin. Darüber hinaus ist sie mir aber auch aus Filmen wie “Sophie kocht“ an der Seite von Annette Frier bekannt.

Erwartungen an “Ein Sommer in Andalusien“

Von “Ein Sommer in Andalusien“ erwarte ich mir eigentlich, dass er mich genau in die Urlaubsstimmung versetzt, die ich mir von einem Film mit diesem Titel wünschen würde. Ich erwarte, dass sich viele Eindrücke von dem beliebten Urlaubsgebiet gezeichnete, und, dass sich an der Seite der Schauspielerin die Geschichte hautnah miterleben.

Da es sich um einen Liebesfilm handelt, erwarte ich gleichzeitig aber auch große Emotionen und ja, durchaus auch so etwas wie ein wenig Romantik. Ich hoffe, dass “Ein Sommer in Andalusien“ mal wieder ein typischer Herzkino-Film sein wird.

Wer darüber hinaus Lust auf weitere Herzkino-Filme hat, wird in der Mediathek sicherlich etwas Geeignetes finden.

Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vielleserin
Die mobile Version verlassen