Nachdem mein Magen sich überlegt hat,…

… sein Essen wieder bei sich zu behalten, komme ich nun auch wieder zum Lesen. Das ist sehr erfreulich, denn so langsam hatte ich trockenes Brötchen, Zwieback, Reis ohne alles und Brühe echt satt. Nun jedoch geht das mit dem Essen wieder ganz gut. So kam ich heute sogar wieder zum Lesen.
Momentan lese ich “Das Haus in der Löwengasse” von Petra Schier, sowie “Abschüssig” von Rebecca Michéle.   Beide Bücher – so unterschiedlich sie sein mögen – gefallen mir sprachlich wie atmosphärisch sehr gut. Wäre mir nicht mein Magen dazwischen gekommen, hätte ich euch vielleicht sogar schon zwei Rezensionen schreiben können.
So aber müsst ihr euch noch ein wenig gedulden. Obwohl ich gestern noch nicht ganz so fit war und um Essen einen größeren Bogen machen musste, konnte mich mein Magen nicht davon abhalten zur Museumsnacht zu gehen. Dort gab es nämlich eine Lesung mit Christoph Biemann (Das ist der mit der grünen Pulli, aus der “Sendung mit der Maus”!) Da musste ich natürlich hin. Mehr zu der Lesung schreibe ich euch gerne am Mittwoch! Da habe ich, dank des Feiertags, Zeit, das nachzuholen, was wegen meines Magens liegen blieb.

Leave a Reply

Ad Blocker entdeckt

Hallo, Mein Blog hat einen Ad Blocker entdeckt. Ich würde mich freuen, wenn du diesen deaktivierst, um in den vollen Genuss der Website zu gelangen.

Refresh
Translate »