592 Seiten bis zum Ziel…

… sind in der Welt der Bücher eine lange Reise. 110 Seiten habe ich jetzt schon von “Der Mann, der kein Mörder war” gelesen. Das Buch ist meines Erachtens ein klassischer Ermittlerkrimi mit vielen psychologischen Aspekten, die man so auf den ersten Blick nicht erwartet hätte. Ich persönlich finde das Buch bisher überaus spannend. Wahrscheinlich wäre ich auch schon sehr viel weiter, in die Adventzeit diesem Jahr nicht so stressig wäre. So freue ich mich jetzt schon darauf, wenn ich das Buch heute Abend weiterlese.
Momentan ist lesen für mich eine sehr entspannende Sache, die gestern dafür sorgte, dass ich nach und zehn Seiten eingeschlafen bin. Nein, das Buch war keinesfalls daran schuld.
Kennt ihr das, wenn ihr eigentlich an Buch weiter lesen, aber euch aufgrund eines stressigen Tages einfach die Augen zufallen? Gestern war das ganz extrem nervig, so dass ich heute im Laufe des Tages weiter gelesen habe.
Wie ihr ja wisst, lese ich das Buch ja in einer Leserunde und dennoch lese ich in meinem eigenen Tempo. Mir persönlich wäre bei einem solchen Buch auf, dass ich nicht nur mit einem eigenen Tempo lese, sondern auch in einer Gruppe deutlich kritischer an ein Buch herangehe. Wahrscheinlicher ich das Buch auch schon weitere gelesen, würde ich in diesem Buch nicht so viel hinterfragen. Meiner Meinung nach ist es aber gerade die kritische Herangehensweise, die mir als Leser einen zusätzlichen Blickwinkel auf die Handlung gewährt.
Für mich persönlich steht zu diesem Zeitpunkt schon fest, dass mir das Buch sehr viel Freude bereitet. Ich bin gespannt, welche Entwicklung es noch geben wird. Haben wir tatsächlich schon alle Figuren kennen gelernt? Wer ist der Täter? Wer wird als Täter behandelt? Meiner Meinung nach ist dieses Buch vielschichtiger (bewusst habe ich an dieser Stelle nicht vielseitiger geschrieben) als man zunächst erwartet. Ich hoffe, dass das Buch seine spannenden Elementen bis zum Ende behält, ohne dabei in unnötige Längen zu verfallen. Natürlich werde ich auch zu diesem Buch eine abschließende Rezension schreiben. Diese kann jedoch noch einige Zeit auf sich warten lassen, da ich das Buch auf mich wirken lassen möchte.

Summary
Review Date
Reviewed Item
"Der Mann, der kein Mörder war" von Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt
Author Rating
41star1star1star1stargray

Leave a Reply

Ad Blocker entdeckt

Hallo, Mein Blog hat einen Ad Blocker entdeckt. Ich würde mich freuen, wenn du diesen deaktivierst, um in den vollen Genuss der Website zu gelangen.

Refresh
Translate »