#Rezension + #Gewinnspiel: Changers: Drew vom #Kosmos Verlag – Identität im Test

Changers #Rezension + #Gewinnspiel: Changers: Drew vom #Kosmos Verlag – Identität im Test
Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!

Ethan ist eigentlich ein ganz normaler Junge, glaubt er zumindest. Dann jedoch wird er am ersten Tag seiner Highschool als Mädchen wach und versteht die Welt nicht mehr. Er, der zuvor nie auch nur auffällig war, ist plötzlich ein Mädchen.

Zunächst glaubt er noch zu schlafen, gar zu träumen, sich in einem Albtraum zu befinden. Doch schon bald muss er erkennen, dass es sich nicht um einen Traum oder Albtraum handelt, sondern tatsächlich Realität ist. In seinem Kopf überschlägt sich alles und die Frage, wer er eigentlich ist, ist für ihn selbst schwieriger denn je geworden.
So oder so ähnlich könnte man den Beginn des Buches zusammenfassen.
Seine Eltern erklären ihm schließlich sogar warum aus ihm, der bisher ihr Sohn war, nun eine Tochter geworden ist, denn es gibt eine Erklärung. Ethan ist ein so genannter Changer, der mit jedem neuen Highschool Jahr in einen neuen Körper umziehen wird und doch er selbst bleiben soll. Oder doch eher sie selbst?

„Changers: Drew“  – ein Jugendbuch über das Suchen und finden der eigenen Identität

„Changers: Drew“ von T.Cooper und Allison Glock beschäftigen sich in ihrem Jugendbuch mit einer ganz spannenden Frage: was prägt eigentlich unsere Identität und wie entsteht Identität? Ihre Beschäftigung ist jedoch nicht auf theoretischer Basis sondern ein praktischer Form zu verstehen. Ethan ist dabei praktisch die Testfigur. Ethans Aufgabe wird es sein mit jedem neuen Schuljahr in einen neuen Körper zu wechseln und sich praktisch in diese Figur hinein zu versetzen. Insgesamt sind vier Bände geplant.

Ich möchte an dieser Stelle keinesfalls zu viel verraten, wer mehr erfahren möchte, der kann hier mehr erfahren. Ich persönlich fand die Frage was uns Menschen eigentlich prägt durchaus sehr interessant und es hat mir durchaus gefallen dieses Buch zu lesen.

Spannend, aber kein Thriller

Der Inhalt dieses Buches hat nichts von einem Thriller, dennoch ist es durchaus ein spannendes Buch, zumindest wenn man den Begriff der Spannung etwas anders auslegt als man dies gewohnt ist. Hier gibt es keine Leiche, keine Ermittlung, aber eine stetige Veränderung, ein Prozess, dem der Leser beiwohnt, zuschaut und folgt. Ich selbst wurde von dem Buch positiv überrascht, denn bei dem Begriff der Identitätssuche in der Kurzbeschreibung des Verlages war ich misstrauisch. Was ist eine Identität und warum sollte man sie suchen, dann jedoch fiel mir ein dass viele Jugendliche ihre eigene Identität während der Pubertät suchen. Kein Wunder also dieses in einem Jugendbuch thematisiert wird.

Fazit

Anzeigen

Ich glaube, dass „Changers: Drew“ von T.Cooper und Allison Glock ein Jugendbuch ist, dass unbedingt gelesen werden will und auch gelesen werden sollte. Möglicherweise trifft es nicht jedem Geschmack gleichermaßen, denn es ist ein zugegebenermaßen ungewöhnliches Buch, aber ich denke, dass es gerade im Jugendbuchbereich ein spannendes Buch oder sollte ich besser sagen eine spannende Erlebnisreise werden kann.

Gewinnspiel

Hier im Blog habe nun eine Gelegenheit euch darum zu werden selbst einmal zu lesen. Beantwortet mir dafür einfach folgende Frage: „Was ist für euch Identität? Was hat euch geprägt?“

Ich finde Identität hat eine Menge mit Persönlichkeit zu tun, das was mich am meisten geprägt hat, kann ich manchmal genau sagen, denn da gab es so vieles, aber eine Sache hat mich auf jeden Fall geprägt und das waren die Bücher. Vielleicht ist „Changers: Drew“ von T.Cooper und Allison Glock für euch genauso prägend wie für mich die Jugendbücher meiner Jugend waren. Vielleicht möchtet ihr es aber auch für einen Sohn und eine Tochter gewinnen. Auch das dürft ihr gerne, denn dieses Buch oder sollte ich besser sagen diese Reihe kann einen schönen Einblick in die Identitätsfindung geben. Einen Einblick, der nicht so theoretisch ist, sondern vor allem durch Authentizität überzeugt. Es handelt sich hierbei nicht um ein Sachbuch, sondern tatsächlich um ein Roman um die Geschichte von Ethan, der zu Drew wird und sich doch nicht selbst verlieren möchte.

Bis zum 8. April 2015 habt ihr die Möglichkeit zu gewinnen, hinterlasst einfach euren Kommentar und schickt mir diesen zusammen mit eurer Adresse für den Versand per E-Mail an vielleserin(at)live.de.
Willst du Ethan kennen lernen? Dann mach mit!

 Blog-Marketing ad by hallimash

Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Kosmos

3 Kommentare

  1. Das Buch hört sich sehr interessant an und würde mich bestimmt gefallen. Ich würde es gerne lesen.

    Liebe Grüße,
    Daniela (die Email schicke ich gleich)

  2. Geprägt haben mich so einige Menschen, von denen ich mir wünsche ich würde sie gar nicht kennen. Aber auch meine Familie, die ich sehr liebe und meine Freunde. Sie alle machen mich zu der Person die ich bin. Ich handle wie ich handeln will, doch unterbewusst hat sicherlich einiges mit Erfahrungen mit diesen Menschen zu tun, denn all meine Bekanntschaften und Erfahrungen machen mich zu der Person die ich bin, zu meiner Identität.
    Mail folgt gleich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.