„Miss Merkel (2) – Mord auf dem Friedhof“ von David Safier

“Miss Merkel (2) – Mord auf dem Friedhof” von David Safier
Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!

„Miss Merkel – Mord auf dem Friedhof“ von David Safier ist die Fortsetzung von „Miss Merkel – Mord in der Uckermark„. Aus diesem Grund war mir klar, dass ich auch den zweiten Teil unbedingt hören wollte.

Während Miss Merkel mit Mops Pupsi spazieren geht, wird sie auf eine Person aufmerksam. Der Mann steckt kopfüber in einem Grab. Schnell wird klar, es handelt sich um einen Gärtner und der ist nicht freiwillig in dieser misslichen Lage.

Als Angela von Pupsi angelockt, näher herantritt wird ihr bewusst: „Der Gärtner ist tot.“ Die Polizei wird gerufen, die Ermittlungen aufgenommen, doch als sich der ermittelnde Kommissar nähert, wird bewusst, dass es ein alter Bekannter ist. Ihre Hilfe hat der Kommissar auch dieses Mal wieder nötig.

„Miss Merkel – Mord auf dem Friedhof“ von David Safier: Viele Verdächtige und ein Ehemann auf Reisen

In dieser Fortsetzung hat sich Angela bereits an ihr neues Leben in Kleinfreudenstadt gewöhnt. Auch das Leben mit ihrem Bodyguard scheint sich geordnet zu haben, zumindest bis die fiktive Version der Kanzlerin a. D. ein weiteres Mal zu ermitteln beginnt.

Da ist es kein Wunder, dass sich Personenschützer Mike direkt wieder Sorgen macht. Schließlich ist ausgerechnet jetzt Puffel auf Reisen und Puffeline auf sich allein gestellt. von den Nachforschungen seiner Chefin ist Mike alles andere als begeistert.

Doch es kommt noch schlimmer, denn mit dem Erscheinen Kurt Kunkels auf der Bildfläche, gerät auch das Gefühlsleben der Sherlockine gewaltig durcheinander. So ein paar harmlose Treffen und ein philosophischer Austausch können doch nicht schaden, oder?

Ganz nebenbei gerät die Hobbydetektivin in ein Netz aus Verdächtigen. Ob Kurt Kunkel, der sie an einen französischen Filmstar erinnert, einen ebenso guten Watson abgibt, wie ihr Achim? Schließlich gibt es mehr als nur einen potenziellen Verdächtigen…

„Miss Merkel – Mord auf dem Friedhof“ von David Safier: Eine überaus humorvolle Fortsetzung

Bei dieser Fortsetzung wurde ich tatsächlich ein wenig überrascht. Nicht nur hatte sich der Name des Hundes auf einmal verändert, was sicher gute Gründe hatte, sondern es wurde ungewöhnlich emotional und einfühlsam.

Die Angela Figur, die sich im ersten Teil der Reihe als sehr rational präsentierte, aber durchaus auch Humor besaß, wird in dieser Fortsetzung nun von einer ganz anderen Seite gezeigt. Tatsächlich erschien sie verletzlicher und manches Mal schon fast von ihren Gefühlen überrannt.

Trotzdem siegen am Ende natürlich wieder Verstand und Wortwitz, sodass diese Geschichte selbst keinesfalls ins kitschige oder übermäßig romantisch abdriftet, humorvoll waren die gefühlsmäßigen Ausbrüche der Altkanzlerin aber auf jeden Fall.

Die Art und Weise, wie Nana Spier diese Emotionalität vertonte, sorgte zudem dafür, dass dieses Hörbuch noch ein wenig lebendiger wurde, als es sowieso schon war. Ich persönlich mochte diesen Weiterdreh der Geschichte überaus gerne, kann mir aber vorstellen, dass die Geschichte selbst als Hörbuch noch ein wenig unterhaltsamer wurde.

„Miss Merkel – Mord auf dem Friedhof“ von David Safier: Eine eingeschworene Gemeinschaft

Positiv aufgefallen ist mir außerdem, dass es im Rahmen dieser Geschichte ein Wiedersehen mit vielen Nebenfiguren aus dem ersten Teil gab. Die Kleinfreudenstädter haben sich mittlerweile an ihre durchaus bekannte Einwohnerin gewöhnt. Zum Teil sind sie sogar Freundschaften mit ihr eingegangen.

Deshalb präsentiert David Safier die Figuren nun als eine Art eingeschworene Gemeinschaft. Dass es in dieser aber auch schon einmal zu kuriosen Dialogen kommt und es ebenso Meinungsverschiedenheiten wie Übereinkommen gibt, macht diese Geschichte ebenfalls sehr lebendig.

