„Wen küss ich und wenn ja, wie viele“ von Mara Andeck…

“Wen küss ich und wenn ja, wie viele” von Mara Andeck…
Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!

… ist der Auftakt einer Trilogie mit dem Titel „Lilias Tagebuch“, erschienen im Boje Verlag. Eigentlich ist es ein ganz normales Jugendbuch, dass sich mit Freundschaft und der ersten Liebe beschäftigt. Eigentlich ist dieses Thema ein alter Hut, der schon in Jugendbüchern vorkam, als ich noch zu der klassischen Zielgruppe (ab 12) gehörte. Mara Andeck gelingt es allerdings ihrem Debüt einen ganz besonderen Dreh, denn die gelernte Wissenschaftsjournalistin hat das Balzverhalten von Tieren in die Handlung eingeflochten.
Denn: Lilia bereitet im Verlauf der Geschichte ein Bio-Referat vor, in dem sie sich mit dem Balzverhalten der Tierwelt auseinander setzt. Da der Mensch ja eigentlich auch nichts anderes als ein Tier ist, testet Lilia das gelernte gleich selbst und stolpert somit in ein totales Chaos.
Der Stil von Mara Andeck erschien mir zu Beginn ein wenig seltsam, so dass ich das Buch schon zur Seite legen wollte. Dann jedoch fiel das Cent-Stück: Das ist ein Teenager-Buch! Von da an kam ich sehr gut mit dem erfrischenden, aber durchaus leichten Schreibstil zurecht.
Für einen gemütlichen Abend auf dem Sofa ist dieses Buch genau das richtige, mehr ist es aber für einen Erwachsenen nicht. Für Jugendliche ab 12 empfehle ich dieses aber ausdrücklich wegen seines besonderen Witzes und Charmes.
Band 2 und 3 werde ich mir jedoch nur noch in der Bibliothek ausleihen. Es ist ein gelungenes Debüt der Kategorie Mädchenbuch ab 12.

Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vielleserin
Die mobile Version verlassen