“Tod im Moormerland” von Susanne Ptak ist ein Ostfrieslandkrimi,der…

Voraussichtliche Lesezeit: 1 Minuten.


…einerseits sehr überraschend, andererseits aber auch sehr intensiv beginnt. Der Grund gerade zu Beginn überschlagen sich die Ereignisse. Auf gerade einmal 117 Seiten schafft Susanne eine Krimi, der seine Leser zunächst voll in ihren Bann zieht. Dann jedoch sinkt das Spannungslevel dramatisch, um mit dem Tod eines Verdächtigen von neuem anzusteigen.

Zum Inhalt

“Die Freude ist groß im Moormerland in Ostfriesland – Jelte ist wieder da! Vor 15 Jahren war er als kleines Kind entführt und sein Vater ermordet worden, seine Mutter Okka hatte ihn nie aufgegeben. Doch kaum ist der Junge zurück, tauchen die tödlichen Schatten der Vergangenheit über der friesischen Ortschaft wieder auf: Ein LKW-Fahrer, der vermutlich in die damalige Entführung verwickelt war, wird ermordet aufgefunden.
Für die Kommissarin Lena Smidt ist der Fall eine persönliche Angelegenheit und sie setzt alles daran, die Hintergründe aufzuklären. Das Motiv ist rätselhaft und es gibt nur wenige Verdächtige, doch schnell wird klar: Jelte ist in größerer Gefahr als je zuvor… ”

Stilistisches

Zum Stilistischen ist anzumerken, dass Susanne Ptak einen sehr gradlinigen Stil hat, der zu dem in einer rasanten Geschwindigkeit abläuft. Mit seinen 117 Seiten und diesem ungewöhnlich schnellen Stil ist das Buch ebenso schnell gelesen, wie ein Film im Fernsehen.

Fazit

Ein gutes Buch für einen schönen Abend, das schnell und kurzweilig gelesen ist. Es ist abwechslungsreich und nimmt den Leser mit, wirft Fragen auf ohne ihn zu überfordern und ist alles in allem ein Krimi, den man innerhalb eines Abends gelesen haben kann.

Summary
Review Date
Reviewed Item
"Tod im Moormerland"
Author Rating
41star1star1star1stargray

Leave a Reply

Ad Blocker entdeckt

Mein Blog hat einen Ad Blocker entdeckt. Ich würde mich freuen, wenn du diesen deaktivierst, um in den vollen Genuss der Website zu gelangen.

Refresh
error: Content is protected !!