Taschenbuchtage bei der Mayersche sind…

Taschenbuchtage bei der Mayersche sind...
Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!

… eigentlich eine tolle Sache. Normalerweise werde ich da immer fündig. Heute jedoch enttäuschte mich die Auswahl ein wenig, denn es gab keine Bücher von Tess Gerritsen. Schade, aber fündig wurde ich dann ja doch.
Gekauft habe ich mir:
„Kleine Schiffe“  von Silke Schütze
Wer hat behauptet, dass Liebe einfach ist? All das Herzklopfen und
Himmelhochjauchzen, all die Ängste, Versuche und Bauchlandungen. Aber jeder muss
da durch. Denn ohne Liebe tut das Leben weh. Erst wird Franziska vierundvierzig.
Dann von ihrem Mann verlassen. Und als sie kurz darauf merkt, dass sie zum
ersten Mal schwanger ist, weiß sie, dass sie noch einmal ganz von vorne anfangen
muss. Aber wie soll das gehen? Zufällig trifft Franziska die ebenfalls
schwangere, flippige neunzehnjährige Lilly – und lernt von ihr, dass das Leben
ein wunderbares Abenteuer wird, wenn man sich nicht immer an die bekannten
Spielregeln hält … Ein Roman wie das Leben selbst: Ein bisschen verrückt, immer
wieder chaotisch, zum Weinen schön und voller Überraschungen. (Quelle: amazon.de)
und
„Magma“ von Thomas Thiemeyer
Es beginnt mit einem
Ticken. Irgendwo in den Tiefen des Pazifik fängt es an, dann weitet es sich aus,
über den gesamten Erdball. Noch ahnt niemand, was es bewirkt, und das ist gut
so. Wüssten sie es, sie würden schreien vor Angst…
Ein verschwundener Forscher,
mysteriöse Kugeln aus Stein, ein Zeichen am Himmel – die Seismologin Ella Jordan
steht vor einem Rätsel. Als sie sich zum tiefsten Punkt der Erde hinunterwagt,
begleitet von einem Mann, der keine Vergangenheit zu haben scheint, beginnen die
Ereignisse einen schrecklichen Sinn zu ergeben.  (Quelle: amazon.de)
Über beide Bücher freue ich mich sehr.
Morgen bekommt ihr von mir endlich die Rezension von „Wir beide, irgendwann“ von Jay Asher und Carolyn Mackler, gelesen wird es von Kostja Ullmann (als Josh) und Judith Hoersch (als Emma). Ihr dürft euch außerdem am Sonntag auf eine Berichterstattung zur Lesung mit Bela Klentze freuen.

Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.