Anzeige: “Cyberkriege und andere Katastrophen besser überleben” von Klaus Heller

Voraussichtliche Lesezeit: 5 Minuten.

Anzeige“Cyberkriege und andere Katastrophen besser überleben” von Klaus Heller ist ein Survivial-Guide, der sich mit den negativen Facetten der Digitalisierung befasst. Da sich durch die zunehmende Technisierung auch die Probleme der Menschheit verändern, beschäftigt sich dieser Survival- Guide auch nicht ausschließlich aber auch mit solchen Sachen wie Vorratshaltung und alternative Energien, sondern vorallem mit Themen, die unserer heutigen Zeit entsprechen.

Einen Überblick über mögliche Themen

Es geht um Themen wie Vermögenssicherung, Strom- und Energieversorgung, Wasser und Lebensmittel, die Eigensicherung, ein sogenanntes Anti-Terror-Verhalten, der atomare Super-GAU, und die Möglichkeiten eine Flucht perfekt vorzubereiten, sofern dies überhaupt möglich ist. Somit bietet es eigentlich alles, was man braucht, um egal welche Katastrophe auch immer zu überleben.

Daran merkt man deutlich, dass es heute längst nicht mehr um Themen wie Bomben und derlei geht, sondern eher um solche Themen wie Trojaner, die uns den Strom abstellen können, Krypto- Währungen, die bei Erpressungen (wie Ransomware) zum Einsatz kommen oder Vergleichbares. Heutzutage gibt es Kriege, bei denen der eigentliche Täter mehrere 1000 km von seinem Anschlagsort entfernt sein kann.

Abstrakte Bedrohung oder Verschwörungstheorien?

All das heißt natürlich, dass wir die Bedrohung direkt gar nicht so leicht merken können. Heißt das aber nun, dass wir uns vorbereiten sollten? Einfach mal so, für den Fall, dass… Ist es nicht eher paranoid anzunehmen, dass es immer irgendwo eine latente Bedrohung gibt?

Die Verschwörungstheoretiker würden mir an dieser Stelle vermutlich widersprechen und behaupten, man müsse immer perfekt vorbereitet sein, auf alles und jeden.

Aus diesem Grund amüsierte ich mich auch zunächst darüber, dass ich einen Survival- Guide lese. Dann jedoch erkannte ich, dass das Ganze weit mehr als nur ein Spaß ist. Denn letztendlich kann man diese Guides ja auch lesen, um sich zum Beispiel auf ein Survival-Camp zur Verbesserung der eigenen Teamfähigkeit vorzubereiten. Gleichzeitig kann es nicht verkehrt sein, wenn man sich zu mindestens einmal kurz und knapp damit beschäftigt, wie man sich denn nun perfekt auf einen solchen Katastrophenfall vorbereitet.

Das Thema Inflation?

Geht es bei diesem Buch wirklich um das Thema Inflation oder heißt Vermögenssicherung nicht auch etwas ganz anderes? Nun, gegen Inflation und dergleichen gibt es sicher andere Bücher, denn in diesem Buch wird tatsächlich empfohlen 1000 € und 1000 $ in den eigenen vier Wänden aufzubewahren. Warum? Der Grund ist einfach, bei einem Stromausfall oder einer ähnlichen Katastrophe kommt man nicht mehr an sein Bargeld ran und auch die Kreditkarten funktionieren nicht mehr. Wer jedoch noch Bargeld zu Hause hat, kann zumindest für kurze Zeit noch mit einem Tauschhandel benötigte Waren erlangen. Somit geht es hierbei nicht um das Thema Inflation, auch wenn das ebenso thematisiert wird, sondern vor allem um das Thema finanzielle Absicherung bei Stromausfall.

Stichwort: Energieversorgung

Den eigenen Strom herzustellen, kann durchaus von Nutzen sein. Denn im Fall eines Ausfalls von Strom sind Menschen mit einem Stromgenerator oder einer Solarstromanlage besser aufgestellt, als solche, die die entsprechenden Möglichkeiten nicht haben. Ein Sprichwort besagt: „Unter den Blinden ist der Einäugige König“; genauso ist es auch mit demjenigen, der noch eine eingeschränkte Energieversorgung garantieren kann. Hierfür ist es auch notwendig einen Kraftstoffvorrat anzulegen.

Wasser und Lebensmittel

Noch so ein Thema, wo man vorsorgen kann, wenn man weiß, was man beachten sollte. Im Ernstfall kann dies lebensrettend sein. Auch hierüber gibt Klaus Heller, der sich in intensiv mit dem Survival-Training beschäftigt hat, gute und alltagstaugliche Tipps. Die keinesfalls so abgehoben sind, wie man zunächst annehmen könnte. Alles in allem setzt sich diese thematische Liste noch um die bereits oben genannten Themen fort.

