„Das hatte ich mir Grüner vorgestellt“ von Sebastian Lehmann

„Das hatte ich mir Grüner vorgestellt: Mein erstes Jahr im Garten“ von Sebastian Lehmann ist ein Buch über das erste Jahr im eigenen Schrebergarten. Das Buch des Kabarettisten macht deutlich, dass sein Schrebergarten eine ganze Menge Erholung bietet, aber gleichzeitig auch eine große Verantwortung darstellt. Das erste Jahr mit einem Schrebergarten ist meist weniger grün,… „Das hatte ich mir Grüner vorgestellt“ von Sebastian Lehmann weiterlesen

Von Neujahrswünschen und guten Vorsätzen: „Becoming – das Ausfüllbuch“ von Michelle Obama

Becoming – das Ausfüllbuch habe ich pünktlich zu Jahreswechsel angefangen. Wer mein Instagram-Video des heutigen Tages bereits mitbekommen hat, der weiß, dass ich mir eigentlich nicht so viel aus Neujahrsvorsätze mache und mir deshalb auch generell keine vornehme. Mit „Becoming – das Ausfüllbuch“ könnte dies nun anders werden. Natürlich wünsche ich mir etwas fürs neue… Von Neujahrswünschen und guten Vorsätzen: „Becoming – das Ausfüllbuch“ von Michelle Obama weiterlesen

„Ziemlich unverhofft“ von Frauke Scheunemann

Mit „Ziemlich unverhofft“ von Frauke Scheunemann stürzen wir uns in ein neues Abenteuer um Nikola Petersen und ihre Familie. Bereits im ersten Band um die humorvolle Familienanwältin haben wir sie kennen und lieben gelernt und nicht nur sie, sondern auch einige Freunde und Bekannte mit denen es in diesem Band ein Wiedersehen gibt. Wiedersehen mit alten… „Ziemlich unverhofft“ von Frauke Scheunemann weiterlesen

„Vor ihren Augen“ von Mary Louise Kelly

„Vor ihren Augen“ von Mary Louise Kelly ist ein Thriller der besonderen Art, denn in diesem Plot passiert die eigentliche Tat nicht am Anfang, viel eher so, dass die eigentliche Tat über 30 Jahre zurückliegt. Der Inhalt Nur durch Zufall erfährt Caroline Cashion von der Patronenkugel, die in ihrem Nacken steckt. An einen Schuss erinnern… „Vor ihren Augen“ von Mary Louise Kelly weiterlesen

Von „Mein zauberhaftes Café“ von Jana Seidel habe ich mir etwas…

… Anderes versprochen als ich bekommen habe. Ich hatte gedacht, dass ich hier einen echten Wohlfühlroman bekomme, doch was ich bekommen habe, war mehr ein Lebenswegroman. Es ging dabei, um die Geschichte von Alexandra, einem Kontrollfreak, mit Job, man Wohnung, die eigentlich alles hat und doch fehlt eines, ein echtes Leben. Ein Leben, das nicht… Von „Mein zauberhaftes Café“ von Jana Seidel habe ich mir etwas… weiterlesen

Holly (Februar) – Die verschwundene Chefredakteurin

Holly (Februar) – Die verschwundene Chefredakteurin habe ich nun auch gelesen. Ich muss zugeben, das Buch ist mit seinen 161 Seiten recht schnell gelesen. Gleichzeitig war es eigentlich kein Buch, das ich üblicherweise lesen muss. Dennoch machten mich die vielen anderen Blogs neugierig, sodass ich mich freute, als ich es in meinem Briefkasten entdeckte. Gleichzeitig… Holly (Februar) – Die verschwundene Chefredakteurin weiterlesen

Blogtour „Jeder will sie haben“ von und mit Bettina Hennig

Hallo Zusammen, heute ist es so weit, die Blogtour mit Bettina Hennig und ihrem Buch „Friederike –Prinzessin der Herzen“ hält auf meinem Blog. Darüber freue ich mich sehr, da es in dem Buch um eine sehr spannende und gesellschaftlich interessante  Zeit geht.Ich möchte mich im Rahmen eines Interviews mit der Autorin ihrer Recherche zum Buch… Blogtour „Jeder will sie haben“ von und mit Bettina Hennig weiterlesen

Rezension: “Das Haus am Alsterufer” von Micaela Jary

Schon vor einigen Tagen hatte ich euch im Rahmen der Blogtour dieses Buch vorgestellt.Ihr wisst somit schon ein wenig über den Inhalt des Buches. Zum Beispiel hatte ich euch bereits erzählt, dass es sich um eine Familiensaga handelt. Inhalt Hierbei ging es um ganz konkret um eine Familie, die um 1911 in Hamburg gelebt haben… Rezension: “Das Haus am Alsterufer” von Micaela Jary weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Goldmann Verschlagwortet mit

Rezension: „Die Katze“ von Joy Fielding

Joy Fielding erzählt in ihrem aktuellen Buch „Die Katze“ die Geschichte der Kolumnistin Charley Webb und die Geschichte von Jill Rohmer einer dreifachen Kindermörderin. Beide Frauen durchleben und erleben in der Geschichte ihre Familiengeschichten. Während Charley durch ihre Arbeit mit Jill zu sich selbst findet und ihre Familie zusammenführt, schließt Jill mit ihrer Geschichte, die… Rezension: „Die Katze“ von Joy Fielding weiterlesen

1. Leseeindruck: „Die Katze“ von Joy Fielding

Zielvorgaben sind so eine Sache bei der man nie sicher sein kann, dass man das Ziel auch erreicht. Ich habe heute einige Stunden gelesen, dennoch habe ich „Die Katze“ von Joy Fielding nicht beenden können. Natürlich werde ich gleich noch ein wenig lesen, aber es sie auch noch das Fußballspiel der deutschen Nationalmannschaft. Das möchte… 1. Leseeindruck: „Die Katze“ von Joy Fielding weiterlesen