Blogtour zur “Erkül Bwaroo”-Reihe – Heute Agatha Christie und ihr Hercule Poirot

Voraussichtliche Lesezeit: 3 Minuten.

Wie wir mittlerweile wissen, ist der Hercule Poirot eine Kunstfigur aus der Feder von Agatha Christie. Agatha Christie gilt heute als Mitbegründerin des Kriminalromans. Doch wer war eigentlich Agatha Christie und wie war das mit ihrem Hercule Poirot?

 

Agatha Christie

Agatha Mary Clarissa Miller kam 1890 im britischen Torquay (Grafschaft Devon) als jüngstes von drei Kindern des Amerikaners Frederick Alvah Miller und dessen englischer Ehefrau Clarissa Margaret Boehmer zur Welt.

Aufgewachsen ist sie in der victorianischen Villa Ashfield, wo ihre Mutter sie auch unterrichtete und schon früh das schriftstellerische Talent ihrer Tochter förderte. Ihre erste Geschichte um den belgischen Privatdetektiv veröffentlichte sie dann 1920. Zuvor hatte sie aufgrund ihrer Arbeit als Krankenschwester erste Erfahrung mit Giften sammeln dürfen. Diese Erfahrungen nutzte sie zum Schreiben ihrer Werke.

Doch wie war das nun mit Hercule Poirot?

Hercule Poirot: Ein Problem und dessen Lösung

Hercule Poirot ist ihre Antwort und ihre Lösung auf ein Problem der damaligen Zeit.

Eines der grundlegenden Probleme von Kriminalromanen des 19. und frühen 20. Jahrhunderts war nämlich die soziale Schichtzugehörigkeit des Ermittelnden. Polizeiangestellte entstammten typischerweise den unteren sozialen Schichten. Diese Schicht durfte jedoch keinesfalls in der Oberschicht ermitteln, zumindest nach dem Verständnis des klassenbewussten Großbritanniens. Hier war es bis nach Ende des Zweiten Weltkriegs nicht realistisch oder gar vorstellbar dass ein Angehöriger der Unterschicht ungehindert bei den Angehörigen der Oberschicht ermittelte.

Doch dem Leser dies eigentlich egal, denn ausgerechnet diese Geschichten waren aufgrund ihrer kontroversen besonders beliebt. Das Leseinteresse war hier besonders hoch.

Die US-amerikanische Autorin Anna Katharine Green führte mit ihrem Kriminalroman That Affair Next Door (erschienen 1897) erstmals eine Lösung dieses Problems ein. Sie stellte dem ermittelnden Polizeibeamten einen Amateurdirektiven oder eine Amateurdetektivin zur Seite. Im Fall von Hercule Poirot nimmt sie einen ausländischen Ermittler, einen Direktiven, der aufgrund seiner Herkunft keine Schicht angehört und vermeidet so die Beschränkungen der jeweiligen Klassen. Es ist fraglich, ob sie ihre eigene Herkunft auf diese Idee brachte.

Zunächst Kurzgeschichten später Romane

Bemerkenswert an der “Hercule-Poirot-Reihe“ ist vor allem die Entwicklung ihre Geschichten ausmachten und erlebten. Zunächst widmete sie Hercule Poirot eine ganze Reihe von Kurzgeschichten. Später folgten dann Romane. Mit Auftreten ihrer Figur Miss Marple werden jedoch die Romane und Geschichten von Hercule Poirot weniger. Und auch Miss Marple ist eigentlich ein aufgreifen der Idee der Autorin Anna Katharine Green, denn sie ist eine Amateurdetektivin, die immer mal wieder einen neuen Fall hinein zu stolpern scheint.

Gewinnspiel

Zu gewinnen gibt es auch etwas: Nämlich täglich ein Postkarten-Set und am Ende unserer Tour dann einen Band der Bwaroo-Reihe !

Beantwortet jeden Tag die jeweilige Tagesfrage. So sichert hier euch ein Los für die Endverlosung und habt täglich die Chance auf ein Postkarten Set.

Die Frage des Tages

Beantwortet mir bitte folgende Frage:

Was war eines der grundlegenden Probleme der Kriminalromane zum Beginn des 20. Jahrhundert?

Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.

Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.

Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.

Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.

Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen.

Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.

Das Gewinnspiel wird von buchreisender.de organisiert.

Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.

Das Gewinnspiel endet am 29.05.2016 um 23:59 Uhr

Summary
Blogtour zur "Erkül Bwaroo"-Reihe - Heute Agatha Christie und ihr Hercule Poirot
Article Name
Blogtour zur "Erkül Bwaroo"-Reihe - Heute Agatha Christie und ihr Hercule Poirot
Description
Wie wir mittlerweile wissen, ist der Hercule Poirot eine Kunstfigur aus der Feder von Agatha Christie. Agatha Christie gilt heute als Mitbegründerin des Kriminalromans.
Author
Publisher Name
vielleserin
Publisher Logo

5 Comments

  1. karin

Leave a Reply

Ad Blocker entdeckt

Mein Blog hat einen Ad Blocker entdeckt. Ich würde mich freuen, wenn du diesen deaktivierst, um in den vollen Genuss der Website zu gelangen.

Refresh