Nach “Müttermafia und Friends” lese ich…

Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!
0 min read

Aktualisiert am 9. Oktober 2011 von Marie

… jetzt “Mordsmütter”. Der erste Eindruck ist postiv. Ein weißes Cover mit minimalistischer Zeichnung. Außerdem gibt es ein Inhaltsverzeichnis. Das finde ich bei Anthologien immer ganz nützlich.
Nach diesem ersten Eindruck blättere ich schnell weiter zur ersten Geschichte. Diese ist sehr böse und auch sehr zynisch. Eigentlich finde ich einen gewissen Zynismus ja ganz angehm. Bei dieser Geschichte war es jedoch ein wenig übertrieben.
Nun bin ich gespannt, wie es weitergeht und werde euch natürlich davon erzählen.

Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.