Die kurzfristig anberaumte Lesenacht…

… erwies sich bei mir als ein voller Erfolg, denn ich habe tatsächlich 50 Seiten bei “Hexengold” gelesen. Inzwischen macht mir das Buch sogar Spaß.Durch Zufall habe ich gestern auch noch eine Lesemarathon entdeckt, der von 18:00 Uhr gestern Abend bis 18:00 Uhr heute Abend geht. Aus diesem Grunde werde ich auch heute noch weiterlesen.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Sprache komme ich nun verhältnismäßig gut mit diesem Buch zurecht. Die Sache mit den Kräutern finde ich nach wie vor sehr faszinierend. Wobei mich persönlich auch die Verwicklungen der Protagonistinnen durchaus interessieren. Was die Entwicklung des Buches angeht, so kann ich nur sagen, dass die Autorin einen ganz anderen Stil hat als Lea Korte. Man wird weniger in die Geschichte hineingezogen und muss stärker nachdenken. Ein Kopfkino findet hier nicht unbedingt statt. Stattdessen ist es eher so, als lese man eine Art Biografie. Bei “Hexengold” handelt es sich meiner Meinung nach um eine Art fiktive Familiengeschichte, die stärker Familienverwicklungen aufdeckt als ich es vermutet hatte.
Für mich ist das alles etwas ungewohnt, da ich normalerweise eher selten Familiengeschichten lesen (vergleiche:Feigen aus Detroit). Auch bei diesem Buch hatte ich ja bekanntlich immer ein wenig das Gefühl nicht richtig in die Geschichte rein zukommen. Ganz ähnlich ist es auch hier zu Beginn gewesen, wobei ich inzwischen zu mindestens einen Bezug zu den einzelnen Figuren aufbauen konnte, so dass ich jetzt vermutlich recht schnell mit dem Buch weiterkomme. Was historische Bücher angeblich sicherlich nicht unbedingt der einfachste Leser, da ich doch ganz konkrete Vorstellung davon haben, was ich lesen möchte. Aus diesem Grund lässt über mir auch recht wenig Rezension zu historischen Büchern. Wann immer ich eines lese, erfahrt ihr es natürlich hier und doch gibt es zu wenig Bücher dieser Art in meinen Anspruch an das Buch voll und ganz erfüllen. Ich weiß nicht woran es liegt, merke es jedoch immer wieder. Vielleicht bin ich dass dieses Genre angeht einfach zu anspruchsvoll.

Summary
Die kurzfristig anberaumte Lesenacht…
Article Name
Die kurzfristig anberaumte Lesenacht…
Description
… erwies sich bei mir als ein voller Erfolg, denn ich habe tatsächlich 50 Seiten bei "Hexengold" gelesen. Inzwischen macht mir das Buch sogar Spaß.Durch Zufall habe ich gestern auch noch eine Lesemarathon entdeckt, der von 18:00 Uhr gestern Abend bis 18:00 Uhr heute Abend geht. Aus diesem Grunde werde ich auch heute noch weiterlesen.
Author
Publisher
vielleserin
Publisher Logo

Leave a Reply

Ad Blocker entdeckt

Hallo, Mein Blog hat einen Ad Blocker entdeckt. Ich würde mich freuen, wenn du diesen deaktivierst, um in den vollen Genuss der Website zu gelangen.

Refresh
Translate »