Über den Autor David Safier

„David Safier, 1966 geboren, zählt zu den erfolgreichsten Autoren der letzten Jahre. Seine Romane, darunter „Mieses Karma“, „Jesus liebt mich“, „Happy Family“ und „Muh!“ erreichten Millionenauflagen. Auch im Ausland sind seine Bücher Bestseller.

Als Drehbuchautor wurde David Safier unter anderem mit dem Grimme-Preis sowie dem International Emmy (dem amerikanischen Fernseh-Oscar) ausgezeichnet. David Safier lebt und arbeitet in Bremen, ist verheiratet, hat zwei Kinder und einen Hund.“(Rowohlt)

„Miss Merkel – Mord auf dem Friedhof“ von David Safier: warum als Hörbuch?

Schon beim ersten Hörbuch dieser Reihe, das ebenfalls von Nana Spier gelesen wurde, hatte ich den Eindruck, dass Nana Spier die Stimme der Altkanzlerin gut imitieren konnte und, dass der Roman durch die Besetzung dieser Sprecherin noch einmal deutlich an Lebendigkeit und Witz gewann.

Genau dieses Erlebnis erwartete ich auch bei der Fortsetzung um den toten Gärtner. Enttäuscht wurde ich glücklicherweise nicht, dafür aber durch die Emotionalität der Handlung richtig gut unterhalten.

Nana Spier gelang es nämlich die Geschichte gekonnt zu inszenieren und ihr so noch einige liebevolle Ausdrucksdetails zu schenken. Für diese Serie ist Nana Spier wirklich eine ideale Besetzung.

Über die Sprecherin Nana Spier

„Nana Spiers vielseitige, so humorvolle wie sinnliche Stimme macht sie zu einer überaus beliebten Hörbuchsprecherin. Bekannt ist sie auch als deutsche Stimme von Drew Barrymore, Liv Tyler und Claire Danes.“ (Argon Verlag)

„Miss Merkel – Mord auf dem Friedhof“ von David Safier: ein feiner Stil, der gut unterhält

Zu behaupten, dass sich der Stil im Vergleich zum ersten Teil deutlich verändert hätte, wäre mit Sicherheit falsch. Richtig ist, dass es David Safier gelingt, jeder Figur ihre ganz eigene Persönlichkeit zu geben und diese weiter zu entwickeln.

Im Fall der fiktiven Angela Merkel, deren tatsächliche Biografie ich auch gelesen habe, hält er sich dicht am Original, nimmt sich aber doch einige künstlerische Spielräume, die die Geschichte voranbringen  und zu einem echten Erlebnis werden lässt.

Mit der Art und Weise, wie David Safier die Figur der Angela Merkel mit Emotionen auflädt, überrascht er vielleicht einige Menschen, aber er zeigt eben auch, wie hilfreich es ist, eine Geschichte mit Emotionen zu erzählen.

Gleichwohl gelingt ihm dieser Effekt nicht nur bei dieser Hauptfigur, sondern auch bei anderen mitwirken. So taut Personenschützer Mike ein wenig auf und Angelas Freundin Marie entwickelt sich ebenso.

Die Figurenkonstellationen der einzelnen Figur sorgt auch in diesem ungewöhnlichen Krimi wieder für einige überraschend humorvolle Szenen, sodass ich wohl sagen muss, dass es sich um einen unblutigen Krimi handelt, der mit ebenso viel Humor wie Spannung spielt.

Genau diese Mischung finde ich aber geradezu gelungen, denn sie zeigt, dass ein Krimi nicht möglich, sondern in gewisser Weise sogar lustig und unterhaltsam sein kann. Das David Safier Krimi kann, hat mich beim ersten dieser Reihe noch überrascht, nun jedoch bin ich mir sicher, dass ich auch den dritten Teil unbedingt würde hören müssen.

Fazit zu „Miss Merkel – Mord auf dem Friedhof“ von David Safier

Dass mich David Safier mit „Miss Merkel – Mord auf dem Friedhof“ noch würde überraschen können, hatte ich nicht erwartet und doch kam es genauso. Hatte ich beim ersten Teil den Eindruck erhalten zu werden, wurde die Geschichte im zweiten Teil sogar noch ein wenig runder.

Kann ich Euch diese Fortsetzung also uneingeschränkt empfehlen? Ja, wie auch schon beim ersten Teil würde ich auch bei diesem hier wieder sagen, dass müsst ihr hören. Ich freue mich nun bereits auf den dritten Teil hoffe auf eine ebenso unterhaltsame, spannende und humorvolle Geschichte.

Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vielleserin
Die mobile Version verlassen