Ad
Categories: Verfilmungen

“Zwei Ärzte im Aufbruch: Ein Tisch in der Provence”: ZDF, 20.15 Uhr

Ad
Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!
9 min read

Von links: Franck Gilbert (Peter Benedict), Hugo Simon (Nico Rogner), Catherine (Gesine Cukrowski), Véronique Gilbert (Friederike Linke), Lea (Paula Siebert) und Thérèse (Sabine Vitua) nehmen am Tisch in der Provence Platz. (c) Clément Puig

Mit “Zwei Ärzte im Aufbruch” wird heute um 20.15 Uhr die dritte Episode von “Ein Tisch in der Provence” gezeigt. Nachdem mir im vergangenen Jahr “Ärztin wider Willen“ und “Hoffnung auf Heilung“ ausgesprochen gut gefallen haben, freue ich mich jetzt auf den heutigen dritten Teil der Reihe.

Doch worum handelt es sich bei “Ein Tisch in der Provence: Zwei Ärzte im Aufbruch“? Es tatsächlich ein klassisches Herzkino oder ist es eher ein Film, der das klassische Herzkino verlässt und mit einem mediterranen Flair seine Zuschauer begrüßt?

Mir persönlich ist bei “Ein Tisch in der Provence: Zwei Ärzte im Aufbruch“ gar nicht so wichtig, ob es sich hierbei um ein klassisches Herzkino oder einen Film mit mediterranem Flair handelt. Viel wichtiger ist für mich, dass ein gewisses Gefühl rüber kommt und die Zuschauer geradezu herzlich in der Provence empfangen werden.

Genau dies ist es nämlich auch, was sich eigentlich bei “Ein Tisch in der Provence: Zwei Ärzte im Aufbruch“ in diesem Jahr sehr schätze. Die Reihe “Ein Tisch in der Provence“ weckt bei uns das Fernweh und stillt es gleichermaßen.

Die Provence ist eine beliebte Reiseregion, in die die Menschen insbesondere wegen der weitläufigen Lavendelfelder und der exquisiten kulinarischen Genüsse reisen. Genau das greift der Film auch irgendwo auf.

Ich hoffe also, dass dieser Film in gewisser Weise auch für die Lebensfreude steht, die ich damit verbinde, an einem reich gedeckten Tisch mit Freunden zu sitzen und all die tollen Speisen zu genießen.

Worum geht’s bei “Zwei Ärzte im Aufbruch: Ein Tisch in der Provence“?

Nun, natürlich kann ich jetzt noch nicht wissen, ob sich meine gerade bereits genannten Erwartungen bei “Ein Tisch in der Provence: Zwei Ärzte im Aufbruch“ heute Abend tatsächlich erfüllen, denn ich bewahre mir meine Vorfreude noch ein wenig und habe nicht vorab in der Mediathek nach diesem Film gesucht.

Über den Inhalt kann ich trotzdem bereits sagen, dass es recht emotional wird. Das ZDF hat nämlich vorab bekannt gegeben, worum es geht.

Dr. Véronique Gilbert, die mit ihrer Tochter Lea aus Hamburg zu ihrer Familie nach Südfrankreich zurückgekehrt ist, eröffnet mit dem streitlustigen Dr. Hugo Simon in Talon eine neue Landarztpraxis.

Der aus Paris stammende Hugo fühlt sich als gleichberechtigter Partner, doch Véro hält ein Prozent mehr an der Praxis. Ein Grund für ständige Querelen. Doch mitten im Streiten – und Flirten – werden sie zu einem dramatischen Notfall gerufen.

Magali, die 18-jährige Nachhilfe-Lehrerin von Lea, steht auf einer Brücke und will sich das Leben nehmen. Da auf dem Land kein Spezialist erreichbar ist, wendet man sich an die beiden Landärzte.

Nach der Rettung versuchen Hugo und Véro die Ursache für den Selbstmordversuch herauszufinden. Magalis familiäres Umfeld ist finanziell und emotional sehr belastet. Ein merkwürdiger Blutwert führt die Ärzte schließlich auf die richtige Spur.

