“Gepäckschein 666” habe ich gestern auf …

Voraussichtliche Lesezeit: 0 Minuten.

… dem Balkon weitergelesen und bin ein gutes Stück weitergekommen. Bisher überrascht mich das Buch jedoch ausgesprochen positiv, da es viele einzelne Erzählstränge miteinander verwebt. Die Geschichte wird auf einem sehr angenehmen Spannungslevel erzählt.Anfangs lernt man die Figuren in ihrem jeweiligen Lebensumfeld kennen und schätzen. Im Anschluss folgen dann erste Hinweise zu dem Fall. Der jedoch erscheint mir zu Beginn des Buches nur als Randnotiz und bekommt später mehr Bedeutung. Bis jetzt gelingt es Alfred Weidenmann mit seiner unnachahmlichen Weise zu erzählen gut, mich in seinen Bann zu ziehen. Das Buch, welches mich anfangs an “Emil und die Detektive”  von Erich Kästner erinnerte hat eine ganz eigene Dynamik entwickelt. So macht das lesen doch Spaß. Natürlich ist “Gepäckschein 666” ein Kinderbuch und trotzdem unterhält es mich bisher hausgesprochen gut. So gut, dass ich es gleich weiterlesen werde. Ich möchte nämlich unbedingt wissen, wie es weitergeht…

Leave a Reply

Ad Blocker entdeckt

Mein Blog hat einen Ad Blocker entdeckt. Ich würde mich freuen, wenn du diesen deaktivierst, um in den vollen Genuss der Website zu gelangen.

Refresh
error: Content is protected !!