“Still missing – Kein Entkommen” war meine gestrige Nachtlektüre…

Voraussichtliche Lesezeit: 0 Minuten.

… und es hat mich ganz schön gegruselt. Der Entführer “David” hat es vielleicht in sich, da gruselt es dem Leser bei jedem neuen Wort. Mir persönlich macht dieses Buch trotz Gänsehaut richtig Spaß. Ich hätte nicht gedacht, dass mich dieses Buch so sehr in seinen Bann zieht, aber so ist es. Obwohl ich weiß, dass Annie überleben wird, möchte ich doch bei jeder Seite wissen es weitergeht. Am Wochenende, wenn ich mehr Zeit habe, werde ich vermutlich mehr Seiten lesen als jetzt im Moment zwischen Tür und Angel. Aber eines kann ich jetzt schon sagen: Chevy Stevens hat mich mit der Art, wie sie Annies Geschichte erzählt, tief beeindruckt. Die Perspektive ist absolut authentisch gewählt. Gerade sie ist es, die bei mir die Gänsehaut verursacht.

One Response

Leave a Reply

Ad Blocker entdeckt

Mein Blog hat einen Ad Blocker entdeckt. Ich würde mich freuen, wenn du diesen deaktivierst, um in den vollen Genuss der Website zu gelangen.

Refresh