Magali hat eine fortgeschrittene Bleivergiftung – und Blei löst wiederum Depressionen aus. Aber wie kam das Blei überhaupt in ihr Blut? Wollte jemand sie vergiften?

Emotional vergiftend wirkt für Véro und ihre Mutter Thérèse die Erkenntnis, dass der verstorbene Serge ein Doppelleben führte. Während er Véro seine Liebe entzog, war er für seine uneheliche Tochter Isabelle ein ausgesprochen fürsorglicher, liebevoller und großzügiger Vater.

Diese Enthüllung trübt das Verhältnis zu Isabelle so sehr, dass Thérèse ihre Unterstützung für das gemeinsam geplante Start-up infrage stellt.

Catherine, die Schwester von Thérèse, krempelt ihr Leben sogar noch weiter um: Nach ihrer Krebserkrankung genießt sie das Werben des Kunsthändlers Guy. Soll sie ihren Mann Thierry verlassen und mit Guy in eine neue Welt aufbrechen?

Auch für Dr. Franck Gilbert gerät die Welt aus den Fugen, denn Thérèse sagt ihrem Schwager endlich die Wahrheit: Er ist der Vater Véros.

Wo wurde “Zwei Ärzte im Aufbruch: Ein Tisch in der Provence“ gedreht?

Habe ich bei den ersten beiden Filmen noch ein wenig spekulieren müssen, bin ich mir nun relativ sicher, dass ich Euch sagen kann, die Filmreihe “Ein Tisch in der Provence“ gedreht wurde.

Zu verdanken habe ich diese Erkenntnis allerdings nicht etwa der Bekanntgabe, wo gedreht wurde, stattdessen erhielt ich die Information als Kommentar unterhalb des Beitrags zum ersten Film. Hierfür möchte ich mich noch einmal bei den beiden Kommentierenden bedanken.

Dank Beat weiß ich nämlich nun, dass im Midi gedreht wurde. Johann hat diese Angabe dann noch einmal etwas erläutert.Die Autos, die im Film verwendet werden, stammen nämlich alle aus dem Departement 34, also Hérault. Die Szenen an der Uni und dem Städtchen wurden nach Meinung dieser beiden Zuschauer in Béziers gedreht.

Da ich selbst noch nie an diesen Orten war, wäre es mir selbst unmöglich gewesen, diese Drehorte zu erkennen. Trotzdem glaube ich, dass diese Orte trotzdem eine Reise wert sein können, denn der Film vermittelt auf jeden Fall ein gewisses mediterranes Flair.

“Zwei Ärzte im Aufbruch: Ein Tisch in der Provence“: Die Besetzung

Anzeigen

Friederike Linke spielt ein weiteres Mal Dr. Véronique Gilbert. Die Punk Véro wird von Camille Broch verkörpert. Nico Rogner ist erneut in der Rolle des Dr. Hugo Simon zu sehen. Sabine Vitua als Thérèse Gilbert kennen wir auch schon aus den ersten Episoden.

Natürlich verkörpert Peter Benedict wieder Dr. Franck Gilbert und auch Gesine Cukrowski übernimmt abermals die Rolle der Catherine Rousseau. Andreas Hoppe spielt erneut ihren Ehemann Thierry Rousseau.

Ebenso wenig überrascht es, dass Paula Siebert ein weiteres Mal in der Rolle der Lea Gilbert zu sehen ist.

Lilly Forgách erleben wir als Paulette Martinez und Helen Woigk verkörpert Isabelle Bonnet. Valerie Stoll übernimmt die Rolle der Magali Blanc. Cecil von Renner hingegen spielt Marcel Durand.

Anne Weinknecht ist in der Rolle der Dominique Blanc zu sehen, Felix Hellmann als Pascal Blanc.

Frederic Balonier verkörpert Mark de Borg und Barbara Schöne übernimmt die Rolle der Sarah Simon. Omar El-Saeidi spielt Jacques Pradeille. Björn-Ole Blunck ist in der Rolle des Guy Foucault zu sehen.

