Blogtour: „Skylar“ Heute Buchvorstellung

Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!

Heute ist es also so weit, die Blogtour zu „Verfluchtes Blut – Band eins: Skylar“ beginnt heute bei mir mit einer Blogtour, über die sich einige von euch sehr freuen werden. Bei diesem Buch handelt es sich um ein Fantasybuch.

Ich habe mich entschieden Buchvorstellung zu übernehmen und möchte euch an dieser Stelle einiges über das Buch erzählen.

Worum es geht

der Titel des Buches verrät es eigentlich schon, es geht um Skylar, die eigentlich eine ganz normale junge Frau ist, wären da nicht so seltsam Träume, die sie nahezu jede Nacht begleiten. Skylar arbeitet gemeinsam mit ihrer Freundin Cherry in einer Modeagentur. Ihr Leben könnte perfekt sein, gradlinig und absolut traumhaft, bis Cherry ihr schließlich offenbart, dass sie ganz Leben eine Lüge ist. Sie ist kein normales Mädchen, keine normale junge Frau, keine normale Berufstätige und eigentlich sie noch nicht mal ein normaler Mensch. Skylar Coleman stammt von einer Dämonin ab. Als sie dieses erfährt glaubt Skylar zunächst in einem Albtraum gelandet zu sein, doch es kommt noch schlimmer denn die selbst schwebt in größter Gefahr und droht entführt zu werden. Und dann ist da ja noch Koen, der überaus attraktive, aber leider auch furchtbar arrogante Dämon, der alles tut um bei ihr zu landen. Ein heißer Flirt oder vielleicht doch mehr?

Wie und ob es ihr gelingt mit dem Leben davonzukommen, das alles könnt ihr in diesem Buch nachlesen.

Thematik: Bandenstreit

wer sich dieses Buch durchliest, der denkt zunächst daran, dass ich zwei Mächte gegeneinander verbünden und ebenso gegeneinander kämpfen. Genau das ist auch Teil des Buches, doch Skylar hat noch ein weiteres Problem, denn ihr bisher so perfektes Leben ist nunmehr ein einziger Scherbenhaufen und sie sieht sich der Frage konfrontiert, wer sie eigentlich ist. Die Konflikte der beiden Parteien die hier ihre Rivalität ausfechten macht natürlich einen großen Teil des Buches aus, gleichzeitig steht dieser Bandenstreit dieser Organisationskonflikt auch noch für einen Kampf, den Skylar tief in ihrem Inneren ausfechten muss. Sie selbst muss sich entscheiden auf welcher Seite sie steht und wie sich ihr Leben, nun da sie die Wahrheit kennt, verändern wird.

Wer sich dieses Buch genauer betrachtet, dem fällt auf, dass Skylar eigentlich keine andere Wahl hat, als jene, die sie ergreift, denn letztendlich führt sie ein Kampf auf Leben und Tod.

Thematik: Identität

Wer sich die klassischen Jugendbücher anschaut, dem fällt auf, dass es meistens nur eine Frage der Identität und der Selbstfindung geht. Auch jene spielt hier eine gewisse Rolle, denn auch Skylar ist ja nach dem Verlust ihrer Ursprungsidentität auf der Suche nach sich selbst. Dieser Streit scheint dazu zu führen, dass sie nahezu zerrissen wirkt. Hilflos wäre wohl ein Wort, dass sie treffend beschreiben würde. Gleichzeitig ist sie die einzige, die in dem hier nicht näher ausgeführten Konflikt eine Entscheidung treffen kann.

Gewinnspiel

Wer in den Lostopf zu diesem Gewinnspiel hüpfen möchte, beantworte mir bitte folgende Frage:

 

„Was würde euch in euren eigenen Glaubenssätzen erschüttern und womöglich Auswirkungen auf den weiteren Verlauf eures Lebens haben?“

Doch bevor ihr euch entscheidet, sollte vielleicht erst einmal erfahren, was ihr den gewinnen könnt. Diese Frage möchte ich nicht länger unbeantwortet lassen.

Zu gewinnen gibt es 3 Sets bestehend aus Postkarte, Notizbuch und Schlüsselanhänger.

 Teilnahmebedinungen

1. Teilnahme ab 18 Jahren oder mit schriftlicher Einverständniserklärung
der Eltern
2. Versand der Gewinne erfolgt ausschließlich nach Deutschland,
Österreich und die Schweiz.
3. Für den Postweg wird keine Haftung übernommen.
4. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Barauszahlung der Gewinne
möglich.
5. Der/Die Gewinner sind im Falle eines Gewinns mit namentlicher Nennung auf den Seiten und Facebookseiten der teilnehmenden Blogs, des Verlags/Autors und der Agentur Spread and Read einverstanden.

Die Blogtour im Überblick

Natürlich bin ich nicht der einzige Blog dieser Blogtour, ich bilde lediglich den Anfang. In den nächsten Tagen könnt ihr auf weiteren Blogs noch mehr Informationen über das Buch erhalten.

An dieser Stelle möchte ich euch jetzt aber erst einmal weiter ziehen lassen. Unsere Tour geht weiter mit.

  • Buchvorstellung:  hier sind wir auf www.vielleserin.de
  • Skylar und ihre Beschützer: Anni
  • Lilith und ihre Töchter: Yvonne
  • Faszination: Sabrina
  • Autoreninterview: Michèle
Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!

11 Kommentare

  1. hmhmhm ich weis nicht was bei mir Glaubenssätze wären, da fängt es schon an……hatte an vieles geglaubt was mich dann doch erschütterte….. ich bin eher vorsichtig als das ich einen direkten glaube an etwas und jenes habe!
    LG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

  2. hmmmm…. Leider wurde ich schon zu oft von Menschen wo ich zu 100% vertraut habe Enteuscht, das ich sehr zurückhaltend bin wem oder was ich glaube.

  3. huhu, danke erstmal für deinen Beitrag:)
    Mh ich weiß nicht.. ich bin zum Glück noch nie so dermaßen hintergangen worden, von Personen die mir wirklich nahe standen.. Aber ich glaube genau deswegen würde es mich aus der Bahn werfen, wenn ich dann doch mal die Erfahrung machen müsste

    LG Sarina

  4. Hallo!

    Auf Facebook haben wir eine Gruppe für Blogtouren, vielleicht magst du ja mal vorbeischauen?
    Wir halten da alles aktuell und verlinken die Beiträge, damit man immer alles im Blick hat und nichts verpasst – bei den vielen Touren verliert man ja leicht den Überblick 😉
    https://www.facebook.com/groups/981737925190683/

    Liebste Grüße, Aleshanee

  5. Ich würde den Glauben verlieren, wenn ich erfahren würde das meine Eltern oder meine Schwester mich in irgendeiner Weise angelogen hätten. Ich kann schwer damit umgehen, wenn jemand lügt

  6. Hi… vielen Dank für diesen interessanten Beitrag…

    Wie skylar, würde es mich tief erschüttern, wenn ich erfahren würde, das mein bisheriges Leben eine lüge ist…
    Zu erfahren, dass ich etwas abstoßendes wie ein Dämon bin, würde dem ganzen die Krone aufsetzen…

    LG Marion

    Masty83@gmx.de

  7. Hallihallo,
    danke für den tollen Beitrag.
    Also wenn ich von mir wichtigen Menschen hintergangen und belogen würde, damit käme ich definitiv nicht zurecht.
    Liebe Grüße,
    Anni

  8. Hallo und guten Tag,

    ich denke mir, wenn mich jemand egal ob Familie/freunde oder Bekannte absichtlich belügen würde…

    LG..Karin…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vielleserin
Die mobile Version verlassen