“Das Geheimnis der “Maori-Frau” macht …

Voraussichtliche Lesezeit: 1 Minuten.

… Lust auf Neuseeland und erzählt auf unterhaltsame Weise eine Familiensaga zweier neuseeländischer Familien. Natürlich geht es darum, ein Familiengeheimnis aufzudecken. Normalerweise ist es eben jenes, wovor ich zurückschrecke, da ich “Familiensagen” (damit meine ich keine historischen Romane) oft als leicht angestaubt erlebe. Vielleicht eine Frage des Alters…
In diesem Fall wurde ich positiv überrascht, denn nichts war angestaubt. Aber lest selbst erst mal worum es geht und entscheidet:
Um
sich und ihre Kinder vor ihrem kriminellen Ex-Mann zu schützen, zieht Shelly Makepeace von Los Angeles in die Kleinstadt Aorakau Valley in Neuseeland. Ihre Kinder Kim und Will sind zunächst alles andere als begeistert, da sie die Beweggründe ihrer Mutter nicht kennen. Shelly wiederum will diese auch zunächst gar nicht groß erläutern. Sie möchte beziehungsweise muss weg und ihre Kinder sollen ihrer Entscheidung folgen. Wen wundert’s da, dass Ärger vorprogrammiert ist? Doch das ist nichts Shellys größtes Problem, denn die Bewohner von Aorakau Valley, der Stadt ihrer Ahnen, behandeln die Neuen wie Aussätzige. Was  nicht zuletzt an den Woods liegt, die eine Familienfehde führen und unbedingt in den Besitz der Makepeace-Farm gelangen möchten. Shelly selbst versucht alles um sich in der Kleinstadt ein neues Leben aufzubauen und erhält Hilfe von unerwarteter Seite. Doch immer wieder gibt es Schatten der Vergangenheit …
Danielle Stevens erzählt diese Geschichte vor der Kulisse Neuseelands und schafft somit bereits eine erstklassige Atmosphäre. Nirgendwo sonst könnte sich die Geschichte so ereignen. Der Autorin gelingt es den Leser in eine ganz neue Welt zu entführen und verzaubert ihn mit den Lebensweisheiten der Maori.
Sprachlich ist das Buch angenehm zu lesen. Wer jedoch hochtrabende Literatur á la Buddenbrocks -die ja auch eine spannende Familiensaga sind- erwartet, ist hier auf dem Holzweg. Das Buch ist locker, leicht und es lädt dazu ein, vom Sommer zu träumen. Eine absolute Leseempfehlung für all jene, die auf der Suche nach einer Zwischendurch-Sommer-Lektüre für Sommerabende auf dem Balkon oder im Garten sind.

Dieser Beitrag gefällt dir? Dann teile ihn in deinem Freundeskreis. Danke!
Summary
Review Date
Reviewed Item
"Das Geheimnis der Maori-Frau" von Danielle Stevens
Author Rating
41star1star1star1stargray

Leave a Reply

Ad Blocker entdeckt

Mein Blog hat einen Ad Blocker entdeckt. Ich würde mich freuen, wenn du diesen deaktivierst, um in den vollen Genuss der Website zu gelangen.

Refresh
error: Content is protected !!