Leonie Parusel erleben wir als Melanie Leroc. Irène Fabry übernimmt die Rolle der Cateline. Elisabeth Gavalda spielt Chantal. Simone Venditti ist in der Rolle des Serge zu sehen.

Die meisten der Schauspieler, die in “Zwei Ärzte im Aufbruch: Ein Tisch in der Provence“ mitwirken sind mir lediglich aus dieser Reihe bekannt, einzig bei Gesine Crukowski fallen mir aus dem Stegreif noch weitere Filme ein.

Da sich die Schauspieler hier trotzdem einmal aufzählen soll verdeutlichen, dass an “Ein Tisch in der Provence: Zwei Ärzte im Aufbruch“ überraschend viele Schauspieler mitgewirkt haben, der Cast also aufgrund  der aktuellen Lage überraschend groß war.

Dennoch zeigen die hier genannten Schauspieler auch ein gewisses lokales Kolorit. Denn ich glaube, dass viele der hier genannten Schauspieler aus der Region kommen, mit Sicherheit kann ich dies aber nicht sagen.

Erwartungen an “Ein Tisch in der Provence: Zwei Ärzte im Aufbruch“

Tatsächlich habe ich Euch über den Film der heute Abend im ZDF gezeigt wird schon einiges verraten. Auch was meine Erwartungen angeht habe ich mich dieses Mal nicht bis zum Ende zurückgehalten.

Insgesamt erwarte ich einen Film, der den Charme der Provence ausstrahlt und irgendwo auch das Lebensgefühl verkörpert, dabei aber nicht etwa die Leichtigkeit besitzt, die ein Film des Herzkino normalerweise aufweist, sondern tatsächlich abermals mit ein wenig Tiefgang einhergeht.

Ich will persönlich nicht ganz sicher, ob es wirklich Tiefgang ist, den wir Zuschauer bei diesem Film wünschen, oder ob es nicht viel eher um eine gute Unterhaltung geht, aber in einem Punkt bin ich mir sicher, gute Unterhaltung dürfte auch bei “Ein Tisch in der Provence: Zwei Ärzte im Aufbruch“ wieder garantiert sein.

Tatsächlich ist “Ein Tisch in der Provence: Zwei Ärzte im Aufbruch“ aber nicht der einzige Film aus der Reihe, auf den wir uns freuen dürfen. Schon in der nächsten Woche dürfen wir uns über einen weiteren Film aus der Reihe freuen.

Sharing is Caring! Hilf mit, diesen Beitrag bekannt zu machen!

Ad
Marie

Recent Posts

ARD, 20.15 Uhr: “Die Drei von der Müllabfuhr – Operation Miethai”

Mit "Die Drei von der Müllabfuhr - Operation Miethai" zeigt das Erste heute Abend um…

2 Tagen ago

“Das kleine Hotel auf Island”(4) von Julie Caplin

"Das kleine Hotel auf Island" von Julie Caplin ist der vierte Teil der "Romantic Escapes"-Reihe…

3 Tagen ago

“Miss Merkel (1) – Mord in der Uckermark” von David Safier

"Miss Merkel - Mord in der Uckermark" von David Safier ist ein Roman, bei dem…

5 Tagen ago

“Spiel des Lebens – Marie fängt Feuer”: ZDF, 20.15 Uhr

Mit "Spiel des Lebens" zeigt das ZDF, heute Abend um 20.15 Uhr die 11 Episode…

7 Tagen ago

“Die Streunerin – Die Drei von der Müllabfuhr”: ARD, 20.15 Uhr

Mit "Die Streunerin“ zeigt das Erste um 20:15 Uhr einen weiteren Teil der beliebten Reihe…

1 Woche ago

“Die Rache des Lombarden” (3) von Petra Schier

"Die Rache des Lombarden" von Petra Schier ist der dritte Teil der Lombarden-Reihe um die…

1 Woche ago