“Vier Pfoten retten Weihnachten” von Petra Schier

“Vier Pfoten retten Weihnachten” von Petra Schier
Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!

“Vier Pfoten retten Weihnachten” von Petra Schier ist ein Roman aus der Weihnachtsreihe von Petra Schier. Die Geschichte um Elena Braumann, Steffen Kilian und die Kinder Jan und Sabrina hat es wirklich in sich. Elena hat erst eine Scheidung hinter sich gebracht.Ihr Ex-Mann hat sie nicht nur belogen und betrogen, sondern auch ihr Selbstvertrauen erschüttert und ihr Vermögen verkleinert. Steffen hat seine Frau vor vier Jahren bei einem Autounfall verloren und es sich seit dem nicht mehr erlaubt glücklich zu sein.

Stattdessen versucht er es nun, allen Recht zu machen. Seiner Tochter Sabrina ist klar, er braucht eine Partnerin, die ihn mal wieder zu Lachen bringt. Da sie selbst niemanden passenden kennt, bittet sie Santa Claus und das Christkind um Hilfe.

Hunde helfen dem Weihnachtsmann und dem Christkind

In den vergangenen Jahren hat Petra Schier zahlreiche Hunderomane geschrieben, einige in Kombination mit einer Weihnachtsgeschichte, andere über einen fiktiven Ort namens Lichterhaven. In allen kombiniert sie geschickt, den klassischen Liebesroman mit dem Lieblingshaustier vieler Menschen, dem Hund.

In “Vier Pfoten retten Weihnachten“ hat sie noch einmal auf einen Hund zurückgegriffen, der dem Weihnachtsmann bereits in einer anderen Geschichte gute Dienste geleistet hat. Cockerspaniel-Hündin Lulu wurde einst von Elena bei ihrem Bruder, als diese mit ihrem Mann Titus Hals über Kopf in die Karibik auswanderte. Carsten hat sich damals natürlich der Hündin angenommen und darüber dann auch seine Frau Sophie kennengelernt. Jetzt ist Elena wieder da und revanchiert sich für die damalige Unterstützung.

Als Carsten und Sophie für einen Auftrag nach England fliegen wollen, springt sie kurzerhand als Hundesitterin ein und das, obwohl sie doch genau genommen gerade bei Steffen als Kindermädchen aushilft. Ganz schön viel Herausforderung für eine Frau, dachte ich als Leserin dieses Buches zunächst. Doch Elena Braumann hätte nicht die Marke Elena Gante zum Erfolg geführt, wenn sie nicht ein echtes Energiebündel wäre.

Mit Lulus Unterstützung müsste es doch eigentlich möglich sein, eine Beziehung zwischen Steffen und Elena anzubahnen oder gibt es da doch noch unerwartete Hindernisse?

Eine besondere Atmosphäre

Auch dieses Mal schafft es Petra Schier eine sehr lebendige und farbenfrohe Geschichte zu erzählen. So lebendig, dass man das Gefühl hat, sie hätte tatsächlich wieder eine ganz eigene Welt geschaffen. “Vier Pfoten retten Weihnachten” ist nicht in Lichterhaven angesiedelt, befindet jedoch in ihrer fiktiven Welt ganz in der Nachbarschaft. Auf diese Weise gelingt es Petra Schier alle ihre Hunderomane irgendwie miteinander zu verknüpfen. So gibt es auch häufig ein Wiedersehen mit alten Bekannten.

In all ihren Weihnachtsgeschichte immer eine sehr warme und stimmungsvolle Atmosphäre, die einerseits überaus romantisch ist, andererseits allerdings auch bis auf die fiktiven Fantasyelemente durchaus realistisch erscheint.

Ja, Petra Schier schreibt nah am Alltag und ermöglicht es mir somit mich in eine Geschichte zu vertiefen, und in eine Welt einzutauchen, die unserer eigenen Welt ähnlich ist. Durch ihre tiefe emotionale Komponente gelingt es uns als Leser allerdings, sobald wir zu “Vier Pfoten retten Weihnachten“ greifen, tatsächlich einen Moment abzuschalten und dem vorweihnachtlichen Stress zu entfliehen. Das ist auch einer der Gründe, warum ich diese Romane zur Weihnachtszeit ebenso gern lese, wie die Lichterhaven-Romane im Sommer.

