Wo ist meine Leselotte?

Seit einigen Tagen das Wetter jetzt schon frühlingshaft. Hoffentlich bleibt es am Wochenende so. Da kann ich mich zum lesen raus auf den Balkon setzen. Mit der Uni ist es weiterhin stressig und doch halte ich mich an meine Regelung und lese jeden Tag wenn nichts dazwischen kommt zu mindestens ein Kapitel. An guten Tagen auch mal zwei oder drei.

So kommt es, dass ich jetzt schon mal ein Fünftel des Buches “die Maurin” von durch habe. Auch wenn ich noch nicht weiß, wie ich euch den Inhalt näher bringen soll ohne zu viel zu verraten, so kann ich doch schon sagen: “Mir gefällt das Buch verdammt gut.”
Mal sehen, vielleicht setze ich mich morgen Nachmittag mit dem Buch auf dem Balkon. Mit meiner Leselotte müsste das eigentlich gut gehen.

Kennt ihr die Leselotte?

Für alle, die jetzt “Nein!” gedacht haben, hier die Auflösung: eine Leselotte ist ein Kissen mit einem Buchumschlag aus Stoff. In diesem Buchumschlag wird das Buch eingespannt. Man brauche nur noch zum Blättern eine Hand. Gerade wenn man dicke Bücher liest, bietet es sich also an die Leselotte zu verwenden. Es macht das Lesen deutlich entspannter.

Ich verwende mein Lesekissen nun schon seit über einem Jahr muss ich zugeben, dass ich trotz anfänglicher Skepsis inzwischen mit meiner Lotte sehr zufrieden bin. Für alle, die noch nicht wissen, was eine Leselotte ist, guckt mal hier: klein und more: LESELOTTE rot. Ein Bild kann ich hier gerade merkwürdigerweise nicht hochladen.

No Responses

  1. 16. März 2017

Leave a Reply

Ad Blocker entdeckt

Hallo, Mein Blog hat einen Ad Blocker entdeckt. Ich würde mich freuen, wenn du diesen deaktivierst, um in den vollen Genuss der Website zu gelangen.

Refresh
Translate »