ZDF, 13.45 Uhr: Rosamunde Pilcher: Ungezügelt ins Glück

Voraussichtliche Lesezeit: 4 Minuten.

Gillian Morris (Lara Joy Körner) und Dylan Brooks (Ole Eisfeld).© ZDF/JON AILES

Das ZDF zeigt heute um 13.45 Uhr eine Wiederholung des Herzkino-Filmes “Ungezügelt ins Glück” nach einer Geschichte von Rosamunde Pilcher. Dieser Film wurde erstmals im Januar 2012 gezeigt, aber wer ihn damals gesehen hat, wird sich über diese erneute Ausstrahlung freuen. Wie so oft spielt dieser Film vor der Kulisse Cornwalls und somit vor einer eindrucksvollen Landschaft. Fans des britischen Cornwalls kommen also wieder voll auf ihre Kosten. Gleichzeitig ist dieser Film genau das Richtige für die Freunde gepflegter Romantik und unterhaltsamer Dialoge. Fast wünsche ich mir, dass das Wetter am heutigen Samstag regnerisch und stürmisch ist, um den Film am heutigen Nachmittag richtig genießen zu können.

Worum geht’s bei “Ungezügelt ins Glück”?

Wie das ZDF bereits vorab mitteilte, handelt es sich um eine romantische wie humorvolle Geschichte, die auf dem Anwesen eines Lords spielt. Konkret schreibt das ZDF : “Nach längere Abwesenheit muss Lord Brooks feststellen, dass seine Mutter ihr Anwesen in ein Pferdeasyl verwandelt hat. Um sein Erbe zu retten, verhandelt er mit der Bank.

Dort trifft er auf die Amerikanerin Gillian Morris, die bei der Ausländerbehörde angeschwärzt wurde. Um die Abschiebung zu verhindern, sucht sie nach einem Mann für eine Scheinehe. Durch ein Missverständnis rückt Brooks in das Licht eines potenziellen Ehemanns.

Gillians Sekretärin wurde nämlich die Aufgabe zugetragen, einen passenden Kandidaten für die Scheinehe zu finden. Als Dylan vor der Bürotür steht, macht Gillian ihm den Vorschlag, pro forma zu heiraten. Was für beide als ein gutes Geschäft mit gegenseitigem Nutzen und überschaubarem Risiko beginnt, entwickelt sich zu einer echten Belastungsprobe, als die Ausländerbehörde die Rechtmäßigkeit der Ehe überprüfen will.

Gillian muss sich auf dem Schloss der Brooks nicht nur den Beamten, sondern auch ihrer Schwiegermutter Lady Ava stellen. Und auch die Gefühle der beiden halten sich nicht an die Verabredungen.”

Über die Rosamunde Pilcher-Filme im ZDF

“Seit 25 Jahren bietet die malerische Küste Cornwalls den Schauplatz für die am längsten laufende Reihe im ZDF-“Herzkino”: Den Auftakt machte am 30. Oktober 1993 “Rosamunde Pilcher: Stürmische Begegnung”. Seitdem wurden weit über 100 Filme nach den Vorlagen der britischen Erfolgsautorin Rosamunde Pilcher (+94) gedreht.” (ZDF)

Dass Rosamunde Pilcher noch im hohen Alter Geschichten schrieb, merkt man den Filmen ihrer Reihe nicht an, denn die Geschichten, die sie erzählt, erscheinen zeitlos oder sogar aktueller denn je. Aus diesem Grund überraschte es mich nicht. die oben genannte Information vom ZDF zu erhalten. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber für mich gehört Rosamunde Pilcher mittlerweile schon zu einer Art von Sonntagstradition, in diesem Fall eher Wochenendtradition. Solange ich zurückdenken kann, kam Rosamunde Pilcher einmal die Woche. Aber irgendwie ist sie doch immer noch präsent, oder geht es nur mir so?

Nach wie vor überraschend ist für mich auch der Einfluss, den diese Filme auf den britischen Tourismus haben. Es gibt sogar spezielle Busreisen zu den Drehorten. Andererseits ist es bei dieser schönen Kulisse kein Wunder, dass sie immer wieder für Filme genutzt wird und somit die Zuschauer dazu verleitet in dieser herrlichen Gegend Urlaub zu machen.

Niemand kann mit Gewissheit sagen, wie der Ort aussieht, in den er zum ersten Mal reist, es sei denn, er hat ihn bereits in Filmen gesehen. Somit ist es also sinnvoll, sich an seinen Lieblingsfilmen zu orientieren oder nur an Orte zu reisen, an denen man schon einmal war.

Über die Auswirkungen dieser Reihe auf den Tourismus in Großbritannien

“Die Drehorte der “Rosamunde Pilcher”-Reihe beeinflussen den Tourismus in Südengland: So dankte Prinz Charles, Prince of Wales und Duke of Cornwall, der Schriftstellerin, der Produktionsfirma FFP New Media und dem ZDF 2016 für mehr als 100 “Rosamunde-Pilcher”-Verfilmungen, welche in hohem Maße zur Bekanntheit und Beliebtheit des Herzogtums Cornwall beigetragen hätten. Schon 2002, nach damals 40 “Rosamunde Pilcher”-Filmen, wurden die Verdienste um den Tourismus mit dem “British Tourism Award” gewürdigt. Im selben Jahr wurde Rosamunde Pilcher der Titel “Officer of the Order of the British Empire” verliehen”, so das ZDF.

Erwartungen an den Film

Da es sich hierbei um eine Wiederholung handelt, lohnt es sich, genauer hinzuschauen. Meiner Meinung nach bietet dieser Film insbesondere aufgrund seiner guten Besetzung (unter anderem mit Cielia Sarto und Christian Kahrmann) und aufgrund der interessanten Geschichte,  gute Unterhaltung. Dennoch ist mir natürlich bewusst, dass dieser Film keine großen Überraschungen mehr bietet, sondern ein typischer Rosamunde-Pilcher-Film ist. Wer also die bisherigen Geschichten von Rosamunde Pilcher gesehen hat, wird auch bei diesem Film Freude haben.

Ich freue mich auf einen unterhaltsamen Film am Nachmittag. Die Geschichte weckt diese Erwartung. Ich hoffe, dass sie sich erfüllen lässt.

Dieser Beitrag gefällt dir? Dann teile ihn in deinem Freundeskreis. Danke!

Leave a Reply

Ad Blocker entdeckt

Mein Blog hat einen Ad Blocker entdeckt. Ich würde mich freuen, wenn du diesen deaktivierst, um in den vollen Genuss der Website zu gelangen.

Refresh
error: Content is protected !!