Personifizierte Tiere

Ich habe bereits bei vielen anderen Romanen dieser Art darauf hingewiesen, dass ich die menschlich erscheinenden Gedankengänge der Tiere in diesen Romanen sehr schätze und ja, ich mag auch die Darstellung von Santa Claus und dem Christkind. Durch diese Ebenen bekommen die Weihnachtsromane von Petra Schier das gewisse Etwas und üben auf mich jedes Jahr aufs Neue einen großen Reiz aus. Mich persönlich fasziniert es zu beobachten, wie feinfühlig Tiere auf die Gefühle und Emotionen der Menschen reagieren können.

Sie scheinen dafür einen ganz besonderen Spürsinn zu besitzen, diese Beobachtung macht es durchaus glaubwürdiger, dass die Gedankengänge, die Petra Schier den Tieren hier unterstellt möglich sind, natürlich nicht derartig ausformuliert, sondern wiederum als Gefühl. Aber wie soll man es in einem Buch anders darstellen?

Ganz viel Gefühl, eine Prise Erotik, hoher Wohlfühlfaktor und Tiere

Bei dieser Reihe fällt mir immer wieder auf, wie sich die Zusammensetzung dieser Romane immer wieder ein wenig verschiebt. Mal steht die Gefühlswelt der einzelnen Figuren, dann das persönliche Wohlgefühl des Lesers, aber auch eine Prise Erotik darf in ihren Romanen nicht fehlen. All dies mag auch bei anderen Romanen zum Erfolg beizutragen, die Darstellung der Tierwelt und des Santa Claus jedoch kenne ich nur aus ihren Büchern. Sie sind für mich so etwas wie eine Alleinstellungsmerkmal dieser Romane.

Darüber hinaus schafft die Autorin mit Hintergrundgeschichten oder Nebengeschichten vielschichtige Figuren, die die ganze Welt rund um ihre Bücher lebendig erscheinen lassen. Mir persönlich gefällt auch der Stil, in dem Petra Schier diese Geschichte erzählt. Ihre Geschichte wird aufgrund der Erzählweise überaus authentisch und schafft es somit, dass man sich mit den Figuren irgendwie verbunden fühlt.

In diesem Fall hat mir die Geschichte rund um Steffen und seine Familie ebenso gut gefallen, wie die Tatsache, dass Elena selbst immer mehr Emotionen zugelassen hat. Dabei hat mir eine Szene besonders gut gefallen, ob dies an dieser Stelle jedoch nicht mehr eingehen werde, um Euch die Freude an “Vier Pfoten retten Weihnachten” nicht zu verderben. Eines darf ich Euch jedoch an dieser Stelle versichern, neben all den bereits genannten Aspekten kommt auch der Humor nicht zu kurz.

Über Petra Schier

“Seit Petra Schier 2003 ihr Fernstudium in Geschichte und Literatur abschloss, arbeitet sie als freie Autorin und Lektorin. Neben ihren zauberhaften Weihnachtsromanen schreibt sie auch historische Romane. Sie lebt heute mit ihrem Mann und einem deutschen Schäferhund in einem kleinen Ort in der Eifel.”(Autorenbiografie)

Fazit

Wer zu “Vier Pfoten retten Weihnachten” greift, ist auf der Suche nach einer Mischung aus Wohlfühlroman, klassische Liebesgeschichte, tierischen Elementen und einer ordentlichen Prise weihnachtlichen Atmosphäre. Wenn ihr diese ganzen Aspekte sucht, dann seid ihr mit “Vier Pfoten retten Weihnachten” von Petra Schier richtig gut bedient, denn es weiß kurzweilig zu unterhalten, und ist mit knapp 400 Seiten umfangreicher als viele andere Weihnachtsgeschichten.

Gleichzeitig bin ich davon überzeugt, dass diese Geschichte auch eine gewisse Tiefe besitzt. Denn neben der eigentlichen Weihnachtsgeschichte besitzen die Figuren selbst häufig eine Vielschichtigkeit, die aufgrund ihrer Hintergrundgeschichte zurückzuführen ist. Wer dieses Buch liest, wird schnell auf die Idee kommen, weitere Romane dieser Reihe zu lesen oder hat sie womöglich schon gelesen.

Fakt ist, ich kann Euch “Vier Pfoten retten Weihnachten” von Petra Schier aus dem Jahr 2016 sehr empfehlen. Natürlich werde ich Euch zeitnah auch den aktuellen Weihnachtsroman der Autorin präsentieren. Lange ist es ja nicht mehr bis Weihnachten.

Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vielleserin
Die mobile Version verlassen