Ein guter Einblick in die wichtigste Vorbereitung auf eine Katastrophe

Jedes einzelne Thema hat seine Berechtigung und ist wichtig und dennoch hat man zunächst den Eindruck, dass eine derartige Vorbereitung doch ein wenig übertrieben sein könnte. Ja, Vorbereitung ist in jedem Fall alles und der Cyberkrieg ist definitiv nicht derart abstrakt, als dass man sich nicht vorbereiten sollte.

Ich persönlich möchte mir nicht vorstellen, was bei einem einfachen Stromausfall passiert, denn letztendlich bricht bei einem vollständigen Stromausfall nahezu die gesamte Versorgungsgrundlage und Infrastruktur zusammen. Möchte man das wirklich unvorbereitet erleben? Ich glaube nicht. Zwar gibt es für Krisen sicherlich den ein oder anderen Notfallplan. Allerdings ist es fraglich, wer von uns sich tatsächlich einmal die Mühe gemacht hat, sich mit genau diesen Plänen zu beschäftigen.

Klaus Heller nimmt dem Otto-Normalverbraucher genau diese Aufgabe ab. In seinem Buch “Cyberkriege und andere Katastrophen besser überleben“ gibt er eine Reihe guter Hinweise und Tipps und verschafft gleichzeitig eine Gesamtübersicht in die Thematik.

Über den Autor Klaus Heller

“Klaus Heller ist Autor, Verleger, Journalist, Regisseur und Produzent. Er verfasste mehrere Reiseführer und Luftfahrtbücher, u. a. das erste gebundene Lehrwerk für Fallschirmspringer “Fallschirmspringen für Anfänger und Fortgeschrittene” (Nymphenburger Verlag, 7 Auflagen) und “Faszination Gleitschirmfliegen” (Heyne Verlag, 2 Auflagen) sowie den Lehrfilm “Helicopter Basics” (bei Amazon auf DVD erhältlich). Für den ADAC schrieb er die Packagetour-Führer “Portugal-Rundreise” und “Unentdecktes Irland”. Costa Rica und Panama gehören seit zwei Jahrzehnten zu seinen bevorzugten Reisezielen.”(Quelle: Autorenprofil)

Für wen dieses Buch geschrieben wurde

Dieses Buch ist kein Ratgeber für Verschwörungstheoretiker, sondern tatsächlich für den Otto Normalverbraucher, der sich einfach einmal grundlegend mit der Thematik beschäftigen möchte. Zu Gute kommen kann dieser kleine Ratgeber auch all jenen, die in einer etwas abgelegeneren Gegend Urlaub machen und sich nicht sicher sind, wie gut die Versorgung mit Trinkwasser und Leitungswasser aussieht. Kann man sich auf so etwas vorbereiten? Ja, das kann und das sollte man, behaupten zumindest die Experten immer wieder mal. Klaus Heller gibt mit seinem Buch hier einen guten ersten Einblick, der einen im Ernstfall tatsächlich weiterbringen kann.

Fazit

Wer sich ernsthaft mit dieser Thematik beschäftigen möchte, der hat mit diesem Buch einen guten ersten Einblick, denn dieses Buch ist einfach geschrieben, geht nicht zu sehr in die Tiefe und informiert doch grundlegend über alles wesentliche. Wer sich jedoch vertiefend mit den einzelnen Punkten beschäftigen möchte, der sollte darüber hinaus auch noch vertiefende Literatur zulegen. Selbst daran hat Klaus Heller gedacht und empfiehlt sie am Ende. Dieses Buch ist für jedermann geschrieben, der Angst davor irgendwann einmal in eine kleinere oder größere Katastrophe zu geraten, aber auch für Menschen, die einfach nur auf tendenziell alles vorbereitet sein möchten. Es richtet sich jedoch nicht an all jene, die dieses Sicherheitsbedürfnis mit Weltuntergangsstimmung verwechseln.

Dieser Beitrag gefällt dir? Dann teile ihn in deinem Freundeskreis. Danke!
Summary
Review Date
Reviewed Item
"Cyberkriege und andere Katastrophen besser überleben" von Klaus Heller
Author Rating
51star1star1star1star1star

Leave a Reply

Ad Blocker entdeckt

Mein Blog hat einen Ad Blocker entdeckt. Ich würde mich freuen, wenn du diesen deaktivierst, um in den vollen Genuss der Website zu gelangen.

Refresh
error: Content